Sprudel / Wasser welches trinkt Ihr? — German

Kalorienzähler

Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Sprudel / Wasser welches trinkt Ihr?

Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
Weis zufällig jemand welcher Discounter Sprudel (günstigen mit Kohlensäure) am wenigsten Natrium enthält?

Ich habe nämlich mal eine Flasche mit Falvdrops ausprobiert, ich denke damit habe ich etwas gefunden, um von der aggressiven Zero Cola wegzukommen :)

Mir ist noch etwas aufgefallen, wieso ist in einer 0,5 l Flasche ca. 29 mg Natrium / Liter und in einer 1,5 l Flasche ca. 20 mg Natrium / Liter?

Kommentare

  • Sandra_WENSandra_WEN Member Beiträge: 121 Member Member Beiträge: 121 Member
    Ich sprudel mir mein Wasser zuhause selber. Aber ich weiß leider nicht wirklich, wo viel oder wenig Natrium drin ist und ob Leitungswasser besser oder schlechter ist als Mineralwasser.
  • marktomatenmarktomaten Member Beiträge: 60 Member Member Beiträge: 60 Member
    Mineralwasser hat immer Salze und Ionen.

    Das braucht der körper auch um den osmotischen Druck zu halten. "Isotonisch" nennt man das.

    Ansonsten kannst du dir destilliertes Wasser kaufen ;)
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Ich suche aber eben ein günstiges mit Kohlensäure, Natriumarm, weil ich jeden Tag viel zu sehr im Überschuss bin (durch Gemüsebrühe und diverser fertig LC Dressings)
  • vombalkonvombalkon Member Beiträge: 172 Member Member Beiträge: 172 Member
  • SportsfreundSvenSportsfreundSven Member Beiträge: 2,843 Member Member Beiträge: 2,843 Member
    Sandra_WEN schrieb: »
    Ich sprudel mir mein Wasser zuhause selber. Aber ich weiß leider nicht wirklich, wo viel oder wenig Natrium drin ist und ob Leitungswasser besser oder schlechter ist als Mineralwasser.

    So lange du keine Bleirohre im Haus hast ist alles gut. Mineralwerte erhältst Du beim örtlichen Wasseranbieter.

    Ich habe da auch mal was zu geschrieben.
    https://www.facebook.com/SportsfreundSven/posts/1711651002401934
  • Sandra_WENSandra_WEN Member Beiträge: 121 Member Member Beiträge: 121 Member
    Danke hab ich mir gleich mal angesehen und auch deine Seite geliked :)
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Ich habe jetzt mal ein paar unterschiedlich Sprudel von den Märkten probiert, ich schmecke null unterschied. Bei mir muss es aber Kohlensäure haben, ohne habe ich das Gefühl nichts getrunken zu haben oder besser gesagt "es fehlt etwas" Was mir aufgefallen, ist; bei zugesetztem Flavdrops schmeckt es erst im Abgang danach, Cola Zero schmeckt sofort.
  • AnowjaAnowja Member Beiträge: 481 Member Member Beiträge: 481 Member
    Ich kann dich da voll verstehen @Mario_oM , ohne Sprudel drin wäre das auch nix für mich. Ich nehme die Kauflandmarke, oder das in der blauen Flasche vom Lidl. Was gar nicht geht, ist das vom Aldi, das schmeckt nach Gummi.
    Normalerweise müsste dir reines Wasser (0 kal, manche sagen auch das einzige Lebensmittel mit negativen Kal) doch in deinem Plan absolut entgegen kommen? Jedenfalls viel eher als Cola. Trinkst du eigentlich Tee? Ich könnte mir vorstellen, dass warmer/heißer Tee besser für dich wäre. Zum einen frierst du immer, zum anderen brauchst du Flüssigkeit ohne Chemie.
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Ja Tee trinke ich jeden Morgen @Anowja . Uiii - habe gestern den Sprudel vom Aldi geholt, naja mal sehen wie er mir schmeckt. Kann mir aber vorstellen das bei dir nur die charge Gummiartig war, vllt stand es auch in der Sonne. Das kommt nämlich von der Flasche nicht dem Inhalt und die sind bei allen Pet Sprudel (glaube ich) gleich. Bisher habe ich Lidl, Penny, Europerl (Edeka) und wie du Kaufland probiert ohne einen Unterschied zu schmecken. Europerl hatte bei Ökotest abgelust daher kaufe ich das nicht mehr. Aber das eigentliche, Cola teilweise zu ersetzen gelingt mir und FlavDrops + Sprudel tut meinen Magen viel besser als Cola light.
  • madbutterfly1987madbutterfly1987 Member Beiträge: 69 Member Member Beiträge: 69 Member
    @Mario_oM
    Warst du mal beim Arzt wegen deinem Magen? Es gibt ja auch Säureblocker, da würd ich einfach mal die Situation schildern. Ich musste auch einen Säureblocker nehmen als ich mit Junior schwanger war, mein Mann hat Ende letzten Jahres auch einen verschrieben bekommen. Bei ihm wars Stress. Vielleicht hilft dir ein Säureblocker besser zu Leben und dein Magen bekommt die Chance sich zu erholen.
    Gleiches gilt für die Zähne, da kann ich auch ein Lied von singen. Meine Zähne waren sehr schmerzempfindlich (Luft reichte aus), dank Zahnärztin und anderer Zahnpflege bin ich nun beschwerdefrei.
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Danke für den Hinweis @madbutterfly1987 aber Paradentitis ist nicht heilbar und mein Zahnschmelz geht mehr und mehr zurück, das hat nichts mit Schmerzempfindlichkeit zu tun, auch wenn ich auch darunter leide, dafür hab ich alles, elmex gelee, diverse Zahnpasta, helfen tuen die nur gegen die Schmerzen, nicht gegen das Problem.

    Ich weis ja woher es kommt mit dem Magen, Säureblocker ist keine Option, weil ich mich daran gewöhnen würde und das tut auf dauer dem Körper nicht gut, immer wenn es wieder schlimmer wird, zwinge ich mich lieber die Auslöser zu reduzieren. Ich denke der Blocker würde auch die Verdauung negativ beeinflussen?
  • madbutterfly1987madbutterfly1987 Member Beiträge: 69 Member Member Beiträge: 69 Member
    @Mario_oM gut, meine Zähne sind "einfach so" schmerzempfindlich gewesen. Mir hat letzten Endes eine Wurzelbehandlung und Elmex Repair & Protect (Zahnpasta und Mundwasser) geholfen. Kann man das denn irgendwie stoppen?
    Mein Mann hatte absolut keine Probleme mit der Verdauung, auch gab es keinen Gewöhnungseffekt. Er hat die Tabletten ca. eine Woche genommen und dann abgesetzt. Vorher konnte er weder Kaffee noch Süßigkeiten vertragen (er ist Kaffeejunkie), nach der Einnahme bzw. währenddessen ging alles wieder problemlos. Weil sowas ja auch in der Schwangerschaft verschrieben wird, denke ich das das Zeug gut verträglich ist. Wie gesagt, die Magenschleimhaut kann sich dann erholen.
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Klar helfen die Pillen aber ich müsste diese ja immer wieder nehmen, wenn du in einen Reifen ein loch stichst musst du ihn flicken und wieder aufpumpen, beim nächsten stich wieder und wieder....
    Meine Docs können das nicht beantworten woher es mit dem Zahnschmelzabbau kommt, aber wir alle Wissen eigentlich das es nur aus der Krankheit kommen kann. Mein Zahn Doc unterstellt mir ja immer es käme von der Säure (Bulimie) was bei mir definitiv nicht zutrifft, das ärgert mich jedesmal aufs neue.
  • madbutterfly1987madbutterfly1987 Member Beiträge: 69 Member Member Beiträge: 69 Member
    Aber wenn sich die Magenschleimhaut erholt hat, brauchst du die Tabletten doch gar nicht mehr. Sonst müsste ich die ja immer noch nehmen. Wir konnten die Tabletten schon nach kurzer Zeit erfolgreich absetzen.
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Wie gesagt, die Magenschleimhaut entzündet sich von Zeit zu Zeit leider immer wieder, aber ich werde mal meinen Doc fragen was er dazu meint. Mir würde interessieren ob es so etwas präventiv gäbe und unbedenklich genommen werden kann, weil es gibt da keine Symptome, wenn es so weit ist, ist es leider schon zu spät. Ich habe auch leicht den Verdacht, das der Zahnschmelzrückgang irgendwie mit der Magensäure > Sondbrennen / Schlafen > Sabbern zu tun hat (ich neige beim schlafen dazu das ich sabbere)
    bearbeitet 15. Februar
  • mheuversmheuvers Member Beiträge: 8 Member Member Beiträge: 8 Member
    Birnensaft trinken, das hilft der Magenschleimhaut (wirkt befechtend was die Magensäure verdünnt).
    Banane essen, bindet Säure.

    Generell regelmäßig essen, wenn nichts im Magen ist dann geht die Säure auf die Schleimhaut.
  • madbutterfly1987madbutterfly1987 Member Beiträge: 69 Member Member Beiträge: 69 Member
    Für aktute Fälle gibt es auch Medikamente in der Apotheke. Rennie zum Beispiel, hab ich damals auch genommen. Aber eine Abklärung durch den Arzt ist absolut besser als irgendwas zu nehmen.
    Zum Thema Wasser: ich trinke gerne das Wasser vom Aldi, allerdings mit Apfelsaft gemischt. Sonst sprudelt mir das zu stark. Wir werden uns wohl aber auch einen SodaStream zulegen. Der Sommer kommt, mein Mann trinkt dann viel Wasser und ich sollte auch wesentlich mehr trinken.
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Das konnte ich auch schon feststellen, das es besser ist, wenn etwas im Magen ist, um die Säurebildung in Schach zu halten.
    Ein Wassersprudler käme für mich nicht in Frage, zum einen sind das Bakteriensammler zum anderen schadet es nicht ein 6-Pack Wasser heim zuschleppen.
  • fieser_Fettsack90fieser_Fettsack90 Member Beiträge: 139 Member Member Beiträge: 139 Member
    Mario_oM schrieb: »
    Das konnte ich auch schon feststellen, das es besser ist, wenn etwas im Magen ist, um die Säurebildung in Schach zu halten.
    Ein Wassersprudler käme für mich nicht in Frage, zum einen sind das Bakteriensammler zum anderen schadet es nicht ein 6-Pack Wasser heim zuschleppen.

    Dafür, dass die Bakterien ansatzweise ins Gewicht fallen muss man aber SEHR SEHR anfällig sein.

    Und ich glaube ein großteil der Leute tragen das 6-Pack Wasser so heim, dass es doch eher schadet ;)
  • wendytierwendytier Member Beiträge: 170 Member Member Beiträge: 170 Member
    Ich habe lange gesucht nach einer möglichst natriumarmen Sorte in Mehrwegeflaschen. Gefunden habe ich die Hausmarke der Getränkemarkt-Kette SOBI: Alasia-Perle. Gibt's in sanft, mittel und mit viel Kohlensäure.
    Hersteller ist Mineralbrunnen Rhön-Sprudel
    12 Flaschen 3.29€ als Mehrwegeflaschen
    bearbeitet 18. Februar
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 979 Member Member Beiträge: 979 Member
    Danke @wendytier , der Markt gibt es leider nicht in meiner Gegend
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.