Joggen beginnen mit Ü50 - Seite 6 — German

Joggen beginnen mit Ü50

13468912

Kommentare

  • Katzi67
    Katzi67 Beiträge: 178 Member
    @raist1000 das is mein Trainer der mir meinen Laufplan vorgibt 😄👍
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    Ich will ja nicht unken, aber ich laufe schon Jahre und hatte erst EINMAL den Flow. :D
  • Katzi67
    Katzi67 Beiträge: 178 Member
    @SportsfreundSven 😄😄da bin ich ja beruhigt
  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    > @saka65 schrieb:
    > @raist1000 das is mein Trainer der mir meinen Laufplan vorgibt 😄👍

    👍👏👏👏
  • Alletwirdjut
    Alletwirdjut Beiträge: 762 Member
    Ich will ja nicht unken, aber ich laufe schon Jahre und hatte erst EINMAL den Flow. :D

    Und ich laufe auch schon viiiiele Jahre und kann mich grad gar nicht erinnern ob ich überhaupt schon jemals einen Flow hatte :D
  • norgabfritsch
    norgabfritsch Beiträge: 717 Member
    > @Alletwirdjut schrieb:
    > SportsfreundSven schrieb: »
    >
    > Ich will ja nicht unken, aber ich laufe schon Jahre und hatte erst EINMAL den Flow. :D
    >
    >
    >
    >
    > Und ich laufe auch schon viiiiele Jahre und kann mich grad gar nicht erinnern ob ich überhaupt schon jemals einen Flow hatte :D

    Wo wir wieder bei der Definition von Flow wären
  • norgabfritsch
    norgabfritsch Beiträge: 717 Member
    Kennt ihr diesen Zustand nicht, das ihr das Gefühl habt, wenn sich jetzt nichts ändern würde, könnte ich ewig weiterlaufen. Ist natürlich nur ein Gefühl. Das merkt man 3km später.
    Mehr verbinden die meisten nicht damit.
  • Anowja
    Anowja Beiträge: 1,150 Member
    Alletwirdjut schrieb: »
    Ich will ja nicht unken, aber ich laufe schon Jahre und hatte erst EINMAL den Flow. :D

    Und ich laufe auch schon viiiiele Jahre und kann mich grad gar nicht erinnern ob ich überhaupt schon jemals einen Flow hatte :D

    Ich denke der Flow ist eher so ein Gefühl, das man bekommt, wenn man schon ne Weile läuft und dementsprechend trainiert ist. Für mich fühlt es sich an, als könnte ich unendlich weit laufen, ohne dass es mich anstrengt (trotz 5-6 min/km), du fühlst dich dann körperlich sauwohl und bist mental im Reinen, einfach rundum zufrieden. Meist tritt das Gefühl nach 15-20km auf. Das richtige runners high ist ne ganz andere Sache, so wie @Jeff_73 es mal beschrieben hat.
  • Micha68NRW
    Micha68NRW Beiträge: 509 Member
    bearbeitet August 2018
    Ja, das was @Anowja beschreibt kenne ich auch. Kommt bei mir unregelmäßig so bei Kilometer 10. Bevorzugt an langen Geraden ohne zu viel optische Abwechslung. z.B. am Flußufer entlang. Dann ist man fast ein Stündchen unterwegs und hat sich so schön eingegroovt. Hält dann etwas länger als bei @norgabfritsch, vielleicht 5km oder so.
  • Alletwirdjut
    Alletwirdjut Beiträge: 762 Member
    Anowja schrieb: »
    Alletwirdjut schrieb: »
    Ich will ja nicht unken, aber ich laufe schon Jahre und hatte erst EINMAL den Flow. :D

    Und ich laufe auch schon viiiiele Jahre und kann mich grad gar nicht erinnern ob ich überhaupt schon jemals einen Flow hatte :D

    Ich denke der Flow ist eher so ein Gefühl, das man bekommt, wenn man schon ne Weile läuft und dementsprechend trainiert ist. Für mich fühlt es sich an, als könnte ich unendlich weit laufen, ohne dass es mich anstrengt (trotz 5-6 min/km), du fühlst dich dann körperlich sauwohl und bist mental im Reinen, einfach rundum zufrieden. Meist tritt das Gefühl nach 15-20km auf. Das richtige runners high ist ne ganz andere Sache, so wie @Jeff_73 es mal beschrieben hat.

    So hätte ich es auch definiert. Aber ist mir noch nicht untergekommen so das mir das wirklich so in den Sinn kommt. Es gibt durchaus auch gute Läufe aber mich strengt jeder Lauf mega an und das war auch schon immer so. Von daher nüscht mit Flow ;)
  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    Das was @norgabfritsch und @Anowja beschreiben meinte ich mit Flow. Eh klar, dass hat noch lange nix mit einem Runners High zu tun. 🤗
  • mhuber665
    mhuber665 Beiträge: 11 Member
    Also ich bin aktuell 53 Jahre alt und laufe seit etwas mehr wie einem Jahr. Es macht wirklich Spaß. Man darf keine zu ehrgeizigen Ziele stecken aber mit der Zeit wird die Kondition immer besser und man fühlt sich immer fitter. Natürlich spornt einen eine Pulsuhr oder Ähnliches an. Ich kann es nur empfehlen, mein Tipp: keine ehrgeizigen Ziele setzen sondern den Spaß und die Freude vorne anstellen!
  • mhuber665
    mhuber665 Beiträge: 11 Member
    > @SportsfreundSven schrieb:
    > Gerade als Anfänger ist ein Tag Pause sicherlich ausreichend. Bedenkt bitte die derzeitigen Temperaturen. Lieber in den Abendstunden oder im Wald laufen. ;)
    Ich denke es ist sogar aktuell besser, morgens zu laufen, da ist es noch nicht so drücken Theis! Zumindest meine Erfahrung!
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    mhuber665 schrieb: »
    > @SportsfreundSven schrieb:
    > Gerade als Anfänger ist ein Tag Pause sicherlich ausreichend. Bedenkt bitte die derzeitigen Temperaturen. Lieber in den Abendstunden oder im Wald laufen. ;)
    Ich denke es ist sogar aktuell besser, morgens zu laufen, da ist es noch nicht so drücken Theis! Zumindest meine Erfahrung!

    Morgens und Abends ist identisch. Hauptsache in den kühleren Stunden. ;)
  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    Das morgens und abends identisch wäre kommt mir aber definitiv nicht so vor. Wenn ich auf Nacht noch mit dem Hund raus gehe trifft mich immer noch der Schlag weil alles aufgehitzt ist. Aber kann auch daran liegen das man eh schon den ganzen Tag in der Hitze schmorrt und daher Abends nur empfindlicher ist. ;)
  • Alletwirdjut
    Alletwirdjut Beiträge: 762 Member
    raist1000 schrieb: »
    Das morgens und abends identisch wäre kommt mir aber definitiv nicht so vor. Wenn ich auf Nacht noch mit dem Hund raus gehe trifft mich immer noch der Schlag weil alles aufgehitzt ist. Aber kann auch daran liegen das man eh schon den ganzen Tag in der Hitze schmorrt und daher Abends nur empfindlicher ist. ;)

    Da hast du Recht. Also hier bei mir ist morgens und abends ein riesen Unterschied. Morgens diese Woche so ca. 18 - 20 Grad und man hat das Gefühl man bekommt auch etwas halbwegs frische und kühle Luft. Abends ist es hier bis spät noch bullenheiß. Gestern abend auf dem seit Stunden schattigen Balkon hatte es nach 20 Uhr noch 30 Grad. Und als ich Dienstagabend gelaufen bin war es selbst um kurz vor 22 Uhr als ich zurück kam noch über 25 Grad und im Wald hat die Luft nur so gestanden.
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    Ja, is klar. Ich meinte damit NICHT IN DIREKTER SONNE! :D
  • Alletwirdjut
    Alletwirdjut Beiträge: 762 Member
    Ich steh wohl auf dem Schlauch. 🤔 Morgens ist keine direkte Sonne und abends spät auch nicht aber trotzdem ist es morgends von der Luft her besser
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    bearbeitet August 2018
    OK, ok. Morgens toll, Mittags doof, Abends geht so! :p;)
  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    Na geht doch ... 😁😁😁😁😁
  • Katzi67
    Katzi67 Beiträge: 178 Member
    So jetzt gebe ich mal ein Update meines Laufplans ab.
    Bin jetzt regelmäßig 3 x die Woche zum joggen.
    Bin aktuell bei 3 Minuten walken und 4 Minuten joggen, das im Wechsel 4 x. Spaß macht es mir total, die Kondition is besser als ich dachte, aber meine Schienbeine schmerzen nach wie vor und auch die Beine sind schwer.
    Ich hoffe das sich das bald mal gibt. 🙋
    Wie läuft es bei euch so?
  • vombalkon
    vombalkon Beiträge: 1,076 Member
    Ich mache gerade Pause. Ich bekomme Stoßwellentherapie gegen meine Plantarfasziitis. Wenn das ausgestanden ist, bin ich wieder dabei.

    Ich war zuletzt bei 2 Min gehen und 4 Min laufen.
  • norgabfritsch
    norgabfritsch Beiträge: 717 Member
    Bei mir läuft es sehr gut. Ich habe mein Ziel (10km am Stück) geschafft. Werde jetzt bis Oktober (mein erster Lauf) noch an meiner Lauftechnik arbeiten (bin Bewegungsablauf Junkie ). Konnte 2 Freunde motivieren im Oktober mitzulaufen (vielleicht werden es noch mehr ). Da werde ich auch Rainer ( @raist1000 ) und seine Frau kennenlernen.
    Die nächsten 2 Wochen bin ich im Urlaub in Südtirol. Wir gehen Bergwandern. Ist also Trainingspause.
    Woran arbeite ich im Moment?
    Atemtechnik.
    Mein Problem ist, wenn ich schneller Laufe erhöht sich die Schrittfrequenz. Da ich nach Schritte atme (3/3), atme ich schneller obwohl ich es gar nicht müsste. Mein Puls geht nach oben.
    Ich müsste also die Atmung umstellen wenn ich die Geschwindigkeit ändere ohne meinen Laufstiel zu vernachlässigen.
    Und das Ü50.
    Wie macht ihr das mit dem Schnaufen?
  • Katzi67
    Katzi67 Beiträge: 178 Member
    Das is ja schön das du Raist und Sunstone kennenlernst. Sagst dann liebe Grüße von mir.
    Ich versuche meine Atmung konstant gleichmäßig zu halten.
    Ich bin ab dem 17.08. Drei Wochen auf Korsika beim Wandern und mach deshalb auch ne Laufpause.
  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    bearbeitet August 2018
    Juup, meine Frau und ich haben uns auch für den Run in Nürnberg angemeldet und mit @norgabfritsch ausgemacht, dass wir zusammen starten. Freu mich schon drauf und bin fleißig am trainieren, würde dort gerne eine persönliche Bestzeit auf die 10 km laufen ... Traum wäre unter 60 Minuten. 🤗

    Wobei heute beim Tempotraining hat es ganz gut geklappt... vllt ist der Traum doch machbar. 🤔😎

    @Atemtechnik / @norgabfritsch

    Wenn Du bei schnellerem Tempo mit 3/3 zu schnell atmest, dann geh doch einfach auf 4/4. Wird Dir ja eh nix anderes übrig bleiben als den Atemrythmus auf das Tempo ab-/einzustellen.

    Wobei ich aber die besten Erfahrungen damit gemacht habe den Körper einfach so atmen zu lassen wie er will, er holt sich ja eh den Sauerstoff den er braucht. So wird es aber im Grunde auch in den meisten Fällen empfohlen, perfekte Atemtechnik wird wohl erst auf einem Leistungsniveau wichtig, dass wir ja eh nicht anstreben. 😉

    @saka65

    Danke für die lieben Grüße ... und natürlich zurück. 🤗