Müsli selber machen — German

Myfitnesspal

Foren Rezepte
Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Müsli selber machen

PhoenixinPhoenixin Member, Premium Beiträge: 13 Member Member, Premium Beiträge: 13 Member
in Rezepte
Hat jemand schon mal Müsli selbst gemacht?
Hat jemand Ideen und wo kauft man das am besten?

Auch wenn ich mich low-carb ernähren möchte, habe ich oft Heißhunger auf Müsli. Ich reduziere schon indem ich es nur noch in Quark oder Jogurt verwende damit es mengenmäßig nicht so viel wird.
Die fertig gekauften haben mir zu viel Zucker und meist auch teuer.

Jetzt habe ich mir überlegt ob es sich lohnt, mir selber eine Mischung zu machen.
Was haltet ihr davon?

Kommentare

  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 253 Member Member Beiträge: 253 Member
    Ich mache mir Müsli immer selber und habe verschiedene Variationen davon. Da hilft nur ausprobieren und finden was dir schmeckt ☺️
    Ich wechsle ab zwischen Porridge und "kaltem" Müsli.

    Mein Porridge mach ich so:
    Haferflocken/Dinkelflocken in einer Pfanne, ohne irgendeiner Zugabe von Fett, anrösten. Dann geb ich hier nach Lust/Laune/Verfügbarkeit verschiedene Samen dazu. Meistens dabei ist: Leinsamen, Hanfsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne und alle ungeschält für die Ballaststoffe ☺️ dann gieße ich auf mit Reis/Hafer/Dinkel Drink und lass es einkochen. Dann wird eine Banane mit der Gabel zerdrückt und drunter gerührt, manchmal noch Beeren oder Cranberries dazu. Gewürze kommen Salz, Pfeffer, Zimt, Kurkuma und frischer Kardamom dazu. Vor dem essen kommt dann noch frisches, ungekochtes Obst (meistens Äpfel) klein geschnitten oben drauf.

    Bei kaltem Müsli mach ich wie ich gerade lustig bin. Aber die Grundlage ist immer Haferflocken/Dinkelflocken, geröstete Nüsse gehackt und Kochschokoladen Splitter 😋 Obst je nach Saison und was ich zu Hause hab.
  • teufeli957teufeli957 Member, Premium Beiträge: 4 Member Member, Premium Beiträge: 4 Member
    Das hört sich sehr gut an 😀😀
  • fitpal3053fitpal3053 Member Beiträge: 21 Member Member Beiträge: 21 Member
    ist zwar nicht "low carb", aber wenn's morgens schnell gehen muss nehm ich ein Discounter-Früchte-Müsli und "verdünne" das mit puren Haferflocken, Kleie, geschroteten Leinsamen. Etwas Whey mit Geschmack reinmixen, und mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergießen.
    Lasse ich ziehen während ich ein wenig Frühsport betreibe, dann kommt noch Obst drüber (Banane, Beeren, Apfel, ..., was halt da ist).

    Kommt so auf ~500kcal für's Frühstück, direkt mit ordentlich Ballaststoffen und Protein.

    Geschmacklich aber sicher nicht jedermanns Sache.
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 253 Member Member Beiträge: 253 Member
    @teufeli957 ich liebe es und es sättigt auch lange. In der Zwischenzeit ist noch ein zweites Müsli dazu gekommen (kalt). Dinkel-, Einkorn-, Buchweizen- und Hirseflocken, Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Mandeln und Kürbiskerne geröstet in Kokosöl mit Honig, Zimt und Nelken :yum: und je nach Lust und Laune mit Naturjoghurt, Milch, Reis-/Dinkel-/Hafer Drink.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.