Einfache und Proteinreiche Rezepte — German

Einfache und Proteinreiche Rezepte

CCXX82
CCXX82 Beiträge: 7 Member
Hallo zusammen, mir gehen so langsam die Ideen aus...kennt ihr hilfreiche Seiten wo ich schnelle und Proteinreiche Rezepte finden kann ? Vor allem einfache Rezepte. Würde mich über ein paar Vorschläge sehr freuen 😊

Lieben Gruss an alle Carlo
«1

Kommentare

  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    Schnell einfach und lecker ist immer der beliebte Joghurt/Quark-Milch/Wasser-Müsli/Obst-Whey Protein-Mix:

    Joghurt mit a bisserl Milch und 1 bis 2 Scoops Whey Protein glatt verrühren und dazu Müsli oder Obst nach Gusto und Kalorienbudget rein.

    Quark besser mit prickelnden Mineralwasser und der Rest wie oben.

    Ansonsten schnell, lecker und toller Nährstoffverteilung ist immer Hähnchenbrustfilet mit Reis und Gemüse. Durch die Menge der einzelnen Zutaten kann man das ganze entweder reicher an Kohlehydrate und/oder Proteine machen.
  • CCXX82
    CCXX82 Beiträge: 7 Member
    Perfekt! Vielen lieben Dank! Der Protein Mix hört sich super an.
  • toitoi9012
    toitoi9012 Beiträge: 101 Member
    bearbeitet März 2019
    Hier wurde die Tage die App „feastr“ (es gibt sicher noch weitere Apps, dieser Art) empfohlen.

    Auf den ersten Blick, selbst in der „Nichtpremium-Gratisversion“ völlig ausreichend und abwechslungsreich.

    Von Pulvern halte ich persönlich wenig, dafür esse ich einfach zu gern und nehme meinen gesamten Eiweißbedarf problemlos über die natürliche Nahrung auf.

    Aber dies ist Geschmacksache und bedarf keiner Grundsatzdiskussion.
  • CCXX82
    CCXX82 Beiträge: 7 Member
    Danke dir für den Tipp mit der App! Klar die Sache mit dem Fleisch sehe ich genauso, den Unterschied schmeckt, man gibt soviel Geld für andere unnütze Dinge aus.
    Das Problem ist, ohne den Eiweißshake schaffe ich die Proteinmenge gar nicht, ich hab das Problem über den Tag verteilt, vor allem auf der Arbeit, dieses Ziel zu erreichen. Habt ihr alle einen richtigen Ernährungsplan denen ihr strikt folgt ?
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    bearbeitet März 2019
    Ich esse worauf ich Lust habe und versuche mein gesetztes Kaloriendefizit nicht zu überschreiten. Klappt mal gut, mal gar nicht und wird durch Sport abgerundet.

    Um die Proteinmenge die hier immer empfohlen wird zu schaffen, müsste ich an manchen Tagen wohl zu jeder Mahlzeit mindestens einen Shake trinken.

    Mehr mag ich jetzt nicht schreiben, es wird hier eh immer wieder behandelt. zB auf den letzten Seiten in diesem Beitrag: https://community.myfitnesspal.com/de/discussion/1475255/infos-zu-protein-shakes-kapseln-und-co#latest

    Um das auf der Arbeit zu schaffen müsste man meiner Meinung nach alles zu Hause vorbereiten/abwiegen und mitnehmen. Hab mal eine Zeit lang mein Essen mitgebracht, aber ich muss zugeben, dafür bin ich mir einfach zu bequem.
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    Meine Frau hat gestern Kichererbsten gemacht (erst gekocht, dann im Rohr).
    Sollen angeblich recht gesund sein, hatte die bisher nicht am Schirm.

    lt. Google: Warum sind Kichererbsen so gesund?
    Die Kichererbse ist eine gesunde Quelle von Eiweiß und Ballaststoffen. 100 Gramm Kichererbsen enthalten 7,5 Gramm Protein, 5,00 Gramm Ballaststoffe und nur 2,7 Gramm Fett. ... Die Nährwerte der Kichererbse werden außerdem durch viele wertvolle Mineralstoffe, wie Magnesium, Eisen, Kupfer und Vitamin K ergänzt.
  • SlowMarkus
    SlowMarkus Beiträge: 662 Member
    bearbeitet März 2019
    @Perti82 Wenn du von den trockenen Kichererbsen ausgeht, wie man es bei Reis, Linsen usw. auch macht, ist der Proteingehalt sogar noch beeindruckender.
  • CCXX82
    CCXX82 Beiträge: 7 Member
    > @bluefresh92 schrieb:
    > Ich backe mir gerne Muffins mit Kidneybohnen Grundlage. Super lecker, einfach u. Schnell gemacht. Kann man auch über Nacht aufheben, falls es zu viel ist. Wichtig: in Silkonformen backen, klebt zu sehr an Papierförmchen. 1 Dose Kidneybohnen abtropfen lassen und waschen. Dann zusammen mit 1 Banane, 10 gr Backkakao, 40 gr Schokowhey, 1/2 Pack Backpulver, 20 gr Xucker ( je nach dem wie süß es sein soll auch mehr oder weniger) und 50 ml Milch pürieren, bis eine homogene Masse entsteht. Dann auf 6 Formen verteilen und bei 160 grad für ca 20 min backen. Zwischendurch mit nem holzstäbchen anpieksen, um zu schauen, obs fertig ist. Eignet sich auch, wenn man Besuch bekommt als kalorienarme Kuchenalternative. Nährwerte: 578 kcal, 8,2 gr fett, 68,6 gr KH, 49,6 gr Eiweiß. Für alle 6 Muffins.

    Was für eine Hammer Kombi 😲😋 muss ich definitiv ausprobieren 👍👍 vielen Dank 😁
  • bluefresh92
    bluefresh92 Beiträge: 355 Member
    > @CCXX82 schrieb:
    > > @bluefresh92 schrieb:
    > > Ich backe mir gerne Muffins mit Kidneybohnen Grundlage. Super lecker, einfach u. Schnell gemacht. Kann man auch über Nacht aufheben, falls es zu viel ist. Wichtig: in Silkonformen backen, klebt zu sehr an Papierförmchen. 1 Dose Kidneybohnen abtropfen lassen und waschen. Dann zusammen mit 1 Banane, 10 gr Backkakao, 40 gr Schokowhey, 1/2 Pack Backpulver, 20 gr Xucker ( je nach dem wie süß es sein soll auch mehr oder weniger) und 50 ml Milch pürieren, bis eine homogene Masse entsteht. Dann auf 6 Formen verteilen und bei 160 grad für ca 20 min backen. Zwischendurch mit nem holzstäbchen anpieksen, um zu schauen, obs fertig ist. Eignet sich auch, wenn man Besuch bekommt als kalorienarme Kuchenalternative. Nährwerte: 578 kcal, 8,2 gr fett, 68,6 gr KH, 49,6 gr Eiweiß. Für alle 6 Muffins.
    >
    > Was für eine Hammer Kombi 😲😋 muss ich definitiv ausprobieren 👍👍 vielen Dank 😁

    Bitteschön🙂 nehme aber xucker light, grad gesehen, dass ich das falsch geschrieben habe🙈
  • CCXX82
    CCXX82 Beiträge: 7 Member
    > @Murxo schrieb:
    > Thunfisch Protein Shake von Markus Rühl
    > Vllt schonmal gehört

    👍 stimmt, auch ziemlich einfach. Nur der Gedanke, Thunfisch als Shake zu trinken kostet schon etwas Überwindung 😅
  • spoonrider
    spoonrider Beiträge: 34 Member
    Für die Brotzeitler:
    Eiweißbrot:
    https://www.chefkoch.de/rezepte/2835641435515731/Fitness-Eiweissbrot.html

    Habs gestern das erste Mal gemacht und ist sogar gut gelungen. Es war tatsächlich so einfach, wie beschrieben. Natürlich nach Belieben in Sachen Kleie (Weizen oder Dinkel) und Körnern/Nüssen variierbar. Ich hab mich für's erste Mal ans Rezept gehalten. Ergebnis kann sich sehen (und schmecken) lassen.
    ghqstqpng2dh.jpg

    Habs hier auch mal als Rezept hinzugefügt, damit man mal die Nährwerte ungefähr hat. Hab aber leider in einem Moment der Verpeiltheit den falschen Speisequark gekauft und den dann trotzdem genommen, normalerweise soll man Magerstufe nehmen!
    4ygyrg37jfne.png

    Verglichen zu meinem Sauerteigbrot (~10g Eiweiß / 100g) immerhin ca. 30% mehr Eiweiß (nämlich ~ 16g Eiweiß / 100g)
  • dfc4
    dfc4 Beiträge: 1,204 Member
    2 EL Natur Youghurt.
    2 EL Haferflocken
    2 EL Sonnenblumenkerne
    2 EL Haferklie
    1 EL Leinsamen
    ein Schluck Milch dazu.

    Sind fast alle Vitamine Vorhanden, KH und Eiweiß

    Esse ich jeden Morgen :)

  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 586 Member
    dfc4 schrieb: »
    2 EL Natur Youghurt.
    2 EL Haferflocken
    2 EL Sonnenblumenkerne
    2 EL Haferklie
    1 EL Leinsamen
    ein Schluck Milch dazu.

    Sind fast alle Vitamine Vorhanden, KH und Eiweiß

    Esse ich jeden Morgen :)

    Und dazu kein Obst oder sonstigen „Geschmacksgeber“? Also ich mag das schon auch natural, aber jeden Tag und immer wäre mir dann auf Dauer glaub ich doch etwas fad. Aber ansonsten finde ich diese Kombi für mich auch super und kann sie sehr empfehlen.
    Wenn’s mal schnell gehen soll und die haargenau exakte Zusammensetzung zum Tracken nicht oberste Priorität hat, nehme ich auch gerne die „Knackige Mischung“ von Seitenbacher. Haferflocken, viele verschiedene leckere Nusssorten, kein Zucker extra und keine Trockenfrüchte. Das als Basis und Obst nach Belieben 😊👍🏻
  • Tanja_blabla
    Tanja_blabla Beiträge: 5 Member
    @bluefresh92
    Der Hammer!!!
    Habe deine „Muffins“ gerade getestet.
    Ich hatte allerdings kein Schokowhey, sondern nur veganes Vanille-Protein (bin laktoseintolerant) und habe daher auch laktosefreie Milch genommen.
    Statt Muffinformen habe ich den Teig auf 3 Creme Brulé Formen verteilt, da kann man die Kuchen dann nämlich direkt rauslöffeln.
    Bin begeistert und werde das jetzt regelmäßig als süße Mahlzeit einbauen.
    Danke Danke Danke!!!
  • dfc4
    dfc4 Beiträge: 1,204 Member
    LuckyLuki70 schrieb: »
    dfc4 schrieb: »
    2 EL Natur Youghurt.
    2 EL Haferflocken
    2 EL Sonnenblumenkerne
    2 EL Haferklie
    1 EL Leinsamen
    ein Schluck Milch dazu.

    Sind fast alle Vitamine Vorhanden, KH und Eiweiß

    Esse ich jeden Morgen :)

    Und dazu kein Obst oder sonstigen „Geschmacksgeber“? Also ich mag das schon auch natural, aber jeden Tag und immer wäre mir dann auf Dauer glaub ich doch etwas fad. Aber ansonsten finde ich diese Kombi für mich auch super und kann sie sehr empfehlen.
    Wenn’s mal schnell gehen soll und die haargenau exakte Zusammensetzung zum Tracken nicht oberste Priorität hat, nehme ich auch gerne die „Knackige Mischung“ von Seitenbacher. Haferflocken, viele verschiedene leckere Nusssorten, kein Zucker extra und keine Trockenfrüchte. Das als Basis und Obst nach Belieben 😊👍🏻

    Kann mann natürlich auch machen, auch gemsichte Beeren sind ghut für den Geschmack.
    Für den Geschmack trinke ich simultan ein Pot Kaffee dabei :)
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 586 Member
    @dfc4 👍🏻 ich nehm auch gerne tiefkühl—Mango 🙂
    Und das Rezept mit den schoko—Muffensausen muss ich auch mal ausprobieren, das hört sich prima an 😋
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 586 Member
    😂😂😂😂 Muffensausen=Muffin!!! 😂😂😂😂
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Hihihihihihihihihihihi, Worterkennung, hihihihihihihihihi

    Wir nehmen gerne TK- Heidelbeeren oder Mango- Püree (gibt es beim Chinesen, 100% Frucht ohne Zuckerzusatz oder andere Zusätze)
  • ruthfrener4472
    ruthfrener4472 Beiträge: 23 Member
    Kichererbseneintopf mit hühnchen sehr feiiiin
  • miinjoo
    miinjoo Beiträge: 2 Member
    Linsen sind auch sehr proteinhaltig, bei 100g ganze 23g.
    Ich mache gerne meine selbst entworfene Linsen-Möhren Suppe
    300g Möhren
    160g Zwiebeln
    150g Linsen
    Brühe
    Wahlweise :Hähnchen, Chili, Milch

    Das ganze püriere ich, weil mir die Konsistenz besser gefällt. Ist ziemlich einfach gemacht und auch noch günstig
  • SlowMarkus
    SlowMarkus Beiträge: 662 Member
    @miinjoo Welche Linsen nimmst du denn? Rote?
  • kruanhaek
    kruanhaek Beiträge: 21 Member
    Kichererbsen im Salat sind auch sehr nett. Mal ein schickes Rezept von mir

    Kichererbsen (Dose)
    Thunfisch (Dose in eigenen Saft)
    1 Paprika
    1 halbe Gurke
    1 Zwiebel
    1-2 Knoblauchzehen
    grüner Salat (deiner Wahl, kann auch frischer Spinat sein)
    2 EL Joghurt (ich nutze skyr)
    Gewürze (pfeffer, etwas salz oder jedem wie er mag, kräuter geben noch nen frischekick)
    2-4 Tomaten (wahlweise wenn mans süßer mag 8 Cocktailtomaten)
    etwas Olivenöl


    ich schneide den salat und gemüse, dann gebe ich den thunfisch zerkleinert in eine schale, pack die kichererbsen rein. dann mische ich den joghurt rein, rühre alles gut durch. salat kommt drauf, dann gebe öl drüber, würze mirs, dann durchrühren und etwas ziehen lassen.

    wahlweise kann man natürlich kresse drunter mischen oder schnittlauch etc.
    oder gar den knoblauch weg lassen oder ingwer reingeben, da sind keine grenzen gesetzt.

    JEDEM wie es schmeckt,
    kcal angaben sind variable je nachdem was drin ist.



  • Miene1601
    Miene1601 Beiträge: 7 Member
    Das Kichererbsen-Salat Rezept hört sich sau lecker an :) Das werde ich am We mal machen *hihi*