Ran an den Speck - Seite 4 — German

Myfitnesspal

Foren Stellen sie sich vor
Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Ran an den Speck

1246710

Kommentare

  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Das stimmt natürlich auch, ich hatte nur nach der ersten Woche das Problem, das ich niemals zusätzlich trainieren hätte können. Ich konnte nach dem Beintraining ja nicht einmal gehen 🙈 deswegen hier mein Einwurf wenn Kraft über bleibt 😇 das war wortwörtlich gemeint, allerdings ging es in der zweiten Woche schon besser mit dem Muskelkater.
    Ich muss mir das mal überlegen und nachlesen und dann einen Plan machen. Sonst wird das nix 🙈
    Und natürlich ist es jetzt mit meinen 27 Jahren leichter als in einigen Jährchen 😅

    Und jetzt hab ich ne ganz blöde Frage. Ich trainiere ja für die Klimmzüge aktuell mit umgekehrten Bankdrücken und hab ja da keine Querstange sondern greife parallel. Jetzt hab ich allerdings eine Klimmzugstange geschenkt bekommen die aber keine parallelen Griffe hat sondern die ganz normale Querstange nur. Ich kann mich keinen Millimeter hochziehen. Ist das tatsächlich weil meine Muskulatur so schwach ist und mein umgekehrtes Bankdrücken mit dem parallel Griff einen anderen Muskel Bereich trainiert? 🙈 Das wäre nämlich eine tolle Erklärung die mich nicht frustriert 😂
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,469 Member Member Beiträge: 2,469 Member
    Die Griffart an sich hat jetzt nicht so DEN Einfluss, da die im Übrigen angesprochen Muskelgruppen nur marginal anders angesprochen werden. Vieles passiert da auch oft im Kopf, sprich psychosomatisch. Man glaubt nur, dass es schwerer/leichter geht... Daher erklärt es sich, dass viele bei Chin Ups und Pull Ups, obwohl rein muskulär betrachtet bei der Belastung nicht wirklich ein Riesenunterschied besteht, total andere Ergebnisse erzielen. Nur dass es nicht immer so ist, dass ALLE bei der einen oder anderen Übung besser sind. Ach dass ist nämlich oft sehr unterschiedlich. Wäre aber eine Griffart wirklich leichter, gäbe es ja immer die gleichen Ergebnisse, nämlich mehr Wiederholungen entweder bei der einen oder der anderen Variante. So aaber kommen die einen mit Chin Ups, andere aber besser mit Pull Ups zurecht. Wenn du Klimmzüge richtig beherrscht, wirst Du bemerken, dass alle drei Varianten ungefähr gleich schwer/leicht sind. Ober-, Unter- oder auch Parallelgriff.... Also wenn man das regelmäßig trainiert und auch alle Griffarten immer mal hernimmt, relativiert sich das subjektive Empfinden da recht bald. Man bewegt das gleiche Gewicht, den gleichen Widerstand ja im Prinzip mit den selben Muskelgruppen bei ungefähr gleicher Verteilung... Vielleicht mus sich das Zentralnervensystem nur auf die doch etweas leicht veränderte Ansteuerung der beteiligten Muskeln einstellen? Den Kraft hat ja auch immer was mit der Ansteuerungseffektivität der Muskeln zu tun... Das behebst Du aber ganz schnell und so eine Klimmzugstange, die sich in den Türrahmen einspannnen lässt, kann man ja in der Höhe schnell variieren. Machst Du die zB in Brusthöhe (sogen. "Australian Pull Ups),geht es leichter, als mit der Stange auf Hüfthöhe... Da kannst Du ja experimentieren.
    Ich nehme an, dass Du die Klimmzugstange in der gleichen Höhe befestigt hast, wie das Objekt, dass Du üblicherweise für deas umgekehrte Bakdrücken nutzt? Oder gibt es da Unterschiede?
    bearbeitet Dezember 2020
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,469 Member Member Beiträge: 2,469 Member
    Btw... Ich wäre auch gerne nochmal 27.... *träum*.... Aber bitte dabei so "schlau" wie heute.... Ich glaube, ich würde durch keine Tür mehr passen und die Treppen zum Brüro auf den Händen nehmen können, lach...
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Bei der Höhe sind tatsächlich ganz grobe Unterschiede, da die Klimmzugstange richtig fixiert wurde von meinem Mann und somit ist die um einiges höher als das was ich für das umgekehrte Bankdrücken benutze. Sonst könnten wir die Tür ja nicht mehr nutzen. 🙈 Bzw jedes mal gebückt durchgehen.
    Beim umgekehrten Bankdrücken ist es ca auf Brust Höhe für mich und ich bin relativ klein mit 1,60m. Die Klimmzugstange hingegen hängt für mich so das ich schon im Stehen die Arme nach oben Strecken muss.

    Bis Montag darf ich eigentlich noch 26 Jahre jung sagen 😂
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,469 Member Member Beiträge: 2,469 Member
    Was die Zugübungen angeht so hast Du mit einem Objekt in Brusthöhe und den Füßen am Boden ja quasi einen Schräghang, bei dem Dein Körper wie ein Hebel um den Drehpunkt (Füße) bewegt wird. Die tatsächliche Zugkraft ist dadurch um einiges geringer als wenn Du wie beim richtigen Klimmzug Dein GESAMTES Körpergewicht nach oben ziehen musst. Der Unterschied ist in etwa der gleiche wie beim einfachen Liegestütz und einem Handstand Push Up... 😎😉 Beim Schräghang wird es leichter, je höher die Stange oder der Zugpunkt liegt. Außer wenn es in den Über-Kopf-Bereich geht und so der Körper nicht mehr als Hebel genutzt werden kann. Wenn die Zugkraft nicht für einen richtigen Pullup reicht, dann versuche es mit dem Schräghang am bzw unter einem Tisch... Ist das noch zu schwer, Beine anwinkeln. Ist es zu leicht, Beine erst gestreckt auf den Boden ablegen oder erhöht auf einen Stuhl... In der App findest Du unter der Rubrik Übungen auch das Untermenü Progressionen... Schaue dort mal unter Klimmzüge nach. Da sind alle Zwischenübungen für die Zugmuskulatur der Schwierigkeit nach aufgedröselt... 😏😉
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Das heißt die Griffe auf Brusthöhe machen es leichter als wenn sie niedriger wären? Ja ich mach die Übungen und Zwischenschritte eigentlich eh nach Buch. Hab mit dem Türziehen begonnen, dann einarmiges Türziehen, dann eben umgekehrtes Bankdrücken mit 90° Winkel bei den Knien und bin jetzt bei den ausgestreckten Beinen angekommen. Der nächste Schritt wäre die Beine erhöht zu legen. Was in meinem Fall die Trainingsbank wäre, da diese von der Höhe her passen müsste.

    Das ganze an einem Tisch zu machen, geht ja leider nicht, da wir keinen Tisch haben 🙈 also schon, aber das ist ein Couch Tisch der sich hochstellen lässt und auseinander ziehen. Der hält nur definitiv nicht mein Gewicht aus 🙈

    Ich merke ja inzwischen eh schon konstant Fortschritte, nur manchmal bin ich halt ein kleiner Trotzkopf und der will das haben und zwar jetzt sofort 😅
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,469 Member Member Beiträge: 2,469 Member
    Ein Tisch ist standardmäßig ca. 75cm hoch. Eine Stange in dieser Höhe würde denselben Wirkhebel bringen. Wenn man sich eine höhere Stange nimmt, steht der Körper ja mehr und mehr aufrecht, bezogen auf seinen Drehpunkt. Somit sinkt die nötige Kraft, die Du brauchst, um den Körper an die Stange zu ziehen. Hängst Du aber fast waagerecht unter der Stange, ist der Widerstand tatsächlich größer. Das ist vergleichbar mit einem normalen Liegestütz und einem, bei dem Du die Hände auf einen Stuhl oder Tisch abstützt... Aber in dem Moment, wo Du keinen Bodenkontakt mehr mit den Füßen hast ziehst oder drückst Du ja jeweils Dein gesamtes Gewicht... 😏😉
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Ach da merk ich mal wieder das Physik nicht meins ist 😂 vielen dank für die Erklärungen und die Geduld.

    Das heißt aber wenn ich jetzt dann meine Füße erhöht habe, muss ich mir bzgl der Höhe der Stangen nichts neues überlegen, da es sich dann ja ausgleicht,wenn ich das alles richtig verstanden habe. 😏
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,469 Member Member Beiträge: 2,469 Member
    Jupp. Man könnte zB da mit dem TRX bzw Slingtrainer experimentieren. Wobei es riskant ist, die Füße einzuhängen, wenn man nicht sicherstellen kann, dass man nicht mit den Händen abrutscht 😬🙈🤪
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Ähm ja... Bleiben wir mal am Boden der Tatsachen 😅 Füße auf Trainingsbank muss mal vorläufig reichen... Ich schau jetzt immer das ich an den Tagen, an denen ich kein BWE Training habe, jetzt einzelne Übungen einbaue. Hauptsächlich Liegestütze 😂 möchte für eine Übung nicht in den Fitness Raum gehen 🙈 ja ich weiß, alles nur ausreden, aber eins nach dem anderen. Jetzt möchte ich mal Liegestütze soweit verbessern dass ich 10 am Stück schaffe. Dann kommt der reine Fokus auf Klimmzüge, das ich mal einen zumindest schaffe. Da werd ich dann auch runter gehen für die Übungen 🙈
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 285 Member Member Beiträge: 285 Member
    Da meine Klimmzugstange direkt an einer Treppe hängt, kann ich, anhand der Stufen sehen, wie ich mich langsam steigere. Ich komme natürlich nicht hoch, aber am Anfang ging garnix und nun immerhin ca 15 cm.
    Spricht was dagegen ,dass ich es so handhaben? Mich frustriert es nicht, dass ich nicht ganz hoch komme, ich erfreue mich an jedem weiteren Zentimeter. Mache auch sehr gerne negative Klimmzüge oder häng mich einfach an die Stange bis die Hände aufgehn. Hoffe also all das bringt michweiter, Richtung vernünftigen Klimmzug!
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    @La_Six wenns für dich so funktioniert 🤷‍♀️ ich hänge mich auch jeden Tag an die Stange, habe aber das Gefühl dass mir eben so Übungen mehr bringen. Ich brauche inzwischen keine Handschuhe mehr (Hornhaut hat sich gebildet und die Kraft hat sich gesteigert), also dass was weiter geht, ist für mich deutlich zu sehen. Das ist sowieso das Wichtigste, dass was passiert und nicht wie. Wobei es sicher effizientere Methoden gibt und die anderen nenn ich mal, Methoden für durchaus disziplinierte Menschen. 😂 Beide kommen ans Ziel, nur der Weg ist halt ein anderer. Wie beim Programmieren, es gibt nicht den einen Code der das Spiel zum Laufen bringt, aber einer ist effizienter als alle anderen... ☺️
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,469 Member Member Beiträge: 2,469 Member
    Effektiver ist grundsätzlich immer die volle Bewegungsamplitude. Deshalb ist es das günstigste, sich für die betreffende Zielmuskelgruppe eine Übung zu suchen, die man zum einem im "full range of motion" ausführen kann, die aber trotzdem noch durchführbar ist.... 🤔
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,469 Member Member Beiträge: 2,469 Member
    Was aber nicht heißt, dass Deine Methode @La_Six schlecht oder falsch ist. Vielleicht nicht optimal, aber nicht immer ist das Optimum das Mittel der Wahl oder der einzige gangbare Weg. Zum Beispiel das Hängen bis sich die Hände öffnen ist sogar eine gute Methode zur Verbesserung der nötigen Griffkraft. Kann man auch einhändig probieren, um da noch etwas Drive reinzubringen. Gut wäre es, die Zeit zu stoppen und bei jedem Training dann zu versuchen, ein paar Sekunden mehr herauszuschlagen. Dann hat man auch wieder eine messbare Progressionsmöglichkeit. Der Weg zum ersten Klimmzug ist ein ziemlich schwerer. Alles was nicht schadet, hilft. Wenn es schnell gehen soll, muss mann allerdings alle beteiligten Muskeln möglichst als Gruppe und bei einer ähnlichen Beweguingsabfolge ansprechjen, um die entsprechende Rekrutierung der Musklen für eine derartige Bewegung zu üben. Man kann auch, als Ergänzung natürlich die bewegung "zerlegen" und die beteiligten Muskeln einzeln bearbeiten. Aber sowas würde ich nur zur Ergänzung betreiben und NACHDEM ich den eigentlichen Bewegungsablauf, quasi mit allen benötigten Muskeln im Zusammenspiel, geübt hätte....

    Also zusammengefasst: Eine Übung, die den Klimmzügen die ich will sehr ähnelt, aber für mich noch durchführbar ist, auswählen und in 3 bis max. 4 Sätzen jeweils bis zur Erschöpfung (bei full range of motion) ausführen. Widerstand sollte hier so gewählt werden, dass beim ersten der Sätze bei so 8-12 Wdh. Muskelversagen eintritt, Pause zwischen den Sätzen ca. 2 Minuten.
    Nach 2 Wochen eine etwas schwerere Variante (Muskelversagen bei so 6 Wdh.) auswählen und nur 5 Wdh. davon machen. Dafür aber mind. 5 Sätze mit ca. 4 Minuten Pause dazwischen....
    Nach weitern zwei Wochen wieder die erste Variante...hier aber bereits darauf achten, dass ich beim erstren Satz eine bis zwei Wiederholungen mehr rausquetsche.... Schaffe iach auf die Art dann mehr als 12 Wiederholungen, sollte auch hier die Übung etewaserschwert werden....
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Und wieder was dazu gelernt 😇 Dankeschön! Hab heute das Progressions Training gestartet und hab mich wie ein Schnitzi gefreut, dass es sogar mit den Liegestütze (klassisch am Boden) und Dips mit ausgestreckten Beinen geklappt hat. In allen drei Sätzen 6 Wiederholungen, zwar keinen mehr, aber das Minimum ist geschafft 💪 und die Freude groß, vor allem weil es mir extrem schwer fiel überhaupt zu trainieren. Der Schweinehund ist aktuell wieder da 🙄 aber meine Disziplin Gott sei Dank auch 😂
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 285 Member Member Beiträge: 285 Member
    Vielen lieben Dank für die umfangreiche Antwort. Werde es auf jeden Fall beherzigen. Hab total Blut geleckt, seit ich mich mit Liegestützen so großartig gesteigert habe und überzeugt bin, dass mit den alten Knochen noch so einiges möglich ist.
    Werde auf jeden Fall von meinen Fortschritten berichten!
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    So mal kurz fürs Protokoll: heute ein eher bescheidener Tag in der Arbeit und das Wissen das ich noch nicht trainieren war, puh, blöder Tag.
    Na gut, ab nach Hause umziehen, innerlich schon darauf vorbereiten dass an so einem tollen Tag alles schief gehen wird und somit sicher jemand im Trainingsraum ist und ich warten oder damit leben muss, dass noch jemand im Raum ist außer mir.
    Oh, da kam wohl die Österreicherin in mir durch, sudern bevor wir wissen was wirklich passiert 😇
    Geh runter, keiner da. Gott sei Dank 💪 Kopfhörer rauf, Musik an, Welt aus, Fokus und los geht's. Auf einmal steht eine Frau hinter mir, kurz geschrien, alles wieder gut. 🤣 Dann will sie die ganze Zeit mit mir reden, nein, das will ich nicht. Deswegen mag ich nicht wenn jemand anderer unten ist, wenn ich trainiere 🙄 ich mach in den Pausen der Sätze Liegestütze (hab die Beine trainiert), weil ich die inzwischen einfach gerne mache und weiter kommen will 😅 auf einmal fängt sie wieder an zu reden: ich wollt dir nur sagen, deine Muskulatur, vor allem vom Oberkörper, ist echt zu beneiden. Und so eine schöne Taille, so trainiert. Die meisten gehen einfach nur gerade runter, aber du hast Kurven.
    😍 Auf einmal hat mich ihr reden nicht mehr gestört 😂😂😂 so ein Kompliment von einer schlanken, sportlichen (Ausdauer Sport hauptsächlich) Frau habe ich auch noch nie bekommen 😍 jetzt geht's looos, jetzt sehen das Leute die mich so nicht wirklich kennen und irgendwie toll dass sie das gar nicht angezweifelt hat, dass ich trainiere. Nach dem Training haben wir uns noch über Ernährung unterhalten und ich sah keinen zweifelnden Blick. Das ist wirklich toll 😍 und spornt zusätzlich an.
  • deepWORKerin5deepWORKerin5 Member Beiträge: 1,002 Member Member Beiträge: 1,002 Member
    jeah, chakka

    ich habe mir irgendwann mal einen Channel im Slack für mich erstellt (na gut, ggf hat mein Männe mich "etwas" dazu animiert) wo ich mir "Komplimente"/ Rückmeldungen, die ich glaube, die ernst gemeint sind und die nicht einfach irgendwie blöd dahergesabbelt wurden .... aufschreibe, damit ich es immer mal wieder nachlesen kann bzw anfangs auch daran arbeiten musste, dass ich es annehmen konnte


    Da habe ich auch irgendwann mal reingeschrieben, dass ich tatsächlich mal jemandem gesagt habe, dass ich meinen Bauch gerade so mag, wie er ist (für mich war es viiiiiiiele Jahre noch nicht einmal möglich "mein Bauch" zu sagen, deshalb war das einfach nur... unglaublich... toll, faszinierend und schön)


    Ich freue mich für Dich 😍😍😍😍😍
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Oh super Idee! Meine Überlegung war sowas in eben diesem Thread für mich zu sammeln, auch wenns mal nicht so läuft einfach als Art Tagebuch zu schreiben und dann kann ich das immer und immer wieder lesen. Von meinen Höhen und Tiefen, von meiner Disziplin und meinem inneren Schweinehund.
    Von meinem Weg der mir immer wieder zeigt was ich leisten kann und wie menschlich wir doch alle sind. 🙈
  • philipgeistlingerbmxerphilipgeistlingerbmxer Member Beiträge: 2 Member Member Beiträge: 2 Member
    Hallo zusammen,
    Hier mal meine Transformation 😇
    Ich hatte lange Probleme mit meiner Ernährung und leider auch viele Rückschläge, wie Brüche, Bündelrisse, aufgeschnittene Finger und zuletzt die Diagnose einer schiefen Wirbelsäule und einem Beckenschiefstand...
    Ich habe trotz alledem nie die Motivation verloren und hab weiter durchgezogen! Momentan wiege ich ca. 90KG und bin relativ zufrieden mit meiner Form.
    Für alle, denen das Thema Ernährung ein Dorn im Auge ist oder sich in diesem Thema einfach weiterbilden möchte, habe ich hier was echt cooles! ☺️
    Einen ErnährungsGuide der momentan auch runtergesetzt ist, auf gerade mal 13€ 🤩
    Ich habe ihn selber gekauft und es war eine der besten Entscheidungen, in meinem Leben!
    Hier der Link zum Guide 😇
    https://bit.ly/37V0QHc
  • deepWORKerin5deepWORKerin5 Member Beiträge: 1,002 Member Member Beiträge: 1,002 Member
    Finde ich eine gute Idee, wobei Du hier nachlesen und suchen musst, wenn Du Dir das "klein" rausschreibst kannst Du Dir den Umweg des suchens sparen wenn es Dir schlecht geht oder Du an Dir zweifelst, weil Du es dann sofort auf Anhieb sehen kannst


    Gerade wenn es mir schlecht geht, sehe ich im Verlauf /Rückblick eher nur die negativen Dinge 🙈... Wenn keine Tiefen da stehen, kann ich mich nicht auf diese fokussieren

    (was allerdings nicht heißt, dass ich die verleugne oder nicht weiß, dass sie da sind)
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Naja ich versuche ja nur die negativen Dinge zu sehen, um mir dann vor Augen zu führen, wie ich diese in etwas positives umwandeln konnte.
    Wie beim Vorstellungsgespräch der Klassiker Stärken und Schwächen. Meine Ehrgeiz mag mich zwar manchmal "blind" machen, er hat mich aber immer dazu gebracht weiter zu machen und nicht aufzugeben.
    Mein Schweinehund hat mich zwar manchmal das Training absagen lassen, aber meistens hat er mir gezeigt, dass ich stärker geworden bin und ihn nur als Erinnerung brauche, um ja nicht in alte Muster zurück zu fallen 🤷‍♀️
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer Schritt für mich...

    Heute hatte ich frei und unabhängig von einem ausgiebigen Spaziergang, den ich für mich sowieso nicht extra tracke oder zähle, war nicht viel geplant. Dann kam mein Mann: Boa, ich hatte so Lust auf Mäkki. Ich habe uns was mitgenommen.
    Im ersten Moment hab ich mich gefreut, dann hatte ich ein schlechtes Gewissen und dann hab ich gesehen, er hat mir tatsächlich weniger mitgenommen als früher. Und das war schon ein großer Fortschritt für meinen Mann, der im Normalfall eher an Gastro Portionen denkt, als an Kalorienbilanz Portionen 😂 vor allem wenn ich aufzähle was er isst, wird mir beim Lesen schlecht und ich bin sicher nicht die einzige 😂

    3 Stunden nach dem Essen und meiner Erkenntnis, dass ich heute definitiv über dem Kalorien Budget gegessen habe und das zu akzeptieren ist, nicht aber Grund zum sinnlos weiter habern (rein stopfen), War ich immer noch unruhig. Ich habe aber leider tatsächlich vom gestrigen Core Training Muskelkater, wo ich nicht mal erahnt habe das ich Muskeln besitze unter dem Schwabbel 🙈 das ein Krafttraining jeglicher Art Schmerzen verursacht (ich hab es probiert mit einzelnen Übungen). Normalerweise hätte ich gesagt Pech und hätte es sein lassen, ABER ich bin nicht mehr normal - im Vergleich zu meinem ich vor einem (halben) Jahr - und hab mich auf meinen Ergometer gesetzt, denn da brauch ich keine Bauchmuskeln dazu 😂
    Ganz egal, dass ich die Kalorien nicht "rein radeln" konnte, hat es meine Unruhe beendet und ich kann jetzt ab ins Bett, denn morgen wartet ein Oberkörper Training auf mich, dass es in sich hat 😬
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 251 Member Member Beiträge: 251 Member
    Um für mich das alles mal festzuhalten, hab ich ein Vergleichsfoto meines Rückens gemacht 😊 und da soll mir nochmal jemand erklären: waaaas du machst Krafttraining? Logisch dass du zu nimmst und nicht weniger wirst. Laufen muss man!
    Um ein österreichisches Musiker Duo zu zitieren: an scheiß muass I (Pizzeria & Jaus, eine ins Leben)

    Ich hoffe der Bildupload funktioniert so...
    [img]https://abload.de/img/img_20201225_201844uhjie.jpg[/img]

    Edit: upload funktioniert nicht... Hier der Link zum Bild: https://abload.de/img/img_20201225_201844uhjie.jpg
    bearbeitet Dezember 2020
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.