Anhaltende "Schwäche" nach Corona Impfung — German

Myfitnesspal

Foren Allgemeine Gesundheit, Fitness und Ernährung
Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

Anhaltende "Schwäche" nach Corona Impfung

0olak0olak Member Beiträge: 20 Member Member Beiträge: 20 Member
Hallo in die Runde,

vorab - nein - ich hänge keinen Verschwörungstheorien an. Mein Problem
bzw. meine Frage ist ernst gemeint, da ich mir langsam Sorgen mache.

Kurz zu mir: ich trainiere schon lange nach YAYOG, habe die App und das Buch und wollte eigentlich dieses Frühjahr, nachdem ich die First class schon mehrfach durchlaufen habe, mit der Master Class beginnen.

Im März bin ich (berufliche Indikation) mit Astra geimpft worden, dann kam das Hin und Her mit dem Verbot der Impfung für unter 60 jährige. Meine 2. Impfung wurde verschoben auf Juni (dann mit einem anderen Impfstoff).
Nach der 1. Impfung lag ich fast eine Woche flach. Ich muss dazu sagen, dass ich seit 2015 nicht einen Tag krank war, nicht mal nen Schnupfen.
Die nervige Woche nach der Impfung war zu verschmerzen, aber seit dem habe ich einen anhaltenden Leistungseinbruch. Normalerweise mache ich locker 3x8 Klimmzüge - daran ist nicht zu denken. Meine Beine fühlen sich beim Laufen an wie Blei. Nach 10km komm ich kaum noch weiter.
Kann jemand was dazu sagen, oder kennt Ähnliches?
Lg Nora
«1

Kommentare

  • RyckychenRyckychen Member Beiträge: 2 Member Member Beiträge: 2 Member
    Ich habe keine Probleme dieser Art, aber denke auch, dass die beste Möglichkeit sich in deinem Fall Rat zu suchen, sofort zu einem Facharzt zu gehen! Ich hoffe inständig, dass es nichts schlimmes ist, aber trotzdem sollte man da auf das Urteil eines Spezialisten hören, da eine Ferndiagnose in diesem Fall nicht angebracht ist.
    Ich wünsche dir alles Gute und schnelle Besserung!
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    Hi Nora, ich habe eine ähnliche Feststellung gemacht, wenn auch in stark abgemilderter Form. Auch ich bin YAYOG-Jünger (seit nunmehr fast 10 Jahren, etliche Jahre Chief Class) und wurde, auch wegen beruflicher Indikation (vielleicht machen wir sogar das gleiche?! 🙈) im März mit AstraZenica geimpft. Mein zweiter Termin wurde allerdings nicht verschoben sondern fand letzte Woche statt. Mir wurde der Impfstoff freigestellt und ich bin bei Astra geblieben. Nach der ersten Impfung hat es mich, trotz eigentlich sehr guter Gesundheit (sehr selten mal krank) etwas ausgeschert (mit 38 Fieber 🤒). Zwei Tage arbeitsunfähig. Aber ich war dann eigentlich symptomfrei. Es kam aber dann noch eine Wurzelbehandlung mit 1Woche Antibiotika dazu (der Teufel kommt selten allein) so dass ich eine Woche mit Training aussetzen musste... Es hat sich wirklich schwer abgelassen. Ich habe es weniger bei den Klimmzügen, dafür mehr bei den einarmigen Liegestützen gemerkt... Ich bin immer noch nicht auf meinem Vorimpfungs-Trainingsstand... Auch mein mittlerweile fortgeschrittenes Alter hat sicherlich Anteil daran, da es immer mehr Regeneration erforderlich macht 🙈😬... Es ist einfach ziemlich zäh zur Zeit. Ich denke, dass der Impfstoff, ähnlich wie der Erreger/Virus eine Wechselwirkung mit dem Nervensystem hat.... Und das hat natürlich Auswirkungen auf die die inter- und intramuskuläre Koordination... Es fühlt sich schon ein wenig so an, als ob man seine Muskulatur, obwohl sie noch da ist, irgendwie etwas neu anlernen muss.. 🤔🤔 Aber es bessert sich. Langsam zwar (im Vergleich zu früheren Zwangspausen) aber doch immer ein bisschen... Am Ende bleibt einen nur, dran zu bleiben... ☝🏻💪🏻✌🏻
    bearbeitet 25. Mai
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 282 Member Member Beiträge: 282 Member
    Oh Mann, das macht ja echt Mut, was ihr da so schreibt🥺
  • 0olak0olak Member Beiträge: 20 Member Member Beiträge: 20 Member
    Guten Morgen,

    vielen Dank für eure Antworten!
    Was du schreibst, @ThomasBWE , leuchtet mir ein. Ich bin ja nun auch nicht mehr die Jüngste und muss daher mit längeren Regenerationszeiten rechen.
    Ich werde weiter dran bleiben und mir meinen Trainingszustand zurück holen ✌

    Obwohl ich mir nicht viel Hoffnung mache, spreche ich auch noch mal mit meinem Hausarzt, @Ryckychen , dieser ist von meinen sportlichen Aktivitäten nämlich nicht sehr begeistert und hat da wenig Verständnis. Im Alltag merke ich ja nichts, nur beim Sport.

    @La_Six es ist nicht gesagt, dass es dich auch trifft. Ich drücke dir die Daumen 🙋‍♀️
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 282 Member Member Beiträge: 282 Member
    Ich danke dir, bin ja grundsätzlich optimistisch 😊🙋‍♀️
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    @La_Six ich habe von einigen gehört, die, außer ein bisschen Drücken am Impfarm, keinerlei Nebenwirkungen der Impfung gespürt haben. Nach der zweiten Impfung hatte ich Null Symptome.

    @0olak was, bitteschön, für einen komischen Hausarzt hast Du denn 😳😳🙈...?!? Die Krankenkassen geben sich Mühe, mit Beitragsnachlässen und Sportvereinszuschüssen Menschen zu animieren, ein Mindestmaß an Bewegung und Training in ihren Alltag zu integrieren und Dein Arzt hat damit ein Problem, dass sich seine Patientin selbst etwas Gutes tut und ihre Lebensqualität steigert?! Oder hat das einen anderen Hintergrund (Vorerkrankungen etc. pp)?! BTW ich finde es super, dass Du zu FoG gefunden und Dich schon an die Master Class zumindest herangearbeitet hast. Da das Programm grundsätzlich zwar unisex ist, aber aufgrund der Nachfrage (etwas überschätzte Annahme der vorhandenen Grundfitness vieler, nehme ich mal an) ein "abgespecktes" Programm für Frauen herausgebracht werden musste, um den Markt zu bedienen, erhält man schon einmal einen Eindruck, wie weit Du auf jeden Fall schon über dem Durchschnitt bist!! Ganz großes Kino und Kompliment... ☝🏻💪🏻💪🏻🦾
    bearbeitet 26. Mai
  • 0olak0olak Member Beiträge: 20 Member Member Beiträge: 20 Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    ... erhält man schon einmal einen Eindruck, wie weit Du auf jeden Fall schon über dem Durchschnitt bist!! Ganz großes Kino und Kompliment... ☝🏻💪🏻💪🏻🦾

    Oh, da werde ich ich jetzt rot😊 vielen Dank. Ich bin kein Studio-Typ, mache mein Ding lieber zu Hause, oder wo immer ich auch gerade bin.Das hat für mich nur Vorteile. Da erschien mir Mark Lauren als das stimmigste von vielen auf dem Markt befindlichen Programmen zu sein. Spaß macht es nach wie vor! Ich kann es nur jedem empfehlen! Programme wie von Sophia Thiel zB. führen meiner Meinung nach nicht zu dem Ergebnis, wie sie mal zu Spitzenzeiten aussah.

    @ThomasBWE schrieb:
    > @0olak was, bitteschön, für einen komischen Hausarzt hast Du denn 😳😳🙈...?!?

    Einen vom Lande, der offensichtlich und augenscheinlich sehr gern isst und sich definitiv nicht bewegt. Sowas wie ich, ist ihm suspekt. Misst er meinen Puls (RHF ø45 bpm) schüttelt er immer den Kopf.
    Ich hatte lange keinen Hausarzt, da die Situation auf dem Land diesbezüglich bekannterweise desaströs ist. Erst als einer seiner Patienten gestorben ist, bin ich in die Patientenriege vorgerückt. Hier gilt: besser den, als gar keinen. Für Tetanus und so reichts🥴
    Nein, ich bin kerngesund. Er hat keinen Grund meine Fitness kritisch zu sehen.
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    > @0olak schrieb:
    > Ich bin kein Studio-Typ, mache mein Ding lieber zu Hause, oder wo immer ich auch gerade bin.Das hat für mich nur Vorteile. Da erschien mir Mark Lauren als das stimmigste von vielen auf dem Markt befindlichen Programmen zu sein.

    Da ticken wir ganz ähnlich, wenn nicht sogar identisch... 😇🙌🏻

    > Programme wie von Sophia Thiel zB. führen meiner Meinung nach nicht zu dem Ergebnis, wie sie mal zu Spitzenzeiten aussah.

    Ja, das waren/sind Versuche der kommerziellen Nutzung erlangter Bekanntheit. Also mal wertfrei, ohne das jetzt verurteilen zu wollen. Sophia ist da ja nur ein Beispiel von vielen. Obwohl sie nie tatsächlich behauptet hat, durch ihre Home Workout Programme in ihre Form gelangt zu sein (eher im Gegenteil, sie hatte bei Youtube einige Videos zusammen mit ihrem Coach in ihrem Studio, wo man schon gesehen hat, dass es bei ihr auch Blut, Schweiß und Tränen eines straffen Programms wie bei eigentlich allen Fitness Models von Rang und Namen war) impliziert ein attraktiver Vorturner dem nicht tiefer informierten Zuschauer, dass das Nachturnen der gezeigten Übungen auch zur Erscheinung des Vorturner an einem selber führt... Und das ja schon nach 30 Tagen... 😅😅🙈🙈


    > Einen vom Lande, der offensichtlich und augenscheinlich sehr gern isst und sich definitiv nicht bewegt. Sowas wie ich, ist ihm suspekt. Misst er meinen Puls (RHF ø45 bpm) schüttelt er immer den Kopf.

    Tragisch, so was... Medizinisches hochgebildetes Personal sollte es eigentlich besser wissen... 😅😅🙈

    > Hier gilt: besser den, als gar keinen. Für Tetanus und so reichts🥴

    Was bleibt einem auch außer Pragmatismus?! 🤔😅

    > Nein, ich bin kerngesund. Er hat keinen Grund meine Fitness kritisch zu sehen.

    Sehr schön... Das macht mich jetzt auf eine unhöfliche Art neugierig, da Du ja selbst ein schon fortgeschrittenes Alter erwähnst... Von welcher Größenordnung reden wir hier?! Meine oder Six's?! 🙈🙊
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 282 Member Member Beiträge: 282 Member
    😝😝😝😝😝😝😝😝😝😝😝😝
  • 0olak0olak Member Beiträge: 20 Member Member Beiträge: 20 Member
    😂😂😂 ich bin 46 @ThomasBWE, also genauso alt wie @La_Six ! 😆
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    Ich knacke dieses Jahr die 50...Bin also der Senior... Äh, nee, Moment....@La_Six (Fettnäpfchen-Gefahr!!!).... Wurdest Du gerade numerisch verjüngt?! 🤔🙊🙈🙈
  • vombalkonvombalkon Member Beiträge: 1,072 Member Member Beiträge: 1,072 Member
    Ich muss jetzt mal eine Lanze brechen für Sophias Buch. Das war mein Einstieg ins Bodyweight Training.

    Für mich war das total egal, ob sie selber ihre Figur mit genau diesem Training erreicht hat oder nicht.
    Da geht es um ein paar Grundprinzipien, und es gibt Übungen, die man zuhause ohne Gerätschaften machen kann. Dazu einen Trainingsplan für 4 Wochen.
    Und das funktioniert. Sie hat die Übungen und den Trainingsplan ja nicht neu erfunden sondern nur ansprechend aufbereitet für die holde Weiblichkeit.

    Wenn man die 4 Wochen durch hat, dann ist man natürlich mit der Traumfigur noch lange nicht fertig. Wer erhlich zu sich selbst ist, wusste das aber vorher.
    Aber entweder hat man dann Blut geleckt oder eben nicht.

    Dann kann man natürlich bei allen Übungen schauen, ob es davon im Buch nicht eine schwierigere Variante gibt und nochmal mit den 4 Wochen von vorne anfangen. Oder man kauft sich das nächste Buch (irgendjemand muss schließlich die Wirtschaft ankurbeln). Und weil frau schon Erfahrung hat mit dieser Art zu trainieren, hat sie auch keine Skrupel mehr, sich ein Männerbuch zu ebendiesem Thema zu kaufen.
    Was sie sonst niiiieeee gemacht hätte.

    Ich habe übrigens Sophias Buch zur Zeit an eine Freundin verliehen. Ich hatte ihr Sophia oder Mark Lauren angeboten.
    Bei Letzerem hat sie entsetzt abgewunken. Also ich bin nicht die Einzige, die so komisch tickt.
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 282 Member Member Beiträge: 282 Member
    > @0olak schrieb:
    > 😂😂😂 ich bin 46 @ThomasBWE, also genauso alt wie @La_Six ! 😆

    Wo immer du mein Alter her hast, aber bin dann doch schon 52 und arbeite stetig gegen den körperlichen Zerfall😅✌
  • 0olak0olak Member Beiträge: 20 Member Member Beiträge: 20 Member
    > @La_Six schrieb:
    > > @0olak schrieb:
    > > 😂😂😂 ich bin 46 @ThomasBWE, also genauso alt wie @La_Six ! 😆
    >
    > Wo immer du mein Alter her hast, aber bin dann doch schon 52 und arbeite stetig gegen den körperlichen Zerfall😅✌

    Das sollte ein Scherz sein😉


    @ThomasBWE
    Ich hatte Dir eine PN geschrieben, aber die scheint nicht anzukommen🤔?
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 282 Member Member Beiträge: 282 Member
    😅👍✌
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    > @0olak schrieb:
    > @ThomasBWE
    > Ich hatte Dir eine PN geschrieben, aber die scheint nicht anzukommen🤔?

    Nein, ist sie nicht... Vermutlich müssen wir dafür gegenseitig in der Freundesliste stehen... 🤔😊
  • 0olak0olak Member Beiträge: 20 Member Member Beiträge: 20 Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > Nein, ist sie nicht... Vermutlich müssen wir dafür gegenseitig in der Freundesliste stehen... 🤔😊

    Ach so! Das wusste ich nicht. Dann kann ich dich nur bitten, auf mein Profil zu schauen
    🙂👍
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    > @0olak schrieb:
    > Dann kann ich dich nur bitten, auf mein Profil zu schauen
    > 🙂👍

    Um was genau zu sehen?! 🤔😉🙈
  • 0olak0olak Member Beiträge: 20 Member Member Beiträge: 20 Member
    > @ThomasBWE schrieb:
    > Um was genau zu sehen?! 🤔😉🙈

    😅 was dort geschrieben steht. Etwas ausführlicher war das in der PN erklärt.
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    @0olak, dann muss ich mal nachschauen... Aber ich glaube, dort etwas mehr sehen funktioniert nur mit der Desktop Version von mfp. Mein Handy bzw die App ist da wenig hilfreich... 😬🙈 Hatte Dir aber eigentlich schon vorsorglich eine FA geschickt. Aber offenbar ist die auch nicht angekommen... 😬🙈
    bearbeitet 30. Mai
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    @0olak habe am Laptop nachgeschaut und weiß jetzt, was Du meinst. Muss man so akzeptieren. Wenn Du Fragen hast, dann also weiter hier und für alle zum Mitlesen... ;) Die Frage die sich allerdings aufdrängt ist ja, dass "Detox" eine Reaktion auf "Tox" ist... Wurden da schlechte Erfahrungen gemacht? Ich dachte nur Männer haben Midlife Crisises... :p:D
    bearbeitet 31. Mai
  • exiiexii Member Beiträge: 2,078 Member Member Beiträge: 2,078 Member
    bin auch 1x mit astra bisher geimpft... nach 2 tagen gings aber wieder wie gewohnt weiter...

    kannst du ausschliessen, daß das alleine auf die impfung zurückzuführen ist? andere (stör)faktoren ausgeschlossen?

    generell ist immer eine gewisse gefahr da zu korrelieren.
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,422 Member Member Beiträge: 2,422 Member
    vombalkon schrieb: »
    > Ich muss jetzt mal eine Lanze brechen für Sophias Buch.

    Das musst Du eigentlich nicht. Abgesehen von den Problemen, die sich jetzt im Nachgang herausgestellt haben, ist Sophia eine gute Athletin, das steht außer Frage. Dumm nur, dass ich ihr Buch nicht gelesen haben und daher dazu fachlich an sich nicht viel sagen kann. Aber ich kann ja grundsätzlich ein paar Statements machen, mit denen man einfach nachprüfen kann, ob ein Leitfaden für ein sinnvolles Training taugt. Biologische/physiologische Grundlagen interessieren die meisten Trainingswilligen eher nicht (obwohl ich das eigentlich bedauerlich finde) also sind ellenlange Abhandlungen zu der Thematik sicherlich entbehrlich.

    Wenn ein Buch helfen soll, einen zielführenden Trainingsplan aufzustellen bzw. wenn man wissen will, ob ein bereits ausformulierter Plan etwas taugt, muss er folgende Kriterien erfüllen:

    Er muss ALLE Hauptmuskelgruppen bedienen (egal ob es um jeweils ein Ganzkörpertraining geht oder ob gesplittet wir ---> alle Muskelgruppen (Drücken, Ziehen Beine und Rumpf/Core) müssen drankommen

    Er muss eine Evaluierung des Ist-Standes vorsehen. Denn um einen Plan zu erstellen, der sich an einem selbst orientiert, muss erstmal erfasst werden, wo genau man steht. Denn nur wenn man seine maximale Wiederholungszahlen bei einer bestimmten Belastung kennt und seinen maximalen Trainingswiderstand (1-3 Wiederholungen gerade so möglich), kann man sich über eine sinnvolle Übungsabfolge mit entsprechender Staffelung , über Satz- und Wiederholungszahlen usw. Gedanken machen...

    Er muss die Prinzipien der Progression berücksichtigen, also eine Art Trainings-Log beinhalten oder zumindest eine Art Schablone dafür anbieten, damit man vor jedem Training sich noch mal ansehen kann, was man beim letzten Training geschafft hat um ggf. nach zu justieren; denn eigentlich steht man immer im Wettkampf mit seinem "Ich" vom letzten Training. Wer immer nur tut, was er schon kann, bleibt nämlich wie er ist...

    Und es sollte generell eine Art Auflistungen von Übungen, sortiert nach (Haupt-/Ziel-)Muskelgruppe und entsprechend nach Schwierigkeitsgrad geben. Jedes Buch oder Video, welches eine bloße Ansammlung von Übungen zeigt, ohne zu erklären, wie man bei gleicher Muskelgruppe die Schwierigkeit nach oben (oder manchmal auch nach unten) anpasst, ist eher nutzlos. Wenn man sich zum Beispiel ein beliebiges Video raussucht und es nachturnt, weil man es persönlich (warum auch immer) gut findet und es locker schafft, und es dann auch noch immer wieder als Vorlage nimmt (juhu, ich habe Sport gemacht), ist das vielleicht immer noch besser als ganz auf der Couch zu liegen, aber vom Trainingseffekt her kann man dann genauso gut Karten spielen...
    vombalkon schrieb: »
    >Ich hatte ihr Sophia oder Mark Lauren angeboten.
    Bei Letzterem hat sie entsetzt abgewunken. Also ich bin nicht die Einzige, die so komisch tickt.

    Definiere komisch ticken... Meinst Du, die vor Übungen, die schwierig aussehen, zurückschrecken? Mir fehlt der Vergleich zu Sophia, aber was Mark Lauren angeht: sein Programm hat eine recht gute Periodisierung und Progression. Wenn man es ehrlich betreibt (man kann schwierige Übungen ja ach etwas downgraden, bis man das erforderliche Niveau hat) kann man damit echt etwas erreichen. Man wird damit zwar nicht zum bühnentauglihcen Topathleten, aber wenn man mit "so wenig wie möglich" Aufwand "so viel wie möglich" Effekt erreichen möchte, funktioniert es hervorragend... Ob das für Sophias Buch auch zutrifft, weiß ich nicht...
    bearbeitet 31. Mai
  • vombalkonvombalkon Member Beiträge: 1,072 Member Member Beiträge: 1,072 Member
    ThomasBWE schrieb: »
    Er muss die Prinzipien der Progression berücksichtigen, also eine Art Trainings-Log beinhalten oder zumindest eine Art Schablone dafür anbieten, damit man vor jedem Training sich noch mal ansehen kann, was man beim letzten Training geschafft hat um ggf. nach zu justieren; denn eigentlich steht man immer im Wettkampf mit seinem "Ich" vom letzten Training. Wer immer nur tut, was er schon kann, bleibt nämlich wie er ist...
    Das ist meiner Meinung nach der eigentliche Schwachpunkt des Buches. Es ist nur auf 4 Wochen angelegt. Klar gibt es da auch eine gewisse Entwicklung, aber dadurch, dass man ja immer wieder andere Übungen auf dem Plan hat, ist es zwar abwechslungsreich, aber es fehlt die Vergleichbarkeit zum letzten oder vorletzten Mal und es gibt auch nicht so viele Schwierigkeitsabstufungen wie bei Mark Lauren.
    Wie gesagt, für den Einstieg fand ich das gut, aber wenn der Trainingsplan mal abgearbeitet ist, dann muss es ja weiter gehen.

    ThomasBWE schrieb: »
    Definiere komisch ticken... Meinst Du, die vor Übungen, die schwierig aussehen, zurückschrecken? Mir fehlt der Vergleich zu Sophia, aber was Mark Lauren angeht: sein Programm hat eine recht gute Periodisierung und Progression. Wenn man es ehrlich betreibt (man kann schwierige Übungen ja auch etwas downgraden, bis man das erforderliche Niveau hat) kann man damit echt etwas erreichen. Man wird damit zwar nicht zum bühnentauglihcen Topathleten, aber wenn man mit "so wenig wie möglich" Aufwand "so viel wie möglich" Effekt erreichen möchte, funktioniert es hervorragend... Ob das für Sophias Buch auch zutrifft, weiß ich nicht...
    Das passiert ja schon, bevor man das Buch überhaupt in die Hand nimmt. Um festzustellen, das die Übungen zu schwierig sind, dafür musste man ja zumindest in das Buch reinschauen.
    Ich denke, das ist im Kopf, wenn da ein starker Mann auf dem Cover ist, dann ist das Buch bestimmt gar nicht für mich gedacht.
    Ich "kann" ja auch kein Duschgel benutzen, das in einer schwarzen Flasche daher kommt und "for men" aufgedruckt hat.

  • deepWORKerin5deepWORKerin5 Member Beiträge: 983 Member Member Beiträge: 983 Member
    Ich weiß von einigen, den es noch den Impfungen so ergeht - und der Zusammenhang liegt eindeutig auf der Hand, ohne andere Faktoren die reingrätschen und leider auch ärztlich abgeklärt und bestätigt.

    Ein naher Verwandter hatte vor 4 Wochen die erste Impfung mit AstraZeneca, hat eine Woche flach gelegen und heftigst reagiert und kommt seit dem nicht zurück auf die Spur.

    Massive Verlust der Leistungsfähigkeit, keine Ausdauer, keine Kraft bei Kurstrecken im Schneckentempo aus der Puste, ständig müde und erschöpft, immer wieder Schüttelfrost - Anfälle, begleitet von diffusen Muskel - und Gelenkschmerzen.

    Ich hatte vorher schon von einigen früheren Bekannten bei den Johannitern und in meinem Sportgruppen davon gelesen /gehört.
    Es ist also - in meinen Augen - gerade bei sportlich aktiven Menschen wohl weniger eine Seltenheit - auch wenn es glücklicherweise auch Gegenbeispiele gibt.


    Bei einigen anderen sportlich aktiven Menschen kamen die massiven Leiszungseinbußen nach der 2. Impfung mit BioNTech, bei den mir bekannten Fällen, hält das zum Teil schon 8 Wochen an und der Zusammenhang zur Impfung wurde zum Teil auch erst von den Ärzten geleugnet und hinterher eingeräumt, da 2. Impfung, Müdigkeit, Erschöpfung, aus der Puste sein, Pudding in den Beinen und Leistungsverlust eindeutig zusammen aufgetreten sind und ansonsten alles andere iO ist.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.