Magerwahn in der App? — German

Magerwahn in der App?

Ich bin bei hier und wollte mal schauen, wie sich andere motivieren. Aber direkt in den ersten Posts hab ich Wunsch Gewichte gelesen, die mir mehr als sorgen machen. Abnehmen auf unter 50kilo? Das ist doch nicht mehr gesund?

Mit 170cm ist ein Wunschgewicht von 75 Okay? Bin Grad ziemlich verunsichert deswegen
«1

Kommentare

  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Huhu und herzlich Willkommen,

    rein pauschal kann man Deine Frage nicht beantworten.

    Wenn jemand 150 cm lang ist, sind unter 50 kg nicht super niedrig.

    Bei einer Person mit 170 cm finde ich unter 50 kg auch eher bedenklich, gerade wenn es ein Ziel ist, welches - egal wie- angestrebt wird.

    Ich finde Dein Wunschgewicht voll in Ordnung, es geht doch darum, wo Du Dich bei wohlfühlst.

    Ich fände die - umgerechnet ca 90 kg bei mir so gar nicht mehr prickelnd (bin 184 cm lang).

    Alter, Geschlecht und Körperbau spielen auch noch ein Rolle ;)

    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim erreichen Deiner Ziele!
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    Karin mach dich nicht verrückt. Dein Ziel ist klasse. Auch ich habe hier bei einigen Magenschmerzen weil die Wünsche für mich eher fragwürdig und Richtung Magersucht gehen. Aber man kann nicht alle vor sich selbst retten.
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    bearbeitet Januar 2019
    KarinMaaka schrieb: »
    Ich bin bei hier und wollte mal schauen, wie sich andere motivieren. Aber direkt in den ersten Posts hab ich Wunsch Gewichte gelesen, die mir mehr als sorgen machen. Abnehmen auf unter 50kilo? Das ist doch nicht mehr gesund?

    Mit 170cm ist ein Wunschgewicht von 75 Okay? Bin Grad ziemlich verunsichert deswegen

    Auf welchen Beitrag beziehst Du dich? Grundsätzlich dürften natürlich, schon auf Grund den Menge an Usern, auch einige mit einer Magersucht dabei sein. Von Mario mal abgesehen. Der ist hier in guten Händen denke ich.
    Wie schon gesagt, kommt es auch immer auf den Zusammenhang an. 50kg können "viel zu wenig" oder eben doch zu viel sein.

    Dein Ziel von 75kg auf 170 sind ok. Wobei es natürlich auch darauf ankommt, wie der Körper aussieht. ;)
  • Fenix511
    Fenix511 Beiträge: 276 Member
    ThomasBWE schrieb: »
    Die alte Durchschnittsfaustregel für "Normalgewicht" war Körpergröße (in cm) minus 100. Das ist zumindest ein grober und nicht unvernünftiger Richtwert...
    Fürs Idealgewicht wurde die aber schnell um -10% (bei Männern) und -20% bei Frauen korrigiert, was dann auch ziemlich gut den BMI-Werten entspricht. Dass der auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, gerade wenn wirklich starke Muskeln vorhanden sind, ist schon klar, aber bei nicht extrem sportlichen Körpern dürfte das immer noch ganz gut hinhauen.

    Für mich bspw. sind 50-55kg auf 1,70 "normal schlank", aber am Wichtigsten sind doch eh die Gesundheit& dass man selbst sich wohlfühlt. :huh:
  • sari1012
    sari1012 Beiträge: 352 Member
    > @Fenix511 schrieb:
    > ThomasBWE schrieb: »
    >
    > Die alte Durchschnittsfaustregel für "Normalgewicht" war Körpergröße (in cm) minus 100. Das ist zumindest ein grober und nicht unvernünftiger Richtwert...
    >
    >
    >
    > Fürs Idealgewicht wurde die aber schnell um -10% (bei Männern) und -20% bei Frauen korrigiert, was dann auch ziemlich gut den BMI-Werten entspricht. Dass der auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, gerade wenn wirklich starke Muskeln vorhanden sind, ist schon klar, aber bei nicht extrem sportlichen Körpern dürfte das immer noch ganz gut hinhauen.
    >
    Das kommt mit den aktuellen BMI werten so aber auch nicht mehr hin.
    Für mich mit 1,62 wäre das Idealgewicht demnach 49,6kg. Das ist jedoch schon an der Grenze zum Untergewicht (BMI Tabelle, nicht persönliche Meinung)
    Für mich persönlich wäre das viel zu wenig, da ich lieber mehr Muskeln als fett haben will und mir das egal wäre wenn ich dann auf der Waage 4kg mehr hätte als bei skinny fat 🤷‍♀️
    Ich denke jeder hat unabhängig von irgendwelchen Formeln oder Vorgaben ein persönliches wohlfühlgewicht, was sich sowieso meistens in den groben Rahmen des BMI bewegt. Muss man mit der Zeit eben auch ein bisschen austarieren. Hauptsache man schaut in den Spiegel und einem gefällt der eigene Anblick
  • felixg1109
    felixg1109 Beiträge: 1,872 Member
    Wie schon oben geschrieben wurde, kommt es natürlich immer auf die Größe an und in einem gewissen Maß gibt es natürlich auch einen Graubereich. Welches Ziel man für sich steckt entscheidet natürlich jeder für sich persönlich.

    MyFitnesspal unterstützt aber keine Magersucht. Ich denke ich weiß welches Thema du im Hinterkopf hast - aber die Dame hat ja eingesehen, dass sie einfach falsche Vorstellungen hatte, wie das Gewicht dann aussehen würde. Und genau dafür ist das Forum hier halt auch da. Wir haben hier auch einige Nutzer, die MyFitnesspal nutzen um AUS der Magersucht zu kommen und natürlich sind alle, die gesund werden wollen hier genauso willkommen wie die mit Essstörungen aus dem hohen Gewichtsbereich.

    In deinem Fall ist es auch so, dass du schauen musst - jeder Körper ist da auch einzigartig im gewissen Maß und du musst schauen, wann du dir gefällst. Wenn du bei 80kg merkst, dass es dir gefällt, dann halte das Gewicht. Der BMI ist auch nur eine Richtlinie - wenn du z.B. bei 80kg bei ca. 26 liegst bist du zwar im leichten Übergewicht, gesundheitlich kommt es z.B. aber eher auf den Körperfettanteil an.

    Ich z.B. liege mit meinem BMI auch noch im leichten Übergewicht, werde es vermutlich auch nicht mehr ändern, sondern nur noch etwas Muskelaufbau/Tausch gegen Fett machen, weil mir mein Oberkörper sonst zu knochig ist.

    Liebe Grüße
  • Jessica_Heilmann
    Jessica_Heilmann Beiträge: 882 Member
    Guten Morgen 😊
    Ich kann meine Vorredner nur bestätigen. Ja, auch ich schüttel bei manchem "Mädel" den Kopf und denke mir ... was willst Du mit 50 oder 45 oder 55 Kilo ... je nachdem was gerade angestrebt wird... aber aus dem Mitlesen und Beobachtung der Chats ist dann oft zu lesen das es nicht /nie / selten vorwärts geht. Und sich oft Attacke und Ausrede abwechseln. Und sich im Endeffekt kaum etwas ändert.
  • vombalkon
    vombalkon Beiträge: 1,076 Member
    Abgesehen davon kommen ja auch bei unsinnigen Abnehmplänen ziemlich schnell Einwände von anderen Usern, dass das nicht gesund ist.
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    > @raist1000 schrieb:
    > Das Problem ist i.d.R., dass die meisten eine optisch ansprechende Figur leider nur über das Gewicht definieren. Das Gewicht ist aber immer nur die halbe Wahrheit.
    >
    > Diäten auf Teufel komm raus um Idealmaße zu erreichen, wird selten bis nie den gewünschten Erfolg bringen. Man/Frau erreicht zwar das gesteckte Zielgewicht auf der Waage, aber ist von der eigenen Idealvorstellung wie man damit aussehen will Meilen entfernt, Stichwort Skinny Fat oder umgedrehte V-Form (schmale Schultern, breite Hüfte). Also müssen noch ein paar Kilos runter und ein Teufelskreislauf beginnt.
    >
    > Am Ende sieht bei jedem schlank und sportlich immer besser aus als hager und abgemagert, obwohl man/frau damit auch gut mehr Gewicht auf der Waage hat. Bloß schlank und sportlich erreicht man eben nicht durch Diäten alleine.
    >
    > Hab fast jeden Tag das Extrembeispiel vor Augen ... Kunden die sich auf abgemagert runter gehungert haben und mein Kollege (BBler) daneben, 176 cm und ca. 105 kg schwer bei um die 9% KFA. Oder letztens wo wir eine BBlerin bei uns hatten (war ne Promo), 169 cm und 72 kg, und in dem Augenblick kommt eine Ultraläuferin rein, ähnlich groß aber geschätzt um die 50 kg ... ein hageres Etwas vor dem Herren. Da brauchste wirklich nicht lange überlegen, was trotz mehr Gewicht gesünder und attraktiver aussieht.
    >
    > In dem Sinne, Gewicht ist nicht alles. Wohlfühlen in der eigenen Haut ist viel wichtiger und wenn man/frau mit der ein oder anderen Stelle nicht zufrieden ist, ist weiter runter hungern nie die richtige Lösung. ;)

    Ich mag deutliche Worte! 🤗💪👍
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    Tja, als sehr dicker fühlt man sich da immer etwas komisch, wenn man sowas liest. Da denkt man sich immer, die Probleme möchte ich haben, wobei objektiv gesehen ist das wohl auch um nichts besser....
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Stimmt @Perti82 , - Essstörung ist Essstörung und weder in der einen, noch in der anderen Richtung, toll, einfach, gesund, angenehm, gut, besser ....

    Bei allen Varianten "spielt" (bitte nicht wörtlich nehmen) man mit seinem Leben, seiner Gesundheit...vom Wohlbefinden ganz zu schweigen

  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    ThomasBWE schrieb: »
    > @raist1000 schrieb:
    > Das Problem ist i.d.R., dass die meisten eine optisch ansprechende Figur leider nur über das Gewicht definieren. Das Gewicht ist aber immer nur die halbe Wahrheit.
    >
    > Diäten auf Teufel komm raus um Idealmaße zu erreichen, wird selten bis nie den gewünschten Erfolg bringen. Man/Frau erreicht zwar das gesteckte Zielgewicht auf der Waage, aber ist von der eigenen Idealvorstellung wie man damit aussehen will Meilen entfernt, Stichwort Skinny Fat oder umgedrehte V-Form (schmale Schultern, breite Hüfte). Also müssen noch ein paar Kilos runter und ein Teufelskreislauf beginnt.
    >
    > Am Ende sieht bei jedem schlank und sportlich immer besser aus als hager und abgemagert, obwohl man/frau damit auch gut mehr Gewicht auf der Waage hat. Bloß schlank und sportlich erreicht man eben nicht durch Diäten alleine.
    >
    > Hab fast jeden Tag das Extrembeispiel vor Augen ... Kunden die sich auf abgemagert runter gehungert haben und mein Kollege (BBler) daneben, 176 cm und ca. 105 kg schwer bei um die 9% KFA. Oder letztens wo wir eine BBlerin bei uns hatten (war ne Promo), 169 cm und 72 kg, und in dem Augenblick kommt eine Ultraläuferin rein, ähnlich groß aber geschätzt um die 50 kg ... ein hageres Etwas vor dem Herren. Da brauchste wirklich nicht lange überlegen, was trotz mehr Gewicht gesünder und attraktiver aussieht.
    >
    > In dem Sinne, Gewicht ist nicht alles. Wohlfühlen in der eigenen Haut ist viel wichtiger und wenn man/frau mit der ein oder anderen Stelle nicht zufrieden ist, ist weiter runter hungern nie die richtige Lösung. ;)

    Ich mag deutliche Worte! 🤗💪👍


    Nicht lang schnacken, Bild posten! :D
  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    bearbeitet Januar 2019
    Lass mich raten von wem ... ;) 😂😂😂😂😂
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    Ja, von wem eigentlich?!🤔😂
  • norgabfritsch
    norgabfritsch Beiträge: 717 Member
    Was ist das Ziel?
    Gesund und Wohlfühlen. Alles was davon abweicht muss überdacht werden.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    norgabfritsch schrieb: »
    Was ist das Ziel?
    Gesund und Wohlfühlen. Alles was davon abweicht muss überdacht werden.

    @norgabfritsch das ist leichter gesagt, als getan, bei gesund stimme ich Dir voll zu, was das Wohlfühlen betrifft ...ein magersüchtiger fühlt sich oft noch lange nicht wohl, auch wenn er schon an der Grenze des Todes lebt, er sieht sich immer noch als fett an und ekelt sich vor seinem Körper, während es das Gegenteil genauso gibt und es Menschen mit Übergewicht und auch massivem Übergewicht gibt, die sich wohlfühlen und das Wohlfühlen nicht auf das Gewicht und ihre Masse reduzieren.
  • norgabfritsch
    norgabfritsch Beiträge: 717 Member
    > @deepWORKer5 schrieb:
    > norgabfritsch schrieb: »
    >
    > Was ist das Ziel?
    > Gesund und Wohlfühlen. Alles was davon abweicht muss überdacht werden.
    >
    >
    >
    >
    > @norgabfritsch das ist leichter gesagt, als getan, bei gesund stimme ich Dir voll zu, was das Wohlfühlen betrifft ...ein magersüchtiger fühlt sich oft noch lange nicht wohl, auch wenn er schon an der Grenze des Todes lebt, er sieht sich immer noch als fett an und ekelt sich vor seinem Körper, während es das Gegenteil genauso gibt und es Menschen mit Übergewicht und auch massivem Übergewicht gibt, die sich wohlfühlen und das Wohlfühlen nicht auf das Gewicht und ihre Masse reduzieren.

    Ich wollte damit sagen, dass beides vorhanden sein muss. Das ist der Idealfall. Weder Übergewicht noch Magersucht ist gesund. Manche müssen auch lernen in dem gesunden Rahmen der existiert ein wohlfühlen zu verspühren.
    Manche müssen auch lernen das ein auf das Idealgewicht rundergehungerter Körper nicht das Wohlgefühl erzeugt als einer der durch ausgewogene Ernährung und Sport auf sein Wohlfühlgewicht gekommen ist. Eine gewisse Fitness gehört zum wohlfühlen.
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    Ja leider ist das nicht so einfach. Die Selbstwahrnehmung ist bei manchen echt nicht die Realität.
    Ich habe mich als Jugendlicher immer als dick gefühlt, obwohl ich grad mal 5 kg mehr als die anderen hatte und die aber regelmäßig im Sport vernichtet habe.
    20 Jahr später bin ich es tatsächlich, obwohl ich es nie sein wollte. Eigentlich unglaublich wie ich das geschafft habe, dass es tatsächlich eintritt.
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    ThomasBWE schrieb: »
    Ja, von wem eigentlich?!🤔😂

    Na, hattest Du nicht öfter so ein "Vergleichsbild". Mit einer Dame, einmal Skinny und dann schwerer aber Durchtrainiert?
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    Ach das meinst Du?! Das ist krass anschaulich. Von der Anorexie zur Orthorexie+Training....Soll ich nochmal?!😋😋😇
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    ThomasBWE schrieb: »
    Ach das meinst Du?! Das ist krass anschaulich. Von der Anorexie zur Orthorexie+Training....Soll ich nochmal?!😋😋😇

    Klar. Es macht gut deutlich, dass "Gewicht" nicht gleichbedeutend mit "Schön" ist. ;)
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    Tadaaa!😂