Was ist der Unterschied zwischen Mahlzeiten und Rezepte? — German

Kalorienzähler

Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Was ist der Unterschied zwischen Mahlzeiten und Rezepte?

Sandra_WENSandra_WEN Member Beiträge: 307 Member Member Beiträge: 307 Member
Ich koche jeden Tag und habe dazu bisher immer ein Rezept (nur für mich persönlich) erstellt. Nun frage ich mich gerade, was der Menüpunkt "Mahlzeiten" bedeutet. Wo liegt der Unterschied?

Kommentare

  • SportsfreundSvenSportsfreundSven Member Beiträge: 3,244 Member Member Beiträge: 3,244 Member
    Sandra_WEN schrieb: »
    Ich koche jeden Tag und habe dazu bisher immer ein Rezept (nur für mich persönlich) erstellt. Nun frage ich mich gerade, was der Menüpunkt "Mahlzeiten" bedeutet. Wo liegt der Unterschied?

    Rezept ist eben das Rezept für z.B. Käsekuchen, welches du eingibst. "Mahlzeiten" sind z.B. dein Frühstück.(2 Scheiben Brot, 10g Butter, 3 Eier usw. usf.)
  • Sandra_WENSandra_WEN Member Beiträge: 307 Member Member Beiträge: 307 Member
    Ok, Ich hatte allerdings mein Frühstück oder meinen Salat auch als Rezept gespeichert.
  • miriki66miriki66 Member Beiträge: 4 Member Member Beiträge: 4 Member
    Moin, Sandra!
    Sandra_WEN schrieb: »
    Ok, Ich hatte allerdings mein Frühstück oder meinen Salat auch als Rezept gespeichert.

    Das Frühstück als Rezept ist relativ starr, der Salat als Rezept funktioniert wahrscheinlich. Mal als Beispiel von mir:

    Ich hab "Brötchen, Butter, Belag" als Rezept, außerdem "Kaffee, Milch, Zucker". Jetzt kann ich mir mit 3 Brötchen, 2 Kaffee und ggf. noch 1 gekochten Ei die Mahlzeit "Frühstück" zusammenstellen. Und morgen sind's dann vielleicht nur 2 Brötchen und kein Ei.

    Andererseits ist das Beispiel mit dem Käsekuchen auch gut: Der Käsekuchen insgesamt mit allen Zutaten ergibt dann 6 Portionen. Und zum nachmittäglichen Kaffee erfaßt man dann 1 Portion und 2 Kaffee. MFP rechnet dann eben auch nur 1/6 des Kuchens in die Mahlzeit ein.

    Gruß, Michael
  • Sandra_WENSandra_WEN Member Beiträge: 307 Member Member Beiträge: 307 Member
    @miriki66 Danke für die Erklärung. Jetzt ist es für mich auch etwas verständlicher. Ich schätze, so kann man noch etwas besser damit arbeiten. Das werde ich gleich mal ausprobieren
  • wendytierwendytier Member Beiträge: 192 Member Member Beiträge: 192 Member
    Bei Rezepte gebe ich wirklich meine Rezepte ein, auch um portionsweise Kalorien zu haben für gängige Rezepturen.

    Bei Mahlzeiten speichere ab, was ich häufig für Kombinationen esse, ich habe eigentlich immer das identische Frühstück und Mittagessen wochentags, das habe ich dort. Das ist zB 4 Knäckebrote mit Brotaufstrich sowie 200 Gramm Ananas. Das esse ich mind. an 4 von 5 Tagen im Büro.
  • Mario_oMMario_oM Member Beiträge: 1,803 Member Member Beiträge: 1,803 Member
    Ich habe Anfangs auch Mahlzeiten angelegt, verstehe ich übrigens nicht ganz, wieso diese als Rezept zu speichern, man kann ja die Lebensmittel der Mahlzeit Mengenmäßig jederzeit ändern...

    Mittlerweile arbeite ich mit den Quick Tools > Mahlzeit von Datum X nach Datum X kopieren, weil ich meistens die selben Nahrungsmittel als Grundlage nutze und ich füge dann einfach noch dazu was ich möchte.
  • vombalkonvombalkon Member Beiträge: 331 Member Member Beiträge: 331 Member
    Ich gebe neuerdings die Rezepte so ein, dass eine Portion etwa 100 g entspricht. Dann kann ich leichter abschätzen, wie viele kcal ich mir verbuchen darf.

    Mahlzeiten von einem bestimmten Tag kopieren, das ist mir zu viel Sucherei. Dafür müsste ich erst mal wissen, wann ich ein bestimmtes Gericht zum letzten Mal gegessen habe. Wenn es sich um Reste vom Vortag handelt, dann nutze ich das natürlich.
    bearbeitet 12. Februar
  • AlletwirdjutAlletwirdjut Member Beiträge: 423 Member Member Beiträge: 423 Member
    Ich mache es mal so mal so. Einige Dinge habe ich als Mahlzeit gespeichert. Wie z.B. der Kakao im Büro der wirklich immer in der Zutal fix ist.

    Aber in der Regel mache ich es so wie Mario, ich kopiere viel von Datum zu Datum und pass dann dort z.B. die Menge Brot an wenns man weniger ist oder ersetze ein Obst durch ein andres. Der Rest ist nämlich eigentlich gleich.

  • SportsfreundSvenSportsfreundSven Member Beiträge: 3,244 Member Member Beiträge: 3,244 Member
    Ich habe z.B. ein "belegtes Brötchen" als Mahlzeit, mit Gürkchen, Tomate, ne Scheibe Ei, Butter usw. Unter Rezept macht das wenig Sinn.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.