Makros oder „nur“ Kalorien — German

Kalorienzähler

Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Makros oder „nur“ Kalorien

gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
Ich möchte gern mal wissen, wieviele Makros (Eiweiß, KH,Fette) zählen oder trackt ihr „nur“ Gesamtkalorien? Ich bin Team Makros, sonst kommt meine Eiweiß- und Fettzufuhr zu kurz 😊 🤣
Liebe Grüße
«1

Kommentare

  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Ich für meinen Teil tracke auch die Makros. Und wahrscheinlich jeder, der vorangig Fitness als Lebensstil und damit einhergehende Körperform als logische "Begleiterscheinung" begreift und nicht eine aus oberflächlichen ästhetischen Beweggründen zeitlich begrenzte Diätmaßnahme durchführt... Die selten nachhaltig ist und sehr häufig eher zum sogenannten “skinny fat" Erscheinungsbild führt, was auch oft der Auftakt zum allseits bekannten Jo Jo Effekt ist... Aber es ist halt immer noch einfacher sich einfach bei der Nahrungsaufnahme zu limitieren, als eine gesunde Ernährung im Zusammenhang mit der artgerechten sportlichen Ertüchtigung zu betrachten und einfach rundum die Sache anzugehen... 🙄🤔🙈
  • deepWORKer5deepWORKer5 Beiträge: 638Member Member Beiträge: 638Member Member
    Ich achte auch auf die Makros, meinen täglichen Kampf mit meinen 150g Proteinen schaffe ich nur so - und blöderweise auch nur mit zusätzlichen Shakes.

    Mittlerweile liegt meine Gewichtung auch mehr da, als bei den kcal, da bin ich eh im Rahmen, bzw habe viel zu viele.
  • gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
    > @deepWORKer5 schrieb:
    > Ich achte auch auf die Makros, meinen täglichen Kampf mit meinen 150g Proteinen schaffe ich nur so - und blöderweise auch nur mit zusätzlichen Shakes.
    >
    > Mittlerweile liegt meine Gewichtung auch mehr da, als bei den kcal, da bin ich eh im Rahmen, bzw habe viel zu viele.

    Ich benötige glücklicherweise keine shakes mehr 🤣 brauch allerdings auch nur 120g Eiweiß zu erreichen. Jede Mahlzeit beinhaltet Eiweiß bei mir und damit schaffe ich es ganz gut, je nachdem was ich abends geplant habe muss ich beim nachmittags snack auch mal drauf verzichten 🤣
    Viel Erfolg weiterhin
  • gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > Ich für meinen Teil tracke auch die Makros. Und wahrscheinlich jeder, der vorangig Fitness als Lebensstil und damit einhergehende Körperform als logische "Begleiterscheinung" begreift und nicht eine aus oberflächlichen ästhetischen Beweggründen zeitlich begrenzte Diätmaßnahme durchführt... Die selten nachhaltig ist und sehr häufig eher zum sogenannten “skinny fat" Erscheinungsbild führt, was auch oft der Auftakt zum allseits bekannten Jo Jo Effekt ist... Aber es ist halt immer noch einfacher sich einfach bei der Nahrungsaufnahme zu limitieren, als eine gesunde Ernährung im Zusammenhang mit der artgerechten sportlichen Ertüchtigung zu betrachten und einfach rundum die Sache anzugehen... 🙄🤔🙈

    Ja leider haben viele keine Lust, Zeit (wobei ich das nie verstehe) oder einfach kein Interesse daran ... denn mM nach lernt man nur so für ein Leben ohne Kalorien zählen oder Makros tracken ... man lernt die Portionen abzuschätzen und somit kann ich auch mein Essen auswärts genießen ... hinzu kommt das der Körper sich verändert, wenn man sich in der richtigen Makro Verteilung befindet .... naja jedem Seins 🤣horrido
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Exactemente!! 💪🏻✌🏻😁
  • Julie3930Julie3930 Beiträge: 1Member Member Beiträge: 1Member Member
    Okay dann oute ich mich hier Mal :D
    Ich schaue auf die Kalorien, weil ich nicht verstehe, was bei den Makros gut und schlecht ist. Ich erreiche maximal die Hälfte des KH Ziels, fast das Eiweiß Ziel und bin beim Fett etwas drüber. Ist das jetzt schlecht? 🤷
  • gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
    > @Julie3930 schrieb:
    > Okay dann oute ich mich hier Mal :D
    > Ich schaue auf die Kalorien, weil ich nicht verstehe, was bei den Makros gut und schlecht ist. Ich erreiche maximal die Hälfte des KH Ziels, fast das Eiweiß Ziel und bin beim Fett etwas drüber. Ist das jetzt schlecht? 🤷

    Nein nicht schlecht, aber zunächst einmal berechnet MFP das Eiweiß viel zu niedrig und gerade wenn man Sport treibt ist EW ein wichtiger Bestandteil. Leider heute oft noch verrufen aus der Bodybuilder Szene - “da ja nur Bodybuilder soviel Eiweiß essen “ kann Eiweiß doch ein wenig mehr. Es schützt natürlich deine Muskeln vor Abbau und ist hilfreich beim Aufbau. Die Grundsubstanz der Zellen besteht aus Eiweiß es sättigt dich und das wichtigste der Körper braucht es und kann es nicht selbst bilden. Allein die Veränderung am Körper wenn auch deine Eiweiß Zufuhr stimmt ist enorm 🤣 am Ende zählt natürlich immer, das Du Dich in einem Kaloriendefizit befinden solltest um Gewicht zu verlieren - happy day
  • Mario_oMMario_oM Beiträge: 2,447Member Member Beiträge: 2,447Member Member
    Um ehrlich zu sein habe ich bis vor kurzem meine Priorität mehr auf den Gesamtkalorien gehabt, mittlerweile achte ich aber auf alles. Mein Problem momentan ist der zu hohe Eiweißanteil. Ganz abgesehen von den zu vielen Carbs, das Problem hatte ich schon immer, wenn man es als Problem sehen kann, denn ich merke das ich durch Carbs besser funktioniere als auf Fett, mir schmeckt leider auch nichts fettlastiges, daher bin ich momentan etwas ratlos wie ich am sinnvollsten auf mein Budget kommen könnte.
  • deepWORKer5deepWORKer5 Beiträge: 638Member Member Beiträge: 638Member Member
    @Mario_oM da das Gesamtgerüst funktionieren muss um den Körper leistungsfähig zu halten, klappt das vermutlich bei kaum jemandem, wenn er die den Vergleich NUR zwischen KH´s und Fett, Fett und Proteinen, .... zieht.

    Fettlastig ist halt auch Definitionssache, ich würde auch im Leben nicht pur in "echte" Butter oder Margarine beißen (geschweige denn, diese benutzen, da ich mich schon als Kind vor dem Geruch geekelt habe), allerdings habe ich festgestellt, dass gesalzene Butter auch schon mal lecker auf Brot und Brötchen schmeckt (was für mich fast 2 Wunder auf einmal sind, da mein Kopf viele Jahre der Meinung war, dass KH`s böse sind, beißen usw. - naja, weißes Mehl kommt für mich immer noch nicht in Betracht, fällt in meinen Augen unter leere, hohle KH´s, die keinen sittlichen Nährwert haben und für mich kcal - Verschwendung sind).

    Lustig, wenn ich mal so über meinen Betrachtungsweisen nachdenke, schon schräg, diese zu lesen, bzw dabei zu merken, was ich mir immer so erzählt habe.


    Du hast schon sooooo viele Tipps und Ratschläge bekommen, @felixg1109 hat Dir schon so oft angeboten, Dir passend zu einer kcal- Zahl Rezepte zu basteln, damit könntest Du vermutlich Dein sinnvoll erreichen.



    In wie fern ist der "zu hohe Eiweißanteil" ein Problem? Meinst Du die Zahl, die Du als Ziel hast oder das was Du an Proteinen zu Dir nimmst?


    Ich stehe - wenn ich diese nicht trinke - mit den Proteinen tierisch auf Kriegsfuß, so viel kann ich gar nicht essen, wie ich essen müsste, um auf 150g/ Tag zu kommen, deshalb frage ich nach.
  • gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
    Also hier mal ein paar Protein Tipps:
    Morgens esse ich gern Müsli, Cornflakes oder oats dazu gibt es frisches Obst rein und whey protein, plus mandelmilch das ganze gut umgerührt - yummy 😋
    Snacks: Thunfisch (Dose) ich nehme in Wasser - wenn du aufs fett kommen musst, kannst du hier gut den in Öl nehmen. Kombiniere diesen mit saurer Gurke- yummy 😋 brauchst du noch carbs dazu - Scheibe Brot oder Toast - Eiweiß Omelett etc.
    Mittags - ich esse hier oft chicken was mir allerdings auch schmeckt und es ist so vielseitig anzurichten - wer mag (Instagram - izabelath) ich poste viele meiner Rezepte die in 10-20min fertig sind ....
    nachmittags - hier brauche ich meist kein EW mehr da ich für abends auch schon EW geplant habe .....
    abends: Lachs, Tuna Steak, Shrimps, chicken, etc
    Da kommt man locker auf 150g ohne Shake 😊

    Have a good day
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Was ist eigentlich eine Gipsuschi?! 🤔😇😂🙈
  • deepWORKer5deepWORKer5 Beiträge: 638Member Member Beiträge: 638Member Member
    Du auch (also was den guten Tag betrifft)


    Ich schaffe es nicht so viel zu futtern 🙈, ich arbeite daran, dass der Shake nicht das Mittel der Wahl ist, weiß ich, bekomme ich halt nur zur Zeit nicht hin 🙄
  • gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > Was ist eigentlich eine Gipsuschi?! 🤔😇😂🙈

    Uralt der Name (und ich) 🙄und ich kann es nicht ändern 🙄😂😂😂
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Von Izabel zu Ursula ist es ein weiter Weg... 😂😂😁 Und.... viel älter als ich wirst Du, wenn überhaupt, nicht sein... :wink:
    bearbeitet 12. Juni
  • gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
    IzabelA 🤣😊👌🏼und manche nennen mich eben Uschi 🤪 komisch ja, (denn eigentlich ist mein Name ja schön )!aber ich kann den Namen bei MFP nicht mehr ändern 🤢🤷🏻‍♀️
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Der Name ist nicht nur schön, er bedeutet es, glaube ich, auch.... Genaugenommen Immerschön oder "die immer Schöne" oder so ähnlich... :smiley: Aber ohne passende Ernährung und Training gleitet der beste Name bzw. dessen Bedeutung beim betreffenden Subjekt weg vom Objektiven und hin zum Auge des (gewogenen) Betrachters....*lach
  • gipsuschisgipsuschis Beiträge: 13Member Member Beiträge: 13Member Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > Der Name ist nicht nur schön, er bedeutet es, glaube ich, auch.... Genaugenommen Immerschön oder "die immer Schöne" oder so ähnlich... :smiley: Aber ohne passende Ernährung und Training gleitet der beste Name bzw. dessen Bedeutung beim betreffenden Subjekt weg vom Objektiven und hin zum Auge des (gewogenen) Betrachters....*lach
    😂😂😂👍🏼
  • Hylia17Hylia17 Beiträge: 10Member Member Beiträge: 10Member Member
    Beides. Ich habe meine max Anzahl an kcal pro Tag auf insgesamt (inkl.Sport) 1200kcal festgelegt, die ich tracke und teile das Essen dann so auf, dass es prozentual zu den von mir angestrebten Makros passt und in die kcal-Spanne. Ich habe jetzt in knapp 2 Monaten 4kg damit geschafft abzunehmen (4-6Mal pro Woche Training).
    bearbeitet 13. Juni
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Ich habe jetzt in knapp 2 Monaten 4kg damit geschafft abzunehmen (4-6Mal pro Woche Training).

    Die Kalorienzahl (1200 kcal) so in den Raum gestellt sagt nicht viel aus. Erst im Kontext mit Deinem gewähltem Defizit bzw. Deinem errechneten Gesamtumsatz kann man das sinnvoll interpretieren. Denn Gewichtsverlust ist ja auch nicht gleich Fettverlust. Ist das Defizit zu groß (und Training vergrößert es zusätzlich!!), die Eiweißversorgung zu gering dann hast Du neben (sicherlich) einigem Fett auch wertvolle Muskeln abgebaut. Was weniger beglückwünschenswert wäre... :neutral:
  • Hylia17Hylia17 Beiträge: 10Member Member Beiträge: 10Member Member
    Ich habe Grund/Leistungs/Gesamtumsatz berechnet, liege bei 1200kcal netto im guten Bereich und habe sichtbar Muskeln aufgebaut durch den Sport, also passt alles. Die Verteilung bei mir liegt in der Regel zwischen 25-30% Eiweiß, 25-40%Carbs, 30-45%Fette, variiert immer leicht.
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Was die inhärente Frage noch nicht ganz beantwortet hat... Muskeln aufbauen und das Sichtbarwerden derselben durch Fettabbau wird gerne verwechselt. Mit 1200kcal bist Du wahrscheinlich im Defizit. Und im Defizit ist es eigentlich nur Anfängern eine gewisse Zeit lang möglich, tatsächlich Muskeln aufzubauen... Aber Du scheinst Dir recht sicher bei dem was Du tust, also lass Dich nicht aufhalten... 🤔🙈
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Was die inhärente Frage noch nicht ganz beantwortet hat... Muskeln aufbauen und das Sichtbarwerden derselben durch Fettabbau wird gerne verwechselt. Mit 1200kcal bist Du wahrscheinlich im Defizit. Und im Defizit ist es eigentlich nur Anfängern eine gewisse Zeit lang möglich, tatsächlich Muskeln aufzubauen... Aber Du scheinst Dir recht sicher bei dem was Du tust, also lass Dich nicht aufhalten... 🤔🙈
  • Hylia17Hylia17 Beiträge: 10Member Member Beiträge: 10Member Member
    Defizit ist ja notwendig zum Abnehmen. Und eigentlich merkt man doch mal abgesehen vom Optischen und Umfang zB an Oberarmen auch bei bestimmten Übungen, dass man stärker wird, oder etwa nicht? 😁 4kg in 2 Monaten sind außerdem auch nicht wahnsinnig viel...
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    Nochmal ganz einfach gefragt: Wie sähe denn Dein Gesamtumsatz bei "Gewicht halten" und bei Deinem Altagsbewegungsniveau (Bürojob oder Schwerstarbeiter oder was auch immer) den aus?! Was ist überhaupt das Ziel?! Geht es um ein nominales Zielgewicht?!, Oder (was sinnvoller wäre) um einen Ziel-Kfa?! Wie gesagt, wir können das auch abkürzen. Wenn Du der Meinung bist, dass alles optimal für Dich ist, will ich Dir meine bescheidene Meinung natürlich nicht aufdrängen. Nur ich kann nicht immer an mich halten, wenn manche mit viel Halbwissen ihre eigenen Bemühungen torpedieren... Denn wenn jemand im Defizit tatsächlich Muskeln aufbauen kann, ist er/sie entweder noch ein Anfänger (denn dann ist sowas zumindest eine zeitlang möglich) oder eine genetische Abnormität... Und 1200kcal sind für eine Durchschnittsfrau ein Wert, der sich nahe am Grundumsatz bewegen dürfte. Bei 5-6 Trainings die Woche, wenn die Tätigkeit denn die Bezeichnung verdient, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es in Raubbau am Körper mündet und mehr schadet als nützt...
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,348Member Member Beiträge: 1,348Member Member
    "Stärker werden" hat im Übrigen auch nicht unbedingt etwas mit Muskelaufbau zu tun. Ein Großteil der Leistungsverbesserung geht, besonders am Anfang auf eine Optimierung der neutralen Strukturen zurück... 🤔😉
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.