Low Fat Ernährungsplan / Rezepte — German

Kalorienzähler

Foren Rezepte
Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Low Fat Ernährungsplan / Rezepte

NevaleyNevaley Member, Premium Beiträge: 25 Premium Member Member, Premium Beiträge: 25 Premium Member
in Rezepte
Guten Tag🤗

Ich muss mich auf Anordnung meines Arztes nun nach einer Low Fat Ernährung richten, da ich starken Gallereflux hab.

Kennt jemand einen interessanten Ernährungsplan oder einzelne Rezepte die dazu passen?

Fleisch esse ich sehr gerne, Meeresfrüchte und Fisch eher selten ausnahme (Lachs und Shrimp) die find ich klasse !

Nogos sind Sellerie, Fenchel, Kohl (Blumenkohl mag ich aber sehr ) Innereien, Kümmel, Koriander, Sülze, Schmalz, Tofu (anderen vegetarischen Fleischersatzt liebend gerne) und Rosinen.

Falls jemand eine leckeres fettarmes Desert kennt bitte posten! Ich liebe Süsses🥺

Freu mich über jede Antwort 🥰
Jasmin

Kommentare

  • deepWORKerin5deepWORKerin5 Member Beiträge: 826 Member Member Beiträge: 826 Member
    Hi,


    öhm, hattest Du nicht gestern schon denselben Post erstellt?

    Wenn Dir Dein Arzt das verordnet hat, hat er Dir dann nix mit auf den Weg gegeben?

    Für mich ist in den akuten Phasen der Gastritis und des Refluxs z.B. Süßes komplett tabu, geht gar nicht, brennt schon beim Gedanken.

    Blumenkohl, Brokkoli, Fenchel und je nach Befinden Rosenkohl gehen dafür bei mir problemlos.

    Dafür sind aber Lachs und Shrimps absolut Gift für mich, selbst wenn ich keinen akuten Schub habe.


    Es gibt doch bestimmt auch diverse Seiten oder Bücher, damit Du Rezepte findest - in meinen Augen musst Du Dein eigener Spezialist werden, gerade weil die Frage der Verträglichkeit so eine Sache ist.


    Mit Kokosöl und Rapsöl habe ich z.B. keine Probleme, dafür sind bei mir Sonnenblumenöl und Co komplett raus, Olivenöl ist immer so eine Sache, kommt auf die Verfassung an und am WE vertrage ich meine Salzbutter sogar mittlerweile meistens auch problemlos.
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,009 Member Member Beiträge: 2,009 Member
    Reflux und Gallereflux sind wahrscheinlich nicht dasselbe. Das eine hat was mit dem Magen bzw dem Übergang der Speiseröhre (Ösophagus) in denselben zu tun. Das andere mit der Gallenblase, die ja bekanntlich an der Leber sitzt und ihr Sekret erst NACH dem Magen in den 12-Finger-Darm abgibt, um die Fettverdauung durch Oberflächenvergrößerung zu begünstigen... Aber wie es zum Gallereflux kommt und wie sich das äußert, entzieht sich meiner Kenntnis... 😬🙈
  • deepWORKerin5deepWORKerin5 Member Beiträge: 826 Member Member Beiträge: 826 Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > Reflux und Gallereflux sind wahrscheinlich nicht dasselbe. Das eine hat was mit dem Magen bzw dem Übergang der Speiseröhre (Ösophagus) in denselben zu tun. Das andere mit der Gallenblase, die ja bekanntlich an der Leber sitzt und ihr Sekret erst NACH dem Magen in den 12-Finger-Darm abgibt, um die Fettverdauung durch Oberflächenvergrößerung zu begünstigen... Aber wie es zum Gallereflux kommt und wie sich das äußert, entzieht sich meiner Kenntnis... 😬🙈

    Ich weiß, passiert - wenn mich nicht alles täuscht und mein Erinnerungen an mein Wissen nicht komplett falsch ist - oft bei Magenbypässen, Schlauchmägen und einer Entzündung der Gallenblase /Gallensteinen.

    Ich kann aber im Moment nicht nachgucken 🤪

    Ich weiß eben auch gerade nicht mehr, wie die Fettzufuhr für die Körperfunktionen geregelt wird


    Ich weiß nur, dass man den Versuch machen kann, morgens auf nüchternen Magen 2 - 4 Esslöffel Haferkleie mit Wasser zu trinken, um das Fett aus dem morgendlichen Ausstoß der Galle zu binden, funktioniert nicht bei jedem und der "Beweis, dass es funktioniert, ist dann der sogenannte Fettstuhl.
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,009 Member Member Beiträge: 2,009 Member
    Low fat ist auf jeden Fall nicht gut, da Fett ein wichtiges Makro bei der Vitamininkorperation und bei der Hormonbildung ist... Ich hoffe sie findet dafür einen Ausgleich... 🤔
  • bluefresh92bluefresh92 Member Beiträge: 285 Member Member Beiträge: 285 Member
    Eigentlich müsste der Arzt bzw. Ernährungsberatung einen entsprechenden Plan mitgeben. Fettarm ist bei Gallenbeschwerden ein Muss.
    Ich finde es nicht gut, dass man bei einer solchen Erkrankung alleine gelassen wird und sich nun allein zurecht finden soll.
    Du musst für dich heraus finden, was du verträgst und was nicht bzw. wann du Beschwerden hast, am besten in Form eines Tagebuches, Vordrucke müsste es eigentlich im Internet geben.
    Fettarme Desserts findest du bei IQs Kitchen, einfach googeln. Dort gibt es auch insgesamt sehr gute Fitness Rezepte.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.