Verwandlung — German

Kalorienzähler

Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Verwandlung

putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
Etwas mehr als einen Jahr schon krass diese Verwandlung Danke an die mich bis hierhin unterstützt haben und noch werden.
«1

Kommentare

  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    Hier auch das Bild dazu my Fitnesspal hat gespinnt sry dafür
    bearbeitet September 2019
  • La_SixLa_Six Beiträge: 146Member Member Beiträge: 146Member Member
    Das ist ne irre Verwandlung. Meinen größten Respekt, hast mega Durchhaltevermögen bewiesen, ganz große Klasse 👍👍👍
  • Smartine62Smartine62 Beiträge: 255Member Member Beiträge: 255Member Member
    Tolle Veränderung
  • LuckyLuki70LuckyLuki70 Beiträge: 522Member Member Beiträge: 522Member Member
    Auch hier nochmal: Chapeau! Unglaublich, was du da hinbekommen hast! Top! 👍👍👍
  • stopselinestopseline Beiträge: 25Member Member Beiträge: 25Member Member
    Wow... Respekt... ein ganz anderer Mensch
  • CU4XSCU4XS Beiträge: 75Member Member Beiträge: 75Member Member
    Alter Schwede - was alles so geht! Faszinierend!
  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    Danke an alle das motiviert zu noch mehr Ziel ist es so ca auf 100 kg und dann muskelaufbau
  • BertiNRWBertiNRW Beiträge: 462Member Member Beiträge: 462Member Member
    Wow, sei stolz auf Dich! Faszinierend was so alles möglich ist B)
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,548Member Member Beiträge: 1,548Member Member
    > @putzke2012 schrieb:
    > Danke an alle das motiviert zu noch mehr Ziel ist es so ca auf 100 kg und dann muskelaufbau

    Warum mit dem Muskelaufbau warten?! Wenn Du es richtig anstellst, unterstützt Du damit sogar den Fettabbau zusätzlich. Denn mehr Muskeln führen zu einem aktiveren Stoffwechsel und zu einem sich erhöhenden Grundumsatz. Von den zusätzlichen Kalorien, die das Training zusätzlich verbraucht, noch nicht einmal gesprochen... Wenn ich Du wäre, würde ich mit passenden und machbaren Übungen schon loslegen... 💪🏻💪🏻
  • felixg1109felixg1109 Beiträge: 1,872Member, MFP Moderator, Greeter, Premium MFP Moderator Beiträge: 1,872Member, MFP Moderator, Greeter, Premium MFP Moderator
    Tolle Leistung!
  • deepWORKer5deepWORKer5 Beiträge: 703Member Member Beiträge: 703Member Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > > @putzke2012 schrieb:
    > > Danke an alle das motiviert zu noch mehr Ziel ist es so ca auf 100 kg und dann muskelaufbau
    >
    > Warum mit dem Muskelaufbau warten?! Wenn Du es richtig anstellst, unterstützt Du damit sogar den Fettabbau zusätzlich. Denn mehr Muskeln führen zu einem aktiveren Stoffwechsel und zu einem sich erhöhenden Grundumsatz. Von den zusätzlichen Kalorien, die das Training zusätzlich verbraucht, noch nicht einmal gesprochen... Wenn ich Du wäre, würde ich mit passenden und machbaren Übungen schon loslegen... 💪🏻💪🏻

    Dem stimme ich voll zu



    💪👍Super Leistung
  • bluefresh92bluefresh92 Beiträge: 172Member Member Beiträge: 172Member Member
    Ich ziehe meinen hut 🎩 vor deiner leistung, deinem durchhaltevermögen und vor deinem kämpferwillen!

    Schließe mich dem rest an, das mit dem muskelaufbau würde ich auch schon früher beginnen.

    Liebe grüße
  • raist1000raist1000 Beiträge: 1,198Member Member Beiträge: 1,198Member Member
    Respekt... klasse Leistung! 👍👍👍💪💪💪💪👏👏👏👏👏
  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > > @putzke2012 schrieb:
    > > Danke an alle das motiviert zu noch mehr Ziel ist es so ca auf 100 kg und dann muskelaufbau
    >
    > Warum mit dem Muskelaufbau warten?! Wenn Du es richtig anstellst, unterstützt Du damit sogar den Fettabbau zusätzlich. Denn mehr Muskeln führen zu einem aktiveren Stoffwechsel und zu einem sich erhöhenden Grundumsatz. Von den zusätzlichen Kalorien, die das Training zusätzlich verbraucht, noch nicht einmal gesprochen... Wenn ich Du wäre, würde ich mit passenden und machbaren Übungen schon loslegen... 💪🏻💪🏻

    Bin ja schon dabei mit dem Muskelaufbau bzw habe ich in der ganzen Zeit krafsport gemacht, aber ich habe mal gehört abnehmen und Muskel gleichzeitig aufbauen geht nur bis zu einen gewissen Punkt
  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    Also ich habe in der ganzen Zeit natürlich genügen Eiweiß und auch krafsport mit Kurzhanteln und mit dem eigenen Körpergewicht gemacht. Was ich mit dem oberen Post gemeint habe war einfach nur ich habe mal gehört man sollte entweder Masse aufbauen oder und Definitionphase gehen. Beides ist halt nur begrenzt möglich. So war das wie ich das hier und da aufgeffast habe belehrt mich einen besseren wenn ich falsch liege bin für jeden tipp dankbar. Mein Trainingsplan sieht aktuell so aus. 1. Tag Oberkörper (Bizeps Trizeps Brust kurzhanteln und eigenen Körpergewicht zb Liegestütze) 2. Tag Unterkörper (eigene Körpergewicht ewicht Kniebeugen und Hit Workout)
    3. Erholung bzw nur spazieren gehen. 4. Tag wieder Oberkörper. Kommt ganz drauf an wie ich mich fühle Muskelkater etc. So wiederholt sich das eigentlich das die ganze zeit. Sonntags meistens ist eher was lockeres kannst sich aber auf montag verschieben liegt halt immer daran wie anstrengend das training war.
  • ThomasBWEThomasBWE Beiträge: 1,548Member Member Beiträge: 1,548Member Member
    Alles gut. Wollte nur sichergehen, dass Du Dir da nicht eine Möglichkeit vergibst. Ja, es ist nicht falsch, was hier gesagt wurde. Um Muskelmasse aufzubauen, ist eine positive Energiebilanz nötig. Und zur Körperfettreduktion eine negative. Also scheinen das zwei Prozesse zu sein, die sich irgendwie ausschließen. Aber diese Schlussfolgerung ist nur bedingt richtig. Und mit "zu einem gewissen Grad" drückt aus, dass Dir selbst schon Einschränkungen dieser etwas absoluten Aussage bewusst sind. Sogenannte "newbie gains" sind auch trotz Defizit machbar. Also für Trainingsanfänger ist erstmal viel machbar. Auch im Defizit. Aber die allgemeine Aussage, dass Muskelmasseaufbau nur mit positiver Energiebilanz funktioniert ist nicht damit zu übersetzen, dass man im Defizit nicht trainieren soll. Denn, wie Du schon richtig erkannt hast, dient Training ja auch dem Schutz vor Abbau. Denn wir wollen ja möglichst nur das Körperfett loswerden und nicht, in dem Prozess, auch noch wertvolle Muskelmasse verlieren. Weiterhin ist wichtig zu erkennen, dass Muskelmasse und Kraftleistung ja eigentlich auch zwei verschiedene Dinge sind. Es stimmt, dass Muskeln mit einem größeren Querschnitt in der Regel leistungsfähiger sind als welche mit geringerem Querschnitt. Aber das heißt im Umkehrschluss nicht, dass Krafttraining im Defizit, obwohl vielleicht ein Muskelmasseaufbau da gerade nicht funktioniert, nicht trotzdem zur Verbesserung der Kraftfähigkeiten dienen kann. Denn ein ziemlicher Teil der Muskelleistung wird ja durch die inter- und intramuskuläre Koordinationsfähigkeit bestimmt. Also von der Fähigkeit der Muskelfasern und -Bündel, zusammenzuwirken bzw von der Fähigkeit des Nervensystems, für eine bestimmte Aufgabe so viele Muskelbestandteile wie möglich optimal anzusteuern bzw zu rekrutieren. Kurzum :smile: ein gezieltes Krafttraining ist NIEMALS unnütz. Was jetzt Dein Programm angeht, kann ich das nicht wirklich beurteilen. Die Aufteilung klingt zumindest vernünftig. Aber ohne Übungs- und Satzzahlen zu kennen und ohne zu wissen, wie die Trainingswiderstände gewählt worden sind und wie dabei die Progression berücksichtigt wird, bleibt es im sehr spekulativen Bereich...
    bearbeitet Oktober 2019
  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > Alles gut. Wollte nur sichergehen, dass Du Dir da nicht eine Möglichkeit vergibst. Ja, es ist nicht falsch, was hier gesagt wurde. Um Muskelmasse aufzubauen, ist eine positive Energiebilanz nötig. Und zur Körperfettreduktion eine negative. Also scheinen das zwei Prozesse zu sein, die sich irgendwie ausschließen. Aber diese Schlussfolgerung ist nur bedingt richtig. Und mit "zu einem gewissen Grad" drückt aus, dass Dir selbst schon Einschränkungen dieser etwas absoluten Aussage bewusst sind. Sogenannte "newbie gains" sind auch trotz Defizit machbar. Also für Trainingsanfänger ist erstmal viel machbar. Auch im Defizit. Aber die allgemeine Aussage, dass Muskelmasseaufbau nur mit positiver Energiebilanz funktioniert ist nicht damit zu übersetzen, dass man im Defizit nicht trainieren soll. Denn, wie Du schon richtig erkannt hast, dient Training ja auch dem Schutz vor Abbau. Denn wir wollen ja möglichst nur das Körperfett loswerden und nicht, in dem Prozess, auch noch wertvolle Muskelmasse verlieren. Weiterhin ist wichtig zu erkennen, dass Muskelmasse und Kraftleistung ja eigentlich auch zwei verschiedene Dinge sind. Es stimmt, dass Muskeln mit einem größeren Querschnitt in der Regel leistungsfähiger sind als welche mit geringerem Querschnitt. Aber das heißt im Umkehrschluss nicht, dass Krafttraining im Defizit, obwohl vielleicht ein Muskelmasseaufbau da gerade nicht funktioniert, nicht trotzdem zur Verbesserung der Kraftfähigkeiten dienen kann. Denn ein ziemlicher Teil der Muskelleistung wird ja durch die inter- und intramuskuläre Koordinationsfähigkeit bestimmt. Also von der Fähigkeit der Muskelfasern und -Bündel, zusammenzuwirken bzw von der Fähigkeit des Nervensystems, für eine bestimmte Aufgabe so viele Muskelbestandteile wie möglich optimal anzusteuern bzw zu rekrutieren. Kurzum :smile: ein gezieltes Krafttraining ist NIEMALS unnütz. Was jetzt Dein Programm angeht, kann ich das nicht wirklich beurteilen. Die Aufteilung klingt zumindest vernünftig. Aber ohne Übungs- und Satzzahlen zu kennen und ohne zu wissen, wie die Trainingswiderstände gewählt worden sind und wie dabei die Progression berücksichtigt wird, bleibt es im sehr spekulativen Bereich...

    Danke für den Ratschlag
  • jasminbaird78jasminbaird78 Beiträge: 20Member Member Beiträge: 20Member Member
    Respekt, da kannst du sehr Stolz drauf sein👍
  • Perti82Perti82 Beiträge: 350Member Member Beiträge: 350Member Member
    Also ich sage es immer wieder. Ich bin wirklich neidig auf Leute wie dich, die das so konsequent durchziehen.

    Mein Anfangsgewicht bei der Gewichtsreduktion war zwar auch viel zu viel, aber dennoch weit weg von deinem Ursprungsgewicht das ich dem Foto entnehme. Ich hab 22kg geschafft bevor ich wieder angefangen habe zu zu nehmen. Und du nimmst einfach mal 60 kg ab. :o
    Für mich eine Wahnsinns-Leistung auf die du auf alle Fälle sehr stolz sein kannst! <3
  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    Danke an alle
  • DomenicppDomenicpp Beiträge: 1Member Member Beiträge: 1Member Member
    Respekt!
    Ich hoffe ich kann deinem Beispiel folgen und eines Tages auch so einen tollen Beitrag leisten!

    In diesem Sinne !
  • DonJonsenDonJonsen Beiträge: 14Member Member Beiträge: 14Member Member
    Cool. Bleib dran! 🤘
  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    Erstmal ein Frohes neues an alle und und viel Gesundheit. Es war lange still um mich viel Stress gehabt aber auch schöne Erfolge ich habe es nicht mehr geschafft die 100kg letztes Jahr zu knacken was aber auch überhaupt nicht schlimm ist. Dafür sind es 110kg geworden von damals über 200kg (Start 1.8.18.)
    bearbeitet 4. Januar
  • putzke2012putzke2012 Beiträge: 68Member Member Beiträge: 68Member Member
    My fitnesspal bekommt es immer noch nicht hin Kommentar und Bild gleichzeitig hochzuladen 😂😂
    bearbeitet 4. Januar
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.