Noch 47kg zum Idealgewicht ! — German

Noch 47kg zum Idealgewicht !

Hallo zusammen =)

Endlich hab ich mein Schweinehund überwunden und mein Account am 17.2 aktiviert, damit ich endlich in shape komme.
Jetzt etwas zu mir ich heiße Nicole , 26 Jahre , 175cm und starte mit 122kg (17.2) nach einer Woche -2kg :)
Am 17.2 habe ich mich mit meinem Partner im Gym angemeldet und war so schockiert als mein Trainer mein Fettgehalt gemessen hat :O es sind ganze 49%
Als mir bewusst wurde ,dass es mein halber Körper war ist mir klar geworden das ich schnell was ändern muss ! Meine Essverhalten und vor allem Sport!!!
Ich war schon immer sehr Selbstbewusst obwohl ich schon immer Pummelig/Dick war.
Aber seitdem ich nicht mehr machen kann was ich will (zb Fahrrad fahren ohne schmerzen, Achterbahn fahren weil der Sitz zu eng ist, lange Spaziergänge und nicht mit Rückenschmerzen, reiten gehen ohne Angst zu haben ich verletze das Pferd ) geht es mir gar nicht gut und ich ziehe mich immer mehr zurück und bin unsicher geworden und natürlich noch dicker:/
Ich trainiere 4 mal die Woche 1/h zurzeit nur Cardio/ Zumba lt. meinem Trainer soll ich erstmal etwas Kondition aufbauen und ab Woche 5 kommt natürlich Kraftsport dazu.
Mein Wunsch ist keine Größe 34 sondern wieder Fit und Gesund zu sein und uneingeschränkt durchs Leben zu gehen.

Mit dem Ziel 0.8kg/Woche abzunehmen darf ich 1700kcal zu mir nehmen damit komme ich sehr gut zurecht bin sogar meist bei 1500/1600 und im Moment verzichte ich komplett auf Süßigkeiten und Fast Food aber ich bin eine Naschkatze und denke das ich ab und zu einen Ersatz benötige um dauerhaft durchzuhalten :)

Habt ihr Ideen als Alternative für Schokolade/Kuchen etc. ?

Lg Nicole
«1

Kommentare

  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    Herzlich willkommen!

    Nutze mal die Suchfunktion. Ersatz für Süßkram wurde gerade besprochen. ;)
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Guckst Du hier:

    https://community.myfitnesspal.com/de/discussion/1475168/quark-20-ja-oder-nein/p1

    (da taucht iwo meine ich auch iwas zum austauschen auf)

    oder hier:

    https://community.myfitnesspal.com/de/discussion/1475129/was-statt-suessigkeiten/p1

    (letztere stand bei mir auf der ersten Seite der aktuellen Diskussionen)

    Freut mich, dass Du Deinen Schweineelch in den Poppes trittst und an Dir arbeitest, ich wünsche Dir viel Erfolg beim erreichen Deiner Ziele.

    MEINER Meinung und Erfahrung nach kommst Du mit Verboten nicht weiter - in Maßen statt in Massen, Genuss statt Frust(futtern) und dabei halt gucken, dass Du nicht über Dein Budget kommst.

    Also nix mit Ersatz, sondern ab und an eine kleine Portion ganz bewusst genießen.

    Mach Dir nicht zu viele don´ts, jedes Verbot verbirgt - meiner Meinung nach - potenziell irgendwann einen Fressanfall, wenn Du also irgendwann mal Lust auf Fastfood hast, dann ist das so, solange Du kein Megamaximenü isst, dass mehrmals die Woche machst und Dich dafür dann nicht hasst, ist das eben so und auch voll in Ordnung.
    (allerdings bin ich da eher der Theoretiker, ich bin absolut kein McKotz, Burgerking und Co Freund, davon abgesehen vertrage ich das Zeug auch nicht).

    VG
  • sari1012
    sari1012 Beiträge: 352 Member
    Herzlich willkommen 🤩
    Schließe mich @deepWORKer5 an, verbote funktionieren auf Dauer für die meisten nicht gut. Leider kann man sich in einem Binge das Defizit der gesamten Woche oder noch mehr wieder drauf füttern.
    Ich habe übrigens gerade zwei Rocher genossen während ich das schreibe 😋
    In Maßen statt in Massen ist tatsächlich das Zauberwort. Wenn es dir schwer fällt Dir Leckereien einzuteilen kann man vieles auch in kleinen Portionen kaufen, das ist dann nur im Verhältnis etwas teurer
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    bearbeitet Februar 2019
    Wieso nicht Kleidergröße 34?! Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch erreichen. Kein Grund, Dich schon vor Beginn gedanklich zu limitieren... Was zwischen Dir und Deinen Zielen steht, bist letztlich nur Du selbst!! Bleib offen und erkläre nichts für unmöglich, nur weil Du schon "immer pummelig" warst. Du bist dabei, Deine Ernährung und auch den Umgang mit Deinem Körper zu ändern. Und Dein Körper wird dem auch folgen! Dazu bist Du noch jung und mit anderem Regenerationspotential gesegnet als wir alten Herren hier... Technisch gesehen, steht einer zB weiteren Sophia Thiel nichts in Wege (ist natürlich kein MUSS...aber wenn Du es WILLST, wäre es möglich)... Jede Reise beginnt mit dem Entschluss und dann dem ersten Schritt.... Jetzt sorge nur dafür, dass Du nicht mehr stehenbleibst....😉👍 Viel Erfolg!!
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    @deepWORKer5
    @sari1012
    Hey :) Danke für die Tipps da habt ihr wahrscheinlich recht ganz zu verzichten ist nicht das richtige
    Deswegen habe ich heute ein paar Kalorien aufgespart und ein Schokoriegel gekauft einzeln :)
    Ich versuche mich generell ohne Ersatzprodukte oder Diet-Shakes zu ernähren :) viel Gemüse , Obst, Hülsenfrüchte , Fisch , Hähnchen und Eier
    Am schwersten fällt mir genug Flüssigkeit zutrinken da ich auch gefühlt nie Durst habe :(

    Ps. Ich liebe Rocher mein absoluter Favorit (zum Glück gibt es davon kleine 4er Packungen)
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    @ThomasBWE
    Das stimmt !
    Ich bin natürlich offen für weitere Ziele das allerwichtigste ist das man selber glücklich ist da ist die Kleidergröße fast unwichtig

    Mein erstes Ziel ist erstmal auf einen grünen Zweig zu kommen und im gesunden Einklang mit der Ernährung zu sein danach ist alles offen :)
    Mein relativ junges Alter ist natürlich machen gegenüber ein Vorteil aber seit 18 Jahren habe ich schon Übergewicht und es fühlt sich an meinem Körper wie festgenagelt an das MUSS ich unbedingt ändern !
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    @Rasluka
    Wow das ist klasse !

    In welchem Zeitraum hast du das abgenommen?

    Ich habe etwas Angst das wenn ich zu schnell abnehme, meine Haut nicht mitzieht :/ weil ich auch unter einer Bindegewebsschwäche leide
    Und schon seit meinem 14tem Lebensjahr Dehnungsstreifen habe-welche sich natürlich stark vermehrt haben :(

    Bisher war ich ein Sportmuffel und ein richtiger Couchpotato...ich bin jetzt in der zweiten Woche in der ich mit dem Sport angefangen habe und ich habe jetzt schon das Gefühl das es mir viel besser geht :)
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 586 Member
    Herzlich willkommen hier!
    Kann mich meinen vorrednern nur anschließen!
    Und die Suchfunktion für jede kleinste frage sehr empfehlen.
    Hier gibt's ganz viele tolle Tipps und wissende Pals 😊
    Und Motivation in Hülle und Fülle 👍👍👍💪
    Hab's auch von "schon immer übergewichtig" auf "boah, ne 38 trägt sich locker" geschafft 😎
  • SlowMarkus
    SlowMarkus Beiträge: 662 Member
    bearbeitet März 2019
    Ich schließe mich den Vorschreibern an! :)

    @Zahnfee1992 Du kannst fast alles errreichen, die (Langzeit-)Ziele können gar nicht groß genug sein! Idealgewicht, Sophia-Thiel-Figur, Marathon mit 30, alles kein Problem! Setze dir Ziele, mache einen langfristigen Plan, der zu dir passt und auf den du dich freust (Ernährung und Bewegung) und los gehts in ein neues Leben...

  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    Zahnfee1992 schrieb: »
    @ThomasBWE
    ....aber seit 18 Jahren habe ich schon Übergewicht und es fühlt sich an meinem Körper wie festgenagelt an das MUSS ich unbedingt ändern !

    Das kennen hier wirklich viele. Mir inklusive. Auf gehts!
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    Das Verhältnis zwischen Ernährung und Training/Sport bei dem Projekt "gute Figur und Gesundheit" ist eigentlich wie bei einem KLEIDERBÜGEL: Der wirklich größere Teil, die Vorrichtung, an der man die Sachen tatsächlich aufhängt, entspricht der Rolle der Ernährung. Sie macht tatsächlich den größeren Teil der beiden Komponenten aus. Aber versuche mal, einen Bügel irgendwo hinzuhängen, ohne den dazugehörigen Metallhaken! Dieser entspricht dem Sport/Training. Zwar ist es der kleinere Teil, aber deshalb nicht weniger essenziell :wink: Deswegen finde ich es gut, das Du von vornherein die Verbindung zwischen diesen beiden Komponenten erkannt hast und sie gemeinsam angehst! Kluger Plan!!
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    @ThomasBWE
    Ein sehr gutes Beispiel gerade für mich als Klamotten-Liebhaber :D

    Dann bin ich ja erstmal auf auf dem richtigen Weg :)
    Und heute musste ich sündigen :/ :) mein Papa besucht mich übers Wochenende das erste Mal und da gab es leckeren Fish and chips (heute aber nur die Kinder Portion) und im Vorfeld habe ich meine Kalorien eingespart und wir hatten heute einen langen Strand-Spaziergang also nur halb so wild :)
    Und die nächsten Tage verbringen wir so gut wie nur draußen
    Wie wandern in den Bergen , Inselwanderung und Sightseeingtour in Liverpool mit anschließendem Bryan Adams Konzert :))))) dürfte genug Bewegung sein und Montag geht’s wieder zum Sport iwie freue ich mich schon darauf
    Ich wünsche allen natürlich auch ein schönes Wochenende:)
  • Rasluka
    Rasluka Beiträge: 56 Member
    bearbeitet März 2019
    > @Zahnfee1992 schrieb:
    > @Rasluka
    > Wow das ist klasse !
    >
    > In welchem Zeitraum hast du das abgenommen?
    >
    > Ich habe etwas Angst das wenn ich zu schnell abnehme, meine Haut nicht mitzieht :/ weil ich auch unter einer Bindegewebsschwäche leide
    > Und schon seit meinem 14tem Lebensjahr Dehnungsstreifen habe-welche sich natürlich stark vermehrt haben :(
    >
    > Bisher war ich ein Sportmuffel und ein richtiger Couchpotato...ich bin jetzt in der zweiten Woche in der ich mit dem Sport angefangen habe und ich habe jetzt schon das Gefühl das es mir viel besser geht :)

    Für die ersten 23-25 kg habe ich 9 Monate (Sept. '14 - Mai '15) gebraucht, weil sich mein Alltag komplett geändert hat. Danach zurück im normalen Alltag ging es wieder etwas rauf, aber seit Anfang 2018 habe ich nochmal ca. 25 kg abgenommen (weiß mein genaues Gewicht vom Jahresanfang nicht). D.h. für die zweite Hälfte habe ich nochmal ein knappes Jahr gebraucht.

    Meine Haut am Bauch und den Oberarmen hat sich leider nicht zurückgebildet, obwohl ich viel Sport gemacht habe und mache. Es hängt und schwabbelt, worüber ich nicht glücklich bin aber da werde ich schauen müssen, wie ich damit umgehe. Zumindest an den Armen kann ich durch Trizepstraining vielleicht noch bisschen was erreichen. Und besser als mit Übergewicht ist es ja allemal :smiley:

    Du kannst auch gerne meinen Bericht bei den Erfolgsgeschichten lesen!
  • annikaschulz97
    annikaschulz97 Beiträge: 1 Member
    > @Zahnfee1992 schrieb:
    > Deswegen habe ich heute ein paar Kalorien aufgespart und ein Schokoriegel gekauft einzeln :)
    > Ich versuche mich generell ohne Ersatzprodukte oder Diet-Shakes zu ernähren :) viel Gemüse , Obst, Hülsenfrüchte , Fisch , Hähnchen und Eier
    > Am schwersten fällt mir genug Flüssigkeit zutrinken da ich auch gefühlt nie Durst habe :(
    >


    Das mit dem nicht genug trinken, kenne ich noch von früher. Am Anfang musste ich mich immer ziemlich überwinden genug Wasser zu trinken und ich hab auch wirklich nie daran gedacht mal zu trinken.
    Mir hat es geholfen ein Flasche Wasser immer im Sichtfeld zu haben. Damals in der Schule hatte ich dann immer meine Flasche auf dem Tisch stehen und hab immer mal wieder 2 Schlücke getrunken. Mit der Zeit fiel es mir dann einfacher und ich bekam sogar das Durstgefühl wieder.
    Irgendwo muss man den Körper einfach langsam daran gewöhnen. Am besten immer mal wieder 1-2 Schlücke nehmen und nicht gleich 1 ganzes Glas auf einmal. Weil ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber ich hatte das Problem früher wenn ich ein ganzes Glas Wasser getrunken habe, wurde mir manchmal übel.
    Ein zweiter Tipp der bei mir nicht so gut funktioniert hat, da ich nicht immer das Handy bei mir hatte, aber bei einem Freund von mir prima geklappt hat: eine App wo man einstellt wieviel man am Tag trinken möchte und einträgt wann man getrunken hat. Wenn man dann länger nicht getrunken hat wird man mit einer Benachrichtigung ans Trinken erinnert.
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    @annikaschulz97
    Ja genauso ist es bei mir auch
    Mir wird schon schlecht wenn ich ein volles Glas Wasser sehe :/
    Manchmal hilft es mir das Glas nur zur Hälfte zu füllen
    Stilles Wasser ist am schlimmsten da habe ich sofort Übelkeit und Ekel bei kohlensäurehaltiges Wasser hält es sich in Grenzen

    Ich versuche deinen Trick morgen gleich immer ein paar schlucke :) ich denke ich muss es mir auch wieder antrainieren genug zu trinken und vlt bekomme ich mein Durstgefühl zurück :)
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 586 Member
    Vielleicht ist Tee eine Alternative für euch?
    Ich war letzten Sommer in der wahnsinns Hitze auf einen aufmerksam geworden der nicht bitter wird, wenn er aus Versehen zu lang gezogen hat und auch nicht, wenn er abgekühlt ist. Er ist in Beuteln abgefüllt und hat ein klein wenig Stevia schon in der Mischung drin, muss also (meinem Geschmack nach) nicht gezuckert werden. Der heißt blueberry muffin von Teekanne. Bin eigentlich kein Fan von solchen Designer-Tees, aber: wenige Handgriffe/nicht bitter werdend/Limonadenersatz/quasi keine kcal waren in der Kombination echte Argumente 😊
    Hatte mir täglich morgens eine simple 1,5l-Flasche (à 2 Beutel) gekocht und den schonmal über den Tag verteilt getrunken. Somit waren mindestens schonmal 1,5l "drin", die noch dazu lecker geschmeckt hatten. Zusätzlich kam dann noch Wasser, dessen Menge variierte nach Tageslaune.
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    @LuckyLuki70
    Hab ich noch nie ausprobiert so ein Tee kalt zutrinken :D
    Bei meinem nächsten Deutschland Trip besorge ich mir definitiv ein paar verschiedene Teesorten :)
    Bin hier noch nicht auf einen leckeren Früchtetee gestoßen
    Danke für die lieben Tipps:)
  • evelyneseitz1613
    evelyneseitz1613 Beiträge: 126 Member
    Hey, mir hat es auch sehr geholfen immer die Flasche in Sichtweite stehen zu haben. Tee ist wirklich eine gute Abwechslung und im Sommer noch ich ihn abends, ab in den Kühlschrank und schon hast du am nächsten Tag lecker Eistee. Verbene ist zum Beispiel auch super erfrischend.
    Mit dem Sport ist es ja ähnlich. Man muss sich erst daran gewöhnen. Aber mit der Zeit wird es immer einfacher. Treppe statt Fahrstuhl, Fahrrad statt Auto.
    Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
  • Drishar1
    Drishar1 Beiträge: 8 Member
    Hallo Zahnfee1992,

    Ich habe mit Almased (jetzt nehme ich whey Proteinpulver vom Aldi, schmeckt besser und ist billiger) vor 3 Jahren 10 KG abgenommen. Ursprünglich 90kG

    Ich habe nur das Abendessen getauscht.

    Zu Weihnachten 2018 hatte ich wieder über 92 KG und musste reagiern: bis jetzt 7 KG weniger, ohne zu hungern. Damals ohne Sport. Jetzt gehe ich regelmäßig auf den Crosstrainer, weil es mir zum entspannen hilft. Ca 40-50 Minuten / 3-4x pro Woche. Puls über 135-145.

    Morgens: Naturjoghurt, 50g Müsli (das Basismüsli ohne Zucker) für ca. 1,89€ vom Aldi/Lidl/Edeka mit Nüssen und Rosinen.
    Ca. 400kcal mit Kaffee.

    Mittags : auf was ich Bock habe (ohne all-you-can-eat und Schokolade) meist Brot und Wurst oder etwas fertiges aus der Kühlung. In Summe ca 700 - 800 kcal. Da kann auch eine Banane dabei sein.

    Abends : je nach verfügbaren Kalorien entweder einen Eiweißshake mit Wasser oder Milch bzw.
    250g Magerquark (egal welcher), 30g Honig, einen Apfel oder Banane und 30g Nüsse ( was gerade gekauft wurde). Hin und wieder auch nichts.
    Kalorien mit Quark, Honig und (Nüsse): 500-700kcal

    Lt. diverser Tools habe ich einen Kalorienverbrauch mit Bewegung (Bürojob) bei 90 KG = 2300 - 2600 kcal.

    (Dein Kalorienverbrauch sollte sogar etwas höher sein. Nutze mal Google. Ich schätze im die 3000. Du solltest max. 300-600 kcal darunter als Defizit essen, nicht wenn weniger. Mit Gewichtsverlust wird es auch weniger.)

    Ziel: 300 kcal weniger. Tagesziel in MFP: 1900 eingestellt. Selbst errechnet. MFP wollte sogar 1650 einstellen. Das ist zu wenig, da hungert man. 300kcal/d = 16 KG im Jahr.

    Der Leistungsumsatz interessiert mich nicht. Im Mittel halte ich mich bei 1900 - 2300 kcal / Tag aufgenommener Kalorien und nehme konsequent ohne zu hungern ab. Mir ist aufgefallen, wenn ich abends nicht mehr viel esse, ausser bei meiner Grenze von1900 kcal kann es mit Quark auch mehr sein. Dann habe ich am nächsten Tag immer weniger auf der Waage. Insbesondere bei etwas deftigem.

    Bis jetzt ist das Verlangen auf Schokolade weg und ich freue mich immer auf mein Mittagessen. Und ich muss nicht hungern, mein Stoffwechsel fährt nicht runter und das kann ich dauerhaft aushalten. Am Wochenende ist es manchmal auch mehr, durchaus mal 2800-3000 kcal. Unter der Woche muss das Limit eingehalten werden.

    Tagsüber trinke ich 3 Kaffee mit Milch 3,8%fettgehalt und eine Kanne ungesüßten kalten Tee. Morgens und abends Leitungswasser mit Sprudel.

    Wichtig ist auch, die Milch zu notieren. Ich habe meine Menge gewogen. Da kommen am Tag gut 250ml zusammen, was auch satt macht.

    Gruß

    Matthias
  • gymemmaaa
    gymemmaaa Beiträge: 2 Member
    > @Zahnfee1992 schrieb:
    > Hallo zusammen =)
    >
    > Endlich hab ich mein Schweinehund überwunden und mein Account am 17.2 aktiviert, damit ich endlich in shape komme.
    > Jetzt etwas zu mir ich heiße Nicole , 26 Jahre , 175cm und starte mit 122kg (17.2) nach einer Woche -2kg :)
    > Am 17.2 habe ich mich mit meinem Partner im Gym angemeldet und war so schockiert als mein Trainer mein Fettgehalt gemessen hat :O es sind ganze 49%
    > Als mir bewusst wurde ,dass es mein halber Körper war ist mir klar geworden das ich schnell was ändern muss ! Meine Essverhalten und vor allem Sport!!!
    > Ich war schon immer sehr Selbstbewusst obwohl ich schon immer Pummelig/Dick war.
    > Aber seitdem ich nicht mehr machen kann was ich will (zb Fahrrad fahren ohne schmerzen, Achterbahn fahren weil der Sitz zu eng ist, lange Spaziergänge und nicht mit Rückenschmerzen, reiten gehen ohne Angst zu haben ich verletze das Pferd ) geht es mir gar nicht gut und ich ziehe mich immer mehr zurück und bin unsicher geworden und natürlich noch dicker:/
    > Ich trainiere 4 mal die Woche 1/h zurzeit nur Cardio/ Zumba lt. meinem Trainer soll ich erstmal etwas Kondition aufbauen und ab Woche 5 kommt natürlich Kraftsport dazu.
    > Mein Wunsch ist keine Größe 34 sondern wieder Fit und Gesund zu sein und uneingeschränkt durchs Leben zu gehen.
    >
    > Mit dem Ziel 0.8kg/Woche abzunehmen darf ich 1700kcal zu mir nehmen damit komme ich sehr gut zurecht bin sogar meist bei 1500/1600 und im Moment verzichte ich komplett auf Süßigkeiten und Fast Food aber ich bin eine Naschkatze und denke das ich ab und zu einen Ersatz benötige um dauerhaft durchzuhalten :)
    >
    > Habt ihr Ideen als Alternative für Schokolade/Kuchen etc. ?
    >
    > Lg Nicole
  • gymemmaaa
    gymemmaaa Beiträge: 2 Member
    Ich esse gerne Porrige mit Mandelmus & Bananen.🤤 Das ist echt super. Sonst kannst du auch Protein Cookies machen. Man schmeckt da kaum Unterschied, zu normalen. Kannst ja mal auf YouTube bei
    ,, Lisa del Piero " vorbeischauen. Sie hat ein Video zu den Cookies hochgeladen!🍪 :)
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    > @Drishar1 schrieb:
    > Hallo Zahnfee1992,
    >
    > Ich habe mit Almased (jetzt nehme ich whey Proteinpulver vom Aldi, schmeckt besser und ist billiger) vor 3 Jahren 10 KG abgenommen. Ursprünglich 90kG
    >
    > Ich habe nur das Abendessen getauscht.
    >
    > Zu Weihnachten 2018 hatte ich wieder über 92 KG und musste reagiern: bis jetzt 7 KG weniger, ohne zu hungern. Damals ohne Sport. Jetzt gehe ich regelmäßig auf den Crosstrainer, weil es mir zum entspannen hilft. Ca 40-50 Minuten / 3-4x pro Woche. Puls über 135-145.
    >
    > Morgens: Naturjoghurt, 50g Müsli (das Basismüsli ohne Zucker) für ca. 1,89€ vom Aldi/Lidl/Edeka mit Nüssen und Rosinen.
    > Ca. 400kcal mit Kaffee.
    >
    > Mittags : auf was ich Bock habe (ohne all-you-can-eat und Schokolade) meist Brot und Wurst oder etwas fertiges aus der Kühlung. In Summe ca 700 - 800 kcal. Da kann auch eine Banane dabei sein.
    >
    > Abends : je nach verfügbaren Kalorien entweder einen Eiweißshake mit Wasser oder Milch bzw.
    > 250g Magerquark (egal welcher), 30g Honig, einen Apfel oder Banane und 30g Nüsse ( was gerade gekauft wurde). Hin und wieder auch nichts.
    > Kalorien mit Quark, Honig und (Nüsse): 500-700kcal
    >
    > Lt. diverser Tools habe ich einen Kalorienverbrauch mit Bewegung (Bürojob) bei 90 KG = 2300 - 2600 kcal.
    >
    > (Dein Kalorienverbrauch sollte sogar etwas höher sein. Nutze mal Google. Ich schätze im die 3000. Du solltest max. 300-600 kcal darunter als Defizit essen, nicht wenn weniger. Mit Gewichtsverlust wird es auch weniger.)
    >
    > Ziel: 300 kcal weniger. Tagesziel in MFP: 1900 eingestellt. Selbst errechnet. MFP wollte sogar 1650 einstellen. Das ist zu wenig, da hungert man. 300kcal/d = 16 KG im Jahr.
    >
    > Der Leistungsumsatz interessiert mich nicht. Im Mittel halte ich mich bei 1900 - 2300 kcal / Tag aufgenommener Kalorien und nehme konsequent ohne zu hungern ab. Mir ist aufgefallen, wenn ich abends nicht mehr viel esse, ausser bei meiner Grenze von1900 kcal kann es mit Quark auch mehr sein. Dann habe ich am nächsten Tag immer weniger auf der Waage. Insbesondere bei etwas deftigem.
    >
    > Bis jetzt ist das Verlangen auf Schokolade weg und ich freue mich immer auf mein Mittagessen. Und ich muss nicht hungern, mein Stoffwechsel fährt nicht runter und das kann ich dauerhaft aushalten. Am Wochenende ist es manchmal auch mehr, durchaus mal 2800-3000 kcal. Unter der Woche muss das Limit eingehalten werden.
    >
    > Tagsüber trinke ich 3 Kaffee mit Milch 3,8%fettgehalt und eine Kanne ungesüßten kalten Tee. Morgens und abends Leitungswasser mit Sprudel.
    >
    > Wichtig ist auch, die Milch zu notieren. Ich habe meine Menge gewogen. Da kommen am Tag gut 250ml zusammen, was auch satt macht.
    >
    > Gruß
    >
    > Matthias
    >


    Danke für deinen Vorschlag:)
    Aber ich habe damit persönlich schlechte Erfahrungen gemacht und möchte auf Shakes komplett verzichten und lieber auf eine gesunde Ernährung umsteigen und im Kaloriendefizit essen
    Ps mein Kalorienverbrauch hat ein Ernährungsberater bestimmt :wink:
    Ich denke das ist der richtige Weg für mich
    Ich denke jeder hat seinen eigenen perfekten Weg :) aber trotzdem danke :)
  • Zahnfee1992
    Zahnfee1992 Beiträge: 13 Member
    @gymemmaaa
    Danke für das super Cookie Rezept das sieht sooo lecker aus das werde ich definitiv ausprobieren :smiley:
  • allans1976
    allans1976 Beiträge: 4 Member
    Zum Naschen kannst Du -natürlich auch dosiert- auf eine Schokolade mit sehr hohem Kakaoanteil zurückgreifen (je höher desto besser). Ziel sollte über 85% sein.

    Vgl.: https://www.dr-feil.com/blog/lebensmittel/schokolade-gesund.html