Stört es wenn der Partner anders tickt? - Seite 2 — German

Stört es wenn der Partner anders tickt?

2

Kommentare

  • Alletwirdjut
    Alletwirdjut Beiträge: 762 Member
    > @sari1012 schrieb:

    > Vom Partner zu erwarten immer schön schlank und fit zu sein, sich nur von diversen Diät Shakes zu ernähren und dann aber bitte täglich hochkalorische gerichte zu kochen damit der andere was leckeres auf den Teller bekommt kann halt auch nicht klappen.
    >
    > Als langjähriger Single bin ich aber inzwischen wohl etwas „radikal“ in meiner Einstellung und würde nicht mehr jeden Kompromiss eingehen. Mein eigenes Leben und meine Gesundheit, Freiheit und Zufriedenheit sind mir einfach wichtiger geworden. Natürlich ist es umso schöner wenn man einen Partner hat und man sich gegenseitig beim erreichen seiner Ziele unterstützen kann. Andernfalls würde ich mich immer fragen: ist es das wert Bzw wovon habe ich länger was? Meinem Partner zu gefallen oder mir selbst?

    Mein Partner und ich ticken wie schon beschrieben da auch nicht unbedingt gleich weil er derartige Probleme um Essen und Gewicht nicht kennt und sich keinen Kopf drum macht.

    Und wer sagt denn das der Partner nur weil er anders tickt von einem verlangt immer schön schlank und fit zu sein?

    Mein Partner würde nie verlangen das ich immer schlank, fit und durchtrainiert bin und alles tue um ihm zu gefallen. Er liebt mich jetzt und hat mich auch mit 10 kg mehr geliebt und nichts auszusetzen gehabt. Wenn ich jetzt noch 10 kg weniger wiegen würde dann würde er wohl meckern das ich ja nur noch ein Hungerhaken wäre. Und in zu Hause rum lunger Klamotten liebt er mich auch😅

    Bevor ich meinen Partner kennen gelernt habe war ich auch lange Single und war auch immer ziemlich auf dem Egotrip und Happy darüber mit meinem Leben tun und lassen zu können was ich will ohne Kompromisse eingehen zu müssen. und klar muss ich mit meinem Leben glücklich und zufrieden sein.

    Aber als ich dann meinen Partner kennen gelernt habe, obwohl ich eigentlich gar keinen Mann wollte, was ich auch wortwörtlich so kund getan hatte 😂, hab ich gemerkt das es für mich durchaus Sinn macht doch Kompromisse einzugehen.

    Aber auch da tickt ja jeder anders 😉
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,205 Member
    🙈Ich wollte auch nie wieder je an meiner Seite haben und noch weniger jemals was mit diesem bösen L-Wort zu tun haben (L i e b e), es kam anders als geplant, hat sich einfach irgendwann eingeschlichen und war ungefragt da.

    Gefühlt habe ich diesen Mann gar nicht verdient, wir ergänzen uns hervorragend und für mich muss sich niemand ändern.

    Einzig meine Ängste und Sorgen wg seiner Gesundheit nerven mich schon mal tierisch, aber das ist... MEIN Problem und ich muss gucken, wie ich damit umgehen kann, um nicht davon "kontrolliert" zu werden.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,205 Member
    Ah, vergessen, ich finde es voll in Ordnung, wenn jemand genussvoll und gesund mit Alk umgeht, würde auch nie jemanden deshalb verurteilen oder darüber urteilen, dass steht mir gar nicht zu, ich würde auch nie sagen, dass mein Partner wg mir nichts trinken darf, ich habe deshalb eher schon mal ein schlechtes Gewissen, aaaaaber... Das ist seine Entscheidung.. Ich habe mich nur für diesen Weg entschieden und der hatte noch nicht einmal was mit Gesundheit, kcal, Zucker und Co zu tun.


    Ich ziehe vor jedem den Hut, der gar keinen Alk trinkt, da man ironischer Weise in der Gesellschaft immer wieder Rechenschaft ablegen soll, weil man eben nicht mal ein Glas Wein, ne Flasche Bier oder nen Verdauungsschnaps trinkt.
  • Freischuetz
    Freischuetz Beiträge: 389 Member
    meine frau und ich könnten kaum unterschiedlicher sein.

    ich: (extrem)sport seit kindesjahren
    sie: kannte das wort bis zur ehe nicht

    ich: naturverliebter bergmensch
    sie: großstadtfrau auf high heels

    ich: stark kopflastig bei entscheidungen
    sie: heissblütige südländerin

    dazu kommt ein gewaltiger unterschied in der kultur!

    unsere tochter ist jetzt 14, und funktionieren tut es, weil wir das gleiche ziel haben! wir wollen beide das selbe, und gestehen uns genügend freiraum ein, um „ich“ zu sein.

    wir sind beide freiheitsliebend, und man unterstützt wo man kann. und falls nicht - ganz ehrlich jetzt - ist es auch egal.
  • sari1012
    sari1012 Beiträge: 352 Member
    bearbeitet Januar 2019
    Ich habe ja auch nie behauptet dass alle Partner so sind, aber es gibt solche Menschen die unrealistische Erwartungen haben und sich gleichzeitig nicht wirklich für die Ziele des anderen interessieren sondern mehr für Ihre eigene Bequemlichkeit 🤷‍♀️
    Und klar macht es Sinn Kompromisse einzugehen, ich bin halt nur der Meinung nicht um jeden Preis. Singlesein würde ich auch nicht mit egotrip gleich setzen- wenn gerade kein Partner da ist, muss man eben auf niemanden Rücksicht nehmen, deshalb ist man aber doch noch lange Keim Egoist?

    Auch wenn viele das nicht hören wollen aber es gibt nicht wenige Menschen die zu große Angst vor dem Alleinsein haben und in ungesunden Beziehungen bleiben nur um nicht alleine dazustehen.
    Beziehungen sind auf jeden Fall wunderbar wenn beide bereit zu Kompromissen und einem gewissen Maß an Rücksichtnahme sind.
    Ich glaube mein post kam jetzt so rüber dass ich null kompromissbereit bin- so meinte ich das nicht, auch wenn es bestimmt flexiblere Leute als mich gibt 😎 ich sehe nur inzwischen keine Vorteile mehr darin Dinge (oder Beziehungen) um jeden Preis erzwingen oder festhalten zu wollen, und mir persönlich ist es auch am wichtigsten dass ich selbst mit mir zufrieden bin und nicht ein anderer Mensch, weil Menschen und Gefühle sich nunmal ändern können
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,205 Member
    @sari1012
    ich weiß soooooo was Du meinst

    ich habe mir damals, als ich endlich aufgehört habe, Gefühle für meinen Exmann zu haben, geschworen, dass ich ab nun LEBEN werde und vor allem so leben werde, wie es mir gefällt, so, dass MEINE Bedürfnisse gestillt werden und dass ich nicht noch einmal auf Dinge verzichten werde, die ich zum leben brauche und die für mich wichtig sind.

    Ich bin da - in meinen Augen - total egoistisch, es gibt halt Sachen, die für mich sofort ein KO- Kriterium sind/ gewesen wären, ich glaube, so viel Selbstwert habe ich irgendwann gefunden, dass ich mich nicht für jemand anderen zerstören und klein machen lassen muss.

    (nur um Missverständnissen vorzubeugen, meine Ehe war oky, ich hatte eine schöne Zeit und wir haben uns friedlich getrennt (schon alleine, weil ich für das Gegenteil nicht der Typ bin), es gab halt einen Bereich, da habe ich mich bewusst für ihn und gegen meine Bedürfnisse entschieden, dass wäre - zumindest in diesem Bereich - für mich einfach keine Option mehr)
  • sari1012
    sari1012 Beiträge: 352 Member
    > @deepWORKer5 schrieb:
    > @sari1012
    > ich weiß soooooo was Du meinst
    >
    > ich habe mir damals, als ich endlich aufgehört habe, Gefühle für meinen Exmann zu haben, geschworen, dass ich ab nun LEBEN werde und vor allem so leben werde, wie es mir gefällt, so, dass MEINE Bedürfnisse gestillt werden und dass ich nicht noch einmal auf Dinge verzichten werde, die ich zum leben brauche und die für mich wichtig sind.
    >
    > Ich bin da - in meinen Augen - total egoistisch, es gibt halt Sachen, die für mich sofort ein KO- Kriterium sind/ gewesen wären, ich glaube, so viel Selbstwert habe ich irgendwann gefunden, dass ich mich nicht für jemand anderen zerstören und klein machen lassen muss.
    >
    > (nur um Missverständnissen vorzubeugen, meine Ehe war oky, ich hatte eine schöne Zeit und wir haben uns friedlich getrennt (schon alleine, weil ich für das Gegenteil nicht der Typ bin), es gab halt einen Bereich, da habe ich mich bewusst für ihn und gegen meine Bedürfnisse entschieden, dass wäre - zumindest in diesem Bereich - für mich einfach keine Option mehr)

    Und wenn man dann nach so einer Erfahrung wieder jemand findet mit dem es passt ist es doch umso schöner 🎈
    Letztendlich muss man ja in allen Bereichen des Lebens Kompromisse eingehen, Beziehung, Job, Familie usw.
    ich hätte auch gerne wieder einen Partner, ich bin schon ziemlich lange alleine und finde das nicht immer nur toll. Aber man kann solche Zeiten eben auch gut nutzen das eigene Leben aufzuräumen und an sich zu arbeiten. Meine Umstellung von total egal auf bewusst essen und bewegen ist mir definitiv leicht gefallen, auch weil ich dabei eben nur auf meine eigenen Bedürfnisse achten musste. Aber klar wäre es auch schön gewesen dabei einen Partner zu haben der das Vorhaben unterstützt. Da haben ja letztendlich beide was davon 😇
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,649 Member
    > @sari1012 schrieb:
    Andernfalls würde ich mich immer fragen: ist es das wert Bzw wovon habe ich länger was? Meinem Partner zu gefallen oder mir selbst?

    Am besten, man gefällt sich gegenseitig...🤔😂🙈
  • Guccetta
    Guccetta Beiträge: 30 Member
    > Also bei dem Spruch komme Ich ins zweifeln weil das ja bedeuten würde das ich mich nur mit einer bestimmten Schicht umgeben darf um wer zu sein. Ich finde es lebenswert Freunde nicht nach Status und Schicht auszuwählen. Oder habe ich den Spruch falsch verstanden?
    >
    > Manchmal genieße auch ich den gammeltag auf dem Sofa und das faulsein und bin froh das Schatz da auch so tickt

    Hmm ich würde mal sagen dass da jeder hineininterpretiert was er verstehen mag.
    Ich schichte noch schubladisiere Menschen. Ich umgehe lediglich Menschen die mich negativ beeinflussen und mir im Leben nicht gut tun. Was mein gutes Recht ist.
    Weshalb ich auf deine Frage keine Antwort habe, denn von irgendwelchen „Schichten“ habe ich nichts geschrieben 🤷🏽‍♀️
    Wenn du Zweifel hast silltest du daran arbeiten das diese beseitigt werden, in welchem Zusammenhang auch immer.
    Viel Erfolg.


    Wenn ich mir nicht schlüssig bin ob ich was richtig verstanden habe, lese ichs einfach mehr Mals durch.
    „Ein“ Gammeltag ist ja wohl hoffentlich nicht das gleiche wie
    „ein ganzes Gammelweekend“
    und das über Wochen nacheinander....

    Liebe Grüsse
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    Denkt bitte immer daran: Es geht gar nicht um EUCH oder Eure Partner, denn die kennen wir ja nicht. Also nicht alles persönlich nehmen. ;)
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @Guccetta schrieb:

    > Wenn du Zweifel hast silltest du daran arbeiten das diese beseitigt werden, in welchem Zusammenhang auch immer.
    > Viel Erfolg.
    >
    >
    > Wenn ich mir nicht schlüssig bin ob ich was richtig verstanden habe, lese ichs einfach mehr Mals durch.
    > „Ein“ Gammeltag ist ja wohl hoffentlich nicht das gleiche wie
    > „ein ganzes Gammelweekend“
    > und das über Wochen nacheinander....
    >
    > Liebe Grüsse

    Es ist manchmal auch ein gammelweekend weil ich die ganze Woche arbeite und auch ein ganzes Wochenende faulsein genießen kann.
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > > @sari1012 schrieb:
    > Andernfalls würde ich mich immer fragen: ist es das wert Bzw wovon habe ich länger was? Meinem Partner zu gefallen oder mir selbst?
    >
    > Am besten, man gefällt sich gegenseitig...🤔😂🙈

    Das ist das optimale und ich denke das ist einfach weil man sich dann gegenseitig gefällt wenn man den anderen so nimmt und sein lässt wie er ist.

    Ein wir ensteht wenn jeder ich sein und bleiben kann
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @deepWORKer5 schrieb:

    >
    > Ich bin da - in meinen Augen - total egoistisch, es gibt halt Sachen, die für mich sofort ein KO- Kriterium sind/ gewesen wären, ich glaube, so viel Selbstwert habe ich irgendwann gefunden, dass ich mich nicht für jemand anderen zerstören und klein machen lassen muss.

    Soviel Selbstwert sollte jeder haben. Ich glaube das man auch wenn man anders tickt und andere Sport Prioritäten hat und andere Essgewohnheiten trotzdem ein wir sein kann. Aber natürlich auf gleicher Augenhöhe in vielen anderen Bereichen. Man darf sich nie für einen anderen verbiegen aber das ist ein ganz anderes Thema
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @sari1012 schrieb:
    > Ich habe ja auch nie behauptet dass alle Partner so sind, aber es gibt solche im Egoist?
    >
    > Auch wenn viele das nicht hören wollen aber es gibt nicht wenige Menschen die zu große Angst vor dem Alleinsein haben und in ungesunden Beziehungen bleiben nur um nicht alleine dazustehen.
    > Beziehungen sind auf jeden Fall wunderbar wenn beide bereit zu Kompromissen und einem gewissen Maß an Rücksichtnahme sind.
    > Ich glaube mein post kam jetzt so rüber dass ich null kompromissbereit bin- so meinte ich das nicht, auch wenn es bestimmt flexiblere Leute als mich gibt 😎 ich sehe nur inzwischen keine Vorteile mehr darin Dinge (oder Beziehungen) um jeden Preis erzwingen oder festhalten zu wollen, und mir persönlich ist es auch am wichtigsten dass ich selbst mit mir zufrieden bin und nicht ein anderer Mensch, weil Menschen und Gefühle sich nunmal ändern können
    >

    Zusammen bleiben wenn es nicht mehr passt und nur aus Angst alleine zu sein bei jmd bleiben ist natürlich totaler Blödsinn. Da gebe ich dir absolut Recht.
    Und ich finde auch das man sich selbst treu bleiben muss. Nur wer sich selbst liebt kann auch andere lieben.
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @Freischuetz schrieb:
    > meine frau und ich könnten kaum unterschiedlicher sein.
    >
    > ich: (extrem)sport seit kindesjahren
    > sie: kannte das wort bis zur ehe nicht
    >
    > ich: naturverliebter bergmensch
    > sie: großstadtfrau auf high heels
    >
    > ich: stark kopflastig bei entscheidungen
    > sie: heissblütige südländerin
    >
    > dazu kommt ein gewaltiger unterschied in der kultur!
    >
    > unsere tochter ist jetzt 14, und funktionieren tut es, weil wir das gleiche ziel haben! wir wollen beide das selbe, und gestehen uns genügend freiraum ein, um „ich“ zu sein.
    >
    > wir sind beide freiheitsliebend, und man unterstützt wo man kann. und falls nicht - ganz ehrlich jetzt - ist es auch egal.

    Das klingt richtig gut. Zwei ich die zu einem wir werden. So was nenne ich perfekte Beziehung. Jeder kann er selbst bleiben
  • NikaIris
    NikaIris Beiträge: 120 Member
    Kurzfassung: Ja, der Partner sollte gleich ticken, finde ich. ;)

    In meiner letzten Beziehung (die damit endete, dass ich fast 100kg wog), war meine Partnerin eher faul und wir haben viel und oft gegessen. Wir haben uns gar nicht schrecklich ungesund ernährt, es gab auch viel Salat und Gemüse - aber halt auch tonnenweise Käse, Chips und Kekse. Ich kann mich alleine auch schon schwer aufraffen mich zu bewegen und mit einer Partnerin, die dann ebenfalls stöhnt und sagt "ach, lass uns doch lieber drin bleiben", war das halt auch nicht leichter.
    Wir haben zwischendurch halbherzige Diätversuche unternehmen, aber uns auch häufig gegenseitig blockiert. So "wie? HEUTE willst du unbedingt mit der Diät anfangen und mich mit den Pizzaresten und der Familienpackung Kekse alleine fertig werden lassen? Na vielen Dank auch!"
    Ich kann halt auch wirklich keinen Salat essen wenn der andere Pizza ist. Und ich schaffe es auch einfach nicht nur die halbe Portion zu essen. Oder bei Keksen und Chips NICHT zuzugreifen. Ich weiß, dass es Menschen gibt, die das können - und die stört das sicher auch nicht. Aber ich kann es halt nicht. D.h. wenn mein Partner mir ständig ungesunde Sachen voressen würde, würde ich einfach mitmachen und ihn/sie irgendwann dafür hassen.

    Inzwischen bin ich mit meiner Traumfrau zusammen (in jeder Hinsicht, nicht nur ernährungstechnisch), habe 30kg abgenommen und es fällt mir sooo viel leichter mein Gewicht zu halten.

    Es liegt nicht nur an der besseren Ernährungsweise und dem Plus an Bewegung (wir laufen einfach überall hin). Ich fühle mich auch einfach zum ersten Mal in meinem Leben ... "seelisch satt".
    Ich glaube, ich habe früher halt oft gefressen um irgendeinen psychischen Hunger zu stillen oder eine Sehnsucht nach irgendwas. Und das mache ich heutzutage fast gar nicht mehr. Ich bin seit zwei Jahren so rundum ... satt und ausgefüllt.
    Mein Leben ist jetzt viel ausgefüllter als vorher und deswegen brauche ich das Essen gar nicht mehr so sehr.

    Ein Punkt, der bisher noch gar nicht erwähnt wurde ...
    Findet es niemand unglaublich rücksichtslos, wenn der Partner so bewusst seine Gesundheit riskiert?

    Also ich kenne ein Ehepaar, die erst Anfang fünfzig sind, aber wo der Mann jetzt schon alles hat - Bluthochdruck, Herzinfarkt, Cholesterin, Nierenprobleme, etc - und alle dieser Beschwerden kommen von krassem Übergwicht. Er weigert sich aber schlichtweg seine Ernährung und seine Lebensweise umzustellen. Ich finde das unglaublich rücksichtslos. Entweder macht er seine Frau sehr früh zur Witwe oder verdammt sie dazu sich jahrelang um ihn zu kümmern, wenn er erstmal seinen Schlaganfall weghat, der wohl nur noch eine Frage der Zeit ist.

    Es gibt ja viele Erkrankungen, die einfach Pech sind und für die niemand was kann.
    Aber wenn der Partner sich bewusst schwer krank futtert, wäre ich unglaublich wütend und würde irgendwann gehen.
  • SlowMarkus
    SlowMarkus Beiträge: 662 Member
    @NikaIris Die meisten sehen doch zwischen ihrer Ernährung und ihrer Gesundheit überhaupt keinen Zusammenhang.
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 600 Member
    @Nikalris "seelisch satt" - das ist ja ein schöner Begriff! 👍😊 ich finde er trifft den Nagel auf den Kopf 😇👍

    Und ja, ich finde auch, dass es stört, wenn der Partner anders tickt und dass es mies ist, wenn dieser den A...nicht hochbekommt und dann schon in jungem Alter mit bedrohlichen Erkrankungen aufwartet.
    Aber ich halte mich mit meiner Meinung bedeckt, schließlich war ich bis vor einem Jahr auch "auf der darkside" des Körpergewichts und fände es unangebracht jetzt übertrieben den Moralapostel zu geben. Wenn mich jemand fragt, äußere ich mich ehrlich und ansonsten bleib ich eher still.
    Wie @SlowMarkus schon sagte: die meisten sehen den Zusammenhang zwischen Fehlverhalten/Übergewicht/bedrohliche, aber vermeidbare Erkrankung nicht, oder zumindest reflektieren sie sich selbst nicht. Denen dann noch das Moralpredigtgespräch aufzudrücken ist in der Regel
    sissifus-Arbeit 🤷🏼‍♀️
  • SlowMarkus
    SlowMarkus Beiträge: 662 Member
    LuckyLuki70 schrieb: »
    Wenn mich jemand fragt, äußere ich mich ehrlich und ansonsten bleib ich eher still.

    Sehr gute Einstellung, das mache ich auch so, auch wenn es mir vor allem bei Leuten, die ich mag, manchmal schwer fällt.

  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @NikaIris schrieb:
    > Kurzfassung: Ja, der Partner sollte gleich ticken, finde ich. ;)

    >
    > Ein Punkt, der bisher noch gar nicht erwähnt wurde ...
    > Findet es niemand unglaublich rücksichtslos, wenn der Partner so bewusst seine Gesundheit riskiert?
    >

    >
    > Es gibt ja viele Erkrankungen, die einfach Pech sind und für die niemand was kann.
    > Aber wenn der Partner sich bewusst schwer krank futtert, wäre ich unglaublich wütend und würde irgendwann gehen.

    Erstens glaube ich nicht daran das mehr auf den Rippen nicht unbedingt schwer krank heißt. Und es gibt auch andere Risiken die jemand eingeht und die ich tolerieren muss wenn ich die Liebe ernst meine.
    Und ich finde halt das mein Partner nicht die gleichen Sport Ambitionen wie ich haben muss und man sich essenstechnisch auch annähern kann aber nicht hundertprozentig gleich ticken muss.
    Wir heißt für mich das jeder ich bleiben darf.
    Und ich bin auch nicht, trotz Sinn für abnehmen etc, eine hundertprozentige und schaffe es auch nicht immer konsequent zu sein.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,205 Member
    irmgiwa schrieb: »
    Wir heißt für mich das jeder ich bleiben darf.
    👍👍👍

    Ich finde sogar, dass jeder Ich bleiben muss, alles andere wäre für mich ein NoGo, wenn ich mit der Einstellung des anderen nicht klar komme, muss ICH mich ändern, zumindest ist das mein Anspruch an mich, für mich muss und soll sich keiner ändern, damit komme ich nämlich auch nicht weiter (wenn mir da gerade so ne Bekannte durch den Kopf geistert, die davon überzeugt ist, dass sich alle um sie herum ändern müssen, damit es ihr gut geht usw)
  • mheuvers
    mheuvers Beiträge: 11 Member
    Hallo

    Mein Mann hat aufgehört zu rauchen und ich habe das Projekt schlank werden gestartet.

    Er lässt mich rauchen, ich ihn essen 😉

    Wir holen keine Süßigkeiten mehr und gehen 1 mal die Woche zusammen joggen, alle 2 Wochen gehen wir essen.

    In der Woche sprechen wir uns ab mit dem Essen. Abends essen wir zusammen.

    Er zieht nicht mit, respektiert aber mein Ziel und unterstützt mich. Ich unterstütze ihn beim Nichtrauchen und höre im Sommer auf.

    LG
  • Jessica_Heilmann
    Jessica_Heilmann Beiträge: 882 Member
    🤣 @Murxo eine Monika wird für Dich reserviert ... falls Du Monikas nicht kennst... höre Patric Heinzmann ... 😁
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @Murxo schrieb:
    > Ich bin wohl egoistisch und unromantisch, egal Hauptsache dicke Muskeln, ich brauch auch eine Dame die so tickt wie ich 😂

    Nein weder unromantisch noch egoistisch sondern konsequent. Aber wer weiß, wenn die richtige da ist setzt du vielleicht andere Prioritäten. Und wenn nicht, dann sei trotzdem nett zu denen, die nicht so ticken wie Du.
    Ich finde leben und leben lassen ist hier das richtige. Jeder muss nach seiner facon glücklich werden