E-bike — German

E-bike

Hallo,
Da ich ja rückentechnisch nicht Fahrradfahren kann hab ich mir letztes Jahr ein ebike gekauft. Mit dem kann ich düsen, weil ich ja einen leichten Antrieb habe! Fahre meistens auf Eco Betrieb! Wie mach ich aber jetzt die kalorien fest? Meine Garmin kennt leider kein ebike! Ich fahre oft eine Stunde lang

Kommentare

  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,131 Member
    Hast Du es schon mal mit Cardio probiert?
    Da hast Du dann halt keine Strecke mit drin, der theoretische kcal- Verbrauch wird aber per HF ermittelt, müsste also relativ gut passen.

    Zum Vergleich, ich nehme Cardio für Stabikurse und habe - da die HF da nun einmal recht niedrig bleibt, gerade wenn man relativ gut trainiert ist - dort einen recht geringen theoretischen Verbrauch (je nach dem, zwischen 100 und 300 kcal/ h) und ich nutze Cardio auch für HIIT- Kurse und komme da mit Brustgurt auch locker auf einen theoretischen Verbrauch von über 600 kcal/ h.

    Eine andere Frage, in wie fern funktioniert für Deinen Rücken ein E- Bike und kein Fahrrad?
    Ich darf (haha, kann es auch gar nicht mehr, allerdings ist das der Aspekt, der halt nur noch oben drauf kommt) kein Fahrrad mehr fahren wg der Stöße durch Schlaglöcher und Co, da nützt es mir auch nichts, wenn ich neben einer Sattelstütze noch weitere Federungen hätte, die Stöße sind einfach zu stark und denen sollte ich mich nicht mehr aussetzen.
    Die sind aber doch beim E- Bike genauso da, wenn nicht sogar noch mehr, da man ja Unterstützung hat.

    Deshalb frage ich - ist für mich insofern halt keine Option mehr, da ich nun einmal nicht mehr (lange) sitzen kann und sowohl Sattel als auch Liegeschale für mich der Horror schlechthin sind, da die genau an die Stellen drücken, die für mein Sitzproblem verantwortlich sind.

    Danke :)
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    Einfach als Radfahren tracken. Es macht doch keinen Unterschied ob E-Bike oder Fahrrad. Der Kalorien Verbrauch wird aufgrund der Herzfrequenz berechnet und nicht nach Strecke etc. Ich fahre E-Bike und starte immer Radfahren und habe dann die Angaben zur Strecke etc.
  • ruthfrener4472
    ruthfrener4472 Beiträge: 23 Member
    Okay danke dann mach ich das so ich hab durch 4malige ok mit schrauben, stäuben und beckenkammknochen- Einbau leider im rechten Fuss eine nervenschädigung davon getragen mit Tauben Oberschenkel und kraftverlust! Dadurch kann ich nicht mehr so treten und brauch einen Antrieb, das mit den Stössen sollte ich auch nicht aber ich bin der Meinung wenn ich es aushalte dann halten das auch meine Implantate aus, und vor allem auf die schlaglöcher aufpassen und ausweichen! Wenn es sich nicht ausgeht mit dem ausweichen dann mit dem hintern weg vom Sattel, also im stehen! Ich bin immer schon gerne Rad gefahren drum lass ich mir es auch nicht von meinem rücken vermiesen
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    Wie wäre es, die Kalorien zu ignorieren? Essen würde ich sie nicht. Als Aktivität eben Radeln eingeben. Kann man bei MFP auch über Minuten, eben "leichtes" Radeln.
  • ruthfrener4472
    ruthfrener4472 Beiträge: 23 Member
    Schon? Wo?
    Und weisst du im Sommer beim radeln mag man auch mal ein eislein ;)
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,131 Member
    Ein Eis passt doch immer ins Budget, man muss nur entsprechend planen um nicht über die Tageskcal zu kommen.

    Vor allem ist man dann auf der sicheren Seite und rechnet sich nicht kcal bis zum umfallen als Sportkcal hinzu, die vielleicht gerade mal ein paar waren.

    Ah, ok, kann ich nachvollziehen, bin auch immer gerne mit dem Rad durch die Gegend gerast und habe noch ein paar andere Dinge sehr gerne gemacht.
    Hrmpf, tut mir leid, dass Du auch Nervenschäden hast.

    Ich bin schon froh, dass mir der Pupsmist weitestgehend nicht mehr so sehr mein Leben diktiert, wie es mal war und freue mich über das, was ich wieder kann und hinbekomme, da kann ich damit leben, aufs Laufen und Radrasen zu verzichten 🙃
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    Es geht mir beim aufzeichnen gar nicht um kcal sondern um die aufgezeichnete Strecke die bei mir automatisch zu komoot übertragen wird und mit Bildern versehen eine schöne Erinnerung ist. Gerade draußen ist das doch das schöne das man sehen kann wo man gewesen ist. Ich starte sogar im Urlaub unsere Motorradtour über Garmin und mit GPS Aufzeichnung.
    Und die Sportkalorien erscheinen doch unabhängig vom starten der Aktivität auch zum Teil einfach aufgrund der erhöhten Herzfrequenz.
    Nicht alle Sportkalorien zu essen ist klar aber wenn ich länger mit dem E-Bike unterwegs bin dann sind's ein paar Kalorien und dann ist das Eis auch drin.
    Gerade E-Bike ist eben auch Radfahren. Es gibt Studien die dies belegen und der Unterschied zum Verbrauch E-Bike Fahrrad liegt vielleicht zwischen 50 und 100 kcal bei einer Stunde radeln.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,131 Member
    Ich wollte das in keinster Weise kleiner machen oder so, für mich ist Bewegung Bewegung, egal ob jemand im Schneckentempo spazieren geht, gemütlich radelt oder ein HIIT macht.

    Jeder der aktiv ist macht und kann mehr, als der, der es nicht tut oder tun kann.

    Dann hatte ich die Frage falsch verstanden, mir war nicht klar, dass es um das Aufzeichnen der Strecke geht.

    Da könnte man dann ggf auch auf andere Apps ausweichen.

    Ich hatte die Frage so verstanden, dass nach einer passenden Aktivität bei Garmin gesucht wird und habe geschrieben, was ich vermutlich nehmen würde.
    Da für mich Rad fahren aber nun einmal keine Option ist, habe ich mich da auch noch nie mit beschäftigt.

    Und was das Eis betrifft... Ich sag doch, wenn ich das möchte, kann es immer drin sein, wobei ich tatsächlich keine Sportkcal zu mir nehme, aber das ist eben nur mein Weg.
    Allerdings genieße ich auch den Luxus lang zu sein und somit, zumindest in meinen Augen, ein recht hohes Budget zur Verfügung zu haben.
  • Fenix511
    Fenix511 Beiträge: 270 Member
    irmgiwa schrieb: »
    Gerade E-Bike ist eben auch Radfahren. Es gibt Studien die dies belegen und der Unterschied zum Verbrauch E-Bike Fahrrad liegt vielleicht zwischen 50 und 100 kcal bei einer Stunde radeln.
    Laut Google (hab mich nicht eingehender damit beschäftigt, da ich nicht radfahre) verbraucht man bei gemütlichem Radeln, was mit 15km/h angegeben ist, aber ohnehin nur 150-200kcal, da bleibt dann wohl nicht mehr allzuviel ;)

  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    würde auch einfach Rad fahren nehmen. Und wie einige schon geschrieben haben, die Bewegung macht man ja trotzdem, sie ist halt weniger anstrengend.

    Gibt ja auch genug Leute, die aufgrund vom E-Bike viel weitere Strecken als vorher zurücklegen.
  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    Schon? Wo?
    Und weisst du im Sommer beim radeln mag man auch mal ein eislein ;)

    Was meinst Du?


    @all
    Es spielt keine Rolle, warum, wieso, weshalb man e-Bike fährt. Man sollte halt nur darauf achten, dass man "weniger" Kalorien verbraucht, als beim "normalen" Radeln. Eine Bekannt hat sich auch ein e-Bike gekauft. Sie fährt bisher Strecken zwischen 5 und 10KM, mit nem Schnitt von 13km/H. Erschließt sich mir nicht ganz. Ich bin mit dem RENNrad aber auch schneller unterwegs. Gut ist halt, dass man überhaupt unterwegs ist.

    Wenn man z.B. ein Bosch e-bike mit Nyon hat, gibt es eine genau Auswertung der Fahrleistungen. Da einen "Schnitt" zu nennen ist sehr individuell, da eben jeder anders fährt.

    Oft wird gesagt, dass man bei Radfahren ca. 300kcal/h verbraucht. Mit dem e-Bike "nur" 100kcal weniger. Das sind aber eben schon mal ein Drittel. Dazu kommt die Fahrweise. Bin ich nicht so sportlich unterwegs, sinkt der Verbrauch doch recht schnell und wir wären wieder beim Überschätzen der Sportkalorien. Es spricht nichts gegen ein Eis im Sommer. Nur sollte man hier "sicherheitshalber" schon mal 1-2 Stunden unterwegs sein. Wenn ich 5km zur Eisdiele und zurück fahre und dort eventuell noch Kaffee und Kuchen genieße, bin ich sehr schnell im Kalorienüberschuss. Fahre ich aber jeden Tag bzw. öfter kann ich auch schon mal EINE Kugel Eis in der Woche naschen.
  • Alletwirdjut
    Alletwirdjut Beiträge: 762 Member
    Hallo,
    Da ich ja rückentechnisch nicht Fahrradfahren kann hab ich mir letztes Jahr ein ebike gekauft. Mit dem kann ich düsen, weil ich ja einen leichten Antrieb habe! Fahre meistens auf Eco Betrieb! Wie mach ich aber jetzt die kalorien fest? Meine Garmin kennt leider kein ebike! Ich fahre oft eine Stunde lang

    Ich habe seit letztem Jahr auch ein eBike und tracke ganz normal Rad fahren da ja der Puls hergenommen wird zur Berechnung der Kcal und somit passen sich ja auch bei evtl. geringerer Belastung, weil ja eBike und nicht normales Bike, die Kcal nach unten an. Wobei man auch mit eBike ordentlich was verbrennen kann ;-)
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @Fenix511 schrieb:
    > irmgiwa schrieb: »
    >
    > Gerade E-Bike ist eben auch Radfahren. Es gibt Studien die dies belegen und der Unterschied zum Verbrauch E-Bike Fahrrad liegt vielleicht zwischen 50 und 100 kcal bei einer Stunde radeln.
    >
    >
    >
    > Laut Google (hab mich nicht eingehender damit beschäftigt, da ich nicht radfahre) verbraucht man bei gemütlichem Radeln, was mit 15km/h angegeben ist, aber ohnehin nur 150-200kcal, da bleibt dann wohl nicht mehr allzuviel ;)

    Also ich kann dir sagen daß es eindeutig mehr ist 😁 und bei gemütlichem radeln ist es egal ob E-Bike oder Fahrrad
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    > @SportsfreundSven schrieb:
    > ruthfrener4472 schrieb: »
    >
    > Schon? Wo?
    > Und weisst du im Sommer beim radeln mag man auch mal ein eislein ;)
    >
    >
    >
    >
    > Was meinst Du?
    >
    >
    > @all
    > Es spielt keine Rolle, warum, wieso, weshalb man e-Bike fährt. Man sollte halt nur darauf achten, dass man "weniger" Kalorien verbraucht, als beim "normalen" Radeln. Eine Bekannt hat sich auch ein e-Bike gekauft. Sie fährt bisher Strecken zwischen 5 und 10KM, mit nem Schnitt von 13km/H. Erschließt sich mir nicht ganz. Ich bin mit dem RENNrad aber auch schneller unterwegs. Gut ist halt, dass man überhaupt unterwegs ist.
    >
    > Wenn man z.B. ein Bosch e-bike mit Nyon hat, gibt es eine genau Auswertung der Fahrleistungen. Da einen "Schnitt" zu nennen ist sehr individuell, da eben jeder anders fährt.
    >
    > Oft wird gesagt, dass man bei Radfahren ca. 300kcal/h verbraucht. Mit dem e-Bike "nur" 100kcal weniger. Das sind aber eben schon mal ein Drittel. Dazu kommt die Fahrweise. Bin ich nicht so sportlich unterwegs, sinkt der Verbrauch doch recht schnell und wir wären wieder beim Überschätzen der Sportkalorien. Es spricht nichts gegen ein Eis im Sommer. Nur sollte man hier "sicherheitshalber" schon mal 1-2 Stunden unterwegs sein. Wenn ich 5km zur Eisdiele und zurück fahre und dort eventuell noch Kaffee und Kuchen genieße, bin ich sehr schnell im Kalorienüberschuss. Fahre ich aber jeden Tag bzw. öfter kann ich auch schon mal EINE Kugel Eis in der Woche naschen.

    Aber ich habe doch die Aufzeichnung und sehe wie meine Pulsfrequenz war
  • dfc4
    dfc4 Beiträge: 1,204 Member
    Ich fahre ein Pfautech Dreirad allerdings ohne electric., der weigt 25 Kg ..allerdings ohne electric.

    meine Lieblings Tour ist 22,5 Km - fahre ich in Knapp 50 Minuten

    Darf ich denn ein großes Eis Essen :)