Probleme mit der Garmin Vivoactive3 — German

Kalorienzähler

Foren Fitness und Übungen
Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Probleme mit der Garmin Vivoactive3

sari1012sari1012 Member Beiträge: 351 Member Member Beiträge: 351 Member
Hallo ihr Lieben,
Nach superlanger Zeit melde ich mich auch mal wieder im Forum an. Ich habe die App zum Tracken brav weiter genutzt, die letzten Monate habe ich mich leider dennoch etwas gehen lassen (viiiiel zu wenig bewegt) und habe ein Plus von 3kg gegenüber meinem bisher niedrigsten Gewicht.
Nun zu meiner Frage: in letzter Zeit ist mir aufgefallen dass meine Vivoactive3 meinen grundumsatz immer weiter nach oben schraubt. Da ich ja innerhalb des letzten Jahres 3kg zugenommen habe wäre eine minimale Anpassung ja auch logisch und richtig. Die Anpassung ist aber nicht gering sondern enorm, und zwar liege ich jetzt bei über 1600 kcal. Das kann vorne und hinten nicht stimmen- jetzt um 22 Uhr wird mir schon ein grundumsatz von 1500 angezeigt plus Aktivitätskalorien die ich noch für halbwegs realistisch halte (470 bei über 10.000 Schritten inkl. Kurzer körperlicher Anstrengung, aber ohne Sport)

Ich habe die Uhr jetzt ziemlich genau 2 Jahre, als ich sie gekauft hatte wog ich noch ca 72kg und dennoch hatte ich damals einen geringeren grundumsatz als jetzt. Wenn ich nicht unfassbar viel Muskelmasse aufgebaut habe seitdem - und das ist in diesem Ausmaß definitiv nicht der Fall- kann das ja nicht sein.
Laut meiner mit Vorsicht zu genießenden körperanalysewaage hat sich das Verhältnis von fett, Muskeln und Wasser durch die Zunahme auch kaum geändert, habe also von allem ein bisschen zugenommen.

Wer kennt sich mit Garmin aus und kann mir helfen? kann man die Uhr „resetten“ und wenn ja, würde das helfen?
Die erste Zeit hatte ich echt ein gutes Gefühl mit der Garmin, da ich mich recht gut nach ihren Werten richten konnte und es mit dem abnehmen weiter voran ging.
Mit den jetzigen Werten nützt mir das allerdings gar nix, weil an manchen Tagen auch die Aktivitätskalorien viel zu hoch angesetzt werden. Ich hatte zwar durch einen Umzug in den letzten Wochen viel Stress und hab körperlich echt geackert, aber über 1000 Aktivitätskalorien an einem Tag plus den viel zu hohen grundumsatz kann ja iwo nicht sein.

In mfp habe ich jetzt einfach manuell als grundumsatz 1350 eingetragen, denke das ist realistischer. Wäre trotzdem schade wenn die Uhr nur noch als reiner Schrittzähler funktioniert

Kommentare

  • deepWORKerin5deepWORKerin5 Member Beiträge: 856 Member Member Beiträge: 856 Member
    Huhu,

    Willkommen zurück - soll allerdings bitte bloß nicht nach Hohn oder so klingen.


    Ich glaube Garmin hatte mal wieder ein schräges Update oder da meinte es mal wieder jemand zu gut.


    Ich habe gestern für 55 Minuten 3d - Wirbelsäule (ein Kurs) angeblich 600 Kalorien verbraucht, ja, es war anstrengend, aber definitiv nicht so - zum Vergleich, mein anstrengendes Krafttraining von ~80 Minuten, soll dann ~650 Kalorien verbraucht haben.


    Da stimmt mal wieder etwas von vorne bis hinten nicht.


    Zu den Schritten kann ich Dir nichts sagen, ich habe Garmin und MFP getrennt und beachte die Aktivitätskalorien bei Garmin nicht.

    🙄Ich würde sagen, dass es demnächst vermutlich wieder "besser" aussieht, allerdings ignoriere ich die Werte von Garmin eh, ich könnte mich vermutlich durch die Gegend kugeln, wenn ich diese berücksichtigen würde.


    (Du musst mal aus Jux und Knallerei beim Motorrad fahren, Wohnung putzen,... oder bei der Physio die Uhr starten, ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen soll, auf jeden Fall sahen die Zahlen so "toll" aus, dass ich die "Aktivitäten" sofort wieder gelöscht habe)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.