Hilfe, ich nehme nicht ab — German

Hilfe, ich nehme nicht ab

svenja9523
svenja9523 Beiträge: 23 Member
Hallo
Ich brauche dringend eure Hilfe und Ratschläge. Ich nehme nichts ab.
Ich wiege jede einzelne Mahlzeit bzw Zutat ab, trinke 2 bis 3 Liter Wasser am Tag, snacke kaum zwischendurch und wenn wirs es aufgeschrieben. Koche jeden Tag frisch und gehe 2 mal die Woche ins Krafttraining.. Ich weiß nicht woran es liegen könnte 😢
«13

Kommentare

  • joergbley
    joergbley Beiträge: 18 Member
    Das liegt an ganz vielen Faktoren warum du nicht abnimmst.
    Was wiegst du aktuell und wie sieht deine Ernährung aus.
    Du solltest zum Krafttraining auch Ausdauertraining absolvieren, beim Ausdauertraining verbrennt dein Körper an meisten.
    Anfangs wird dein Körper eh auf Sparflamme schalten bevor er an die Reserven geht. "Kräftige" Menschen nehmen anfangs schneller ab als andere.
  • svenja9523
    svenja9523 Beiträge: 23 Member
    > @joergbley schrieb:
    > Das liegt an ganz vielen Faktoren warum du nicht abnimmst.
    > Was wiegst du aktuell und wie sieht deine Ernährung aus.
    > Du solltest zum Krafttraining auch Ausdauertraining absolvieren, beim Ausdauertraining verbrennt dein Körper an meisten.
    > Anfangs wird dein Körper eh auf Sparflamme schalten bevor er an die Reserven geht. "Kräftige" Menschen nehmen anfangs schneller ab als andere.

    Ich bin 1,58m groß und wiege zwischen 63 und 64 kg. Ich esse ausgewogen, viel Eiweiß in Form von skyr, Joghurt und Fisch, wenig Fleisch, wenig süßes, viel Obst und Gemüse
  • Fenix511
    Fenix511 Beiträge: 276 Member
    Bleibt die Frage, wieviel(e Kalorien) Du isst & wie lange Du das schon genau nachhältst und Dein Gewicht unverändert bleibt.
  • svenja9523
    svenja9523 Beiträge: 23 Member
    > @Fenix511 schrieb:
    > Bleibt die Frage, wieviel(e Kalorien) Du isst & wie lange Du das schon genau nachhältst und Dein Gewicht unverändert bleibt.

    1450 kcal und es tut sich seit 6 Wochen gar nichts
  • Neelia90
    Neelia90 Beiträge: 19 Member
    Bist du sicher dass du definitiv alles trackst und nie mehr als 1450 kcal zu dir nimmst? Bei deiner Größe und dem Gewicht hast du wahrscheinlich keinen besonders hohen Kalorienbedarf. Da können kleine Ausnahmen direkt dafür sorgen, dass du nur hältst und nicht abnimmst. Wie viel bewegst du dich im Alltag?
  • svenja9523
    svenja9523 Beiträge: 23 Member
    > @Neelia90 schrieb:
    > Bist du sicher dass du definitiv alles trackst und nie mehr als 1450 kcal zu dir nimmst? Bei deiner Größe und dem Gewicht hast du wahrscheinlich keinen besonders hohen Kalorienbedarf. Da können kleine Ausnahmen direkt dafür sorgen, dass du nur hältst und nicht abnimmst. Wie viel bewegst du dich im Alltag?
    >

    Ich nehme mein Essen immer selbst mit und wiege alles ab. Zwischensnacks gibt es so gut wie gar nicht, wenn wird selbst das kleinste Bonbon eingetragen. Ich messe sogar die Milch für meinen Kaffee ab.

    Ich habe durchschnittlich 5000 Schritte am Tag. Mal 7000,mal nur 3000
  • Fenix511
    Fenix511 Beiträge: 276 Member
    svenja9523 schrieb: »
    Ich nehme mein Essen immer selbst mit und wiege alles ab. Zwischensnacks gibt es so gut wie gar nicht, wenn wird selbst das kleinste Bonbon eingetragen. Ich messe sogar die Milch für meinen Kaffee ab.

    Ich habe durchschnittlich 5000 Schritte am Tag. Mal 7000,mal nur 3000
    Naja, Dein Leistungsumsatz mit den aktuellen Werten liegt (je nach Alter) irgendwo zwischen 1500 und 1700kcal. Da kommst Du mit Deinen 1450 schon ziemlich nah dran, und wenn man dann sowohl kleine Schwankungen aus Darminhalt, Wassereinlagerungen, Zyklus etc mit einbezieht, als auch Ungenauigkeiten im Kaloriengehalt (ist bspw. bei Obst ja immer nur ein Durchschnittswert - und selbst der beträgt je nach Quelle teils erheblich mehr/ weniger) ist es kein Wunder, dass es Dir wie Stillstand vorkommt.

    Defizit erhöhen und/ oder mehr Sport treiben, ohne das als Zusatzkalorien wieder reinzufuttern.

  • gipsuschis
    gipsuschis Beiträge: 13 Member
    The scale is a bitch. 🤪und nur 1 von vielen Meßwerten ... man sollte sich zusätzlich mit einem cm Maßband messen. Du kannst an cm schon verloren haben und die Waage sagt es dir immer noch nicht. Die vorgegebenen Nährwerte von Lebensmitteln stimmen oft nicht bei MFP, die wenigsten machen sich die Arbeit und geben es selbst ein. Man sollte immer roh wiegen .....Alkohol spielt ebenfalls eine Rolle, Alkohol hat viel mehr Kalorien als Dir MFP vorgibt. Man kann ihn als KH oder fette tracken.
    Beispiel: 1 Glas Wein (150ml) hat 32g KH
    Oder 14g Fett oder du trickst es als 16g KH UND 7G Fett du splittest es quasi auf

    Horrido
  • svenja9523
    svenja9523 Beiträge: 23 Member
    > @Fenix511 schrieb:
    > svenja9523 schrieb: »
    >
    > Ich nehme mein Essen immer selbst mit und wiege alles ab. Zwischensnacks gibt es so gut wie gar nicht, wenn wird selbst das kleinste Bonbon eingetragen. Ich messe sogar die Milch für meinen Kaffee ab.
    >
    > Ich habe durchschnittlich 5000 Schritte am Tag. Mal 7000,mal nur 3000
    >
    >
    >
    > Naja, Dein Leistungsumsatz mit den aktuellen Werten liegt (je nach Alter) irgendwo zwischen 1500 und 1700kcal. Da kommst Du mit Deinen 1450 schon ziemlich nah dran, und wenn man dann sowohl kleine Schwankungen aus Darminhalt, Wassereinlagerungen, Zyklus etc mit einbezieht, als auch Ungenauigkeiten im Kaloriengehalt (ist bspw. bei Obst ja immer nur ein Durchschnittswert - und selbst der beträgt je nach Quelle teils erheblich mehr/ weniger) ist es kein Wunder, dass es Dir wie Stillstand vorkommt.
    >
    > Defizit erhöhen und/ oder mehr Sport treiben, ohne das als Zusatzkalorien wieder reinzufuttern.

    Vielen Dank
  • joergbley
    joergbley Beiträge: 18 Member
    Ich habe im März diesen Jahtes 123 kg gewogen (183 cm groß), habe mich von heute auf morgen gesund ernährt. Nicht mehr so viel gegessen (morgens statt 500 gr Vollkornmüsli jetzt nur noch 50 gr mit 200gr Joghurt 0,2 % Fett. Des Weiteren habe ich mit Fastfood aufgehört und bin regelmäßig im Fitnessstudio und treibe Ausdauersport und fahre zusatzlich viel und oft mit dem MTB.
    Ich lege tgl. ca. 10.000 Schritte und mehr zurück. Mein jetziges Gewicht liegt bei 90,6 kg. Mein Zielgewicht liegt bei 80 bis 83 kg.
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    joergbley schrieb: »
    Ich habe im März diesen Jahtes 123 kg gewogen (183 cm groß), habe mich von heute auf morgen gesund ernährt. Nicht mehr so viel gegessen (morgens statt 500 gr Vollkornmüsli jetzt nur noch 50 gr mit 200gr Joghurt 0,2 % Fett. Des Weiteren habe ich mit Fastfood aufgehört und bin regelmäßig im Fitnessstudio und treibe Ausdauersport und fahre zusatzlich viel und oft mit dem MTB.
    Ich lege tgl. ca. 10.000 Schritte und mehr zurück. Mein jetziges Gewicht liegt bei 90,6 kg. Mein Zielgewicht liegt bei 80 bis 83 kg.

    10 kg/Monat also, bist du dir sicher, dass du auch noch was gegessen hast :)
  • joergbley
    joergbley Beiträge: 18 Member
    > @Perti82 schrieb:
    > joergbley schrieb: »
    >
    > Ich habe im März diesen Jahtes 123 kg gewogen (183 cm groß), habe mich von heute auf morgen gesund ernährt. Nicht mehr so viel gegessen (morgens statt 500 gr Vollkornmüsli jetzt nur noch 50 gr mit 200gr Joghurt 0,2 % Fett. Des Weiteren habe ich mit Fastfood aufgehört und bin regelmäßig im Fitnessstudio und treibe Ausdauersport und fahre zusatzlich viel und oft mit dem MTB.
    > Ich lege tgl. ca. 10.000 Schritte und mehr zurück. Mein jetziges Gewicht liegt bei 90,6 kg. Mein Zielgewicht liegt bei 80 bis 83 kg.
    >
    >
    >
    >
    > 10 kg/Monat also, bist du dir sicher, dass du auch noch was gegessen hast :)

    Klar habe ich etwas gegessen. Bin ich sonst 3 x die Woche bei Burger King und Co gewesen und jetzt nicht mehr hingehe, spart es viele viele Kalorien ein.
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    bearbeitet Juni 2019
    10 kg pro Monat macht ca. 2 kg - 2,5 kg die Woche. Wenn man annimmt, dass es sich dabei komplett um Körperfett gehandelt hat (und nicht noch, was sehr wahrscheinlich ist, auch um verlorene Muskelmasse) wurden pro Woche 14000 - 17500 kcal eingespart (1kg Körperfett entspricht ja ca. 7000kcal).
    Also so an die 2000 kcal - 2500 kcal AM TAG... Also Defizit... Das ist rechnerisch und auch praktisch bemerkenswert... So gesehen ist die Frage, was überhaupt gegessen wurde, durchaus berechtigt.... 🤔🙈
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    Allerdings sind es ja drei Monate von Angang (?) März bis Anfang Juni...was heißt dass es nicht 10 kg sondern "bloß" 7,7 kg je Monat und somit zwischen 1 kg - 2 kg die Woche sind... Das klingt dann schon etwas realistischer... Aber: Jede Wett wurde dabei auch ordentlich wertvolle Muskelmasse "durch die Esse" geschickt...Schade...
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    ThomasBWE schrieb: »
    ..... So gesehen ist die Frage, was überhaupt gegessen wurde, durchaus berechtigt.... 🤔🙈

    So war es auch gemeint. Im Grunde egal wie es gelang, 30kg ist einfach eine Menge und bedurfte garantiert einer Menge Selbstdisziplin das zu schaffen! :)
  • Hylia17
    Hylia17 Beiträge: 10 Member
    Ich kenne das, habe auch immer Schwierigkeiten abzunehmen, aber jetzt klappt's. Bei deinen Angaben sind 1450kcal, glaube ich, zu zu viel. Was gibt die App vor? Bei mir sind es 1200kcal netto am Tag und ich nehme keine Kohlenhydrate abends zu mir, wiege auch jede Zutat ab. Nur Krafttraining 2 x pro Woche ohne Cardio, ist, denke ich, auch nicht ausreichend, um ehrlich zu sein. Ich habe 4-6Trainings (Cardio und Kraft mehr oder weniger kombiniert) pro Woche und habe knapp 4kg in 2Monaten geschafft.
  • svenja9523
    svenja9523 Beiträge: 23 Member
    > @Hylia17 schrieb:
    > Ich kenne das, habe auch immer Schwierigkeiten abzunehmen, aber jetzt klappt's. Bei deinen Angaben sind 1450kcal, glaube ich, zu zu viel. Was gibt die App vor? Bei mir sind es 1200kcal netto am Tag und ich nehme keine Kohlenhydrate abends zu mir, wiege auch jede Zutat ab. Nur Krafttraining 2 x pro Woche ohne Cardio, ist, denke ich, auch nicht ausreichend, um ehrlich zu sein. Ich habe 4-6Trainings (Cardio und Kraft mehr oder weniger kombiniert) pro Woche und habe knapp 4kg in 2Monaten geschafft.

    Mehr als 2 mal Sport bekomm ich bei 43 h in der Woche nicht hin. Bin froh, das überhaupt zu schaffen.
    1200 ist unter meine grundumsatz, drunter zu esse soll auch nicht so gesund sein weshalb ich nicht nach der messung von MFP sondern nach dem durchschnitt diverser Rechner gehe
  • Fraxinus11
    Fraxinus11 Beiträge: 152 Member
    Ich dachte auch mal, dass ich Sport nicht mehr in die Woche packen kann. Bin dann aber täglich 30 min Abends vorher ins Bett und morgens früher wieder raus. Seit dem fülle ich die Zeit fast immer mit Krafttraining, also 10 min Aufwärmen und 20 min Training.
  • belleasabeast
    belleasabeast Beiträge: 1 Member
    Hallo Svenja,
    Ich bin auch nur 1,58 groß und kenne das Problem, dass man als kleiner Mensch im Normalgewicht nur schwer abnehmen kann. Ich bin mittlerweile bei 56 Kilo und halte mein Gewicht mit angepeilten 1450 Kalorien (Sport esse ich rein und bin dabei nicht mehr so genau). Ich habe 10 Kilo abgenommen und in der Zeit auch 1450 Kalorien gegessen (weniger macht mich unglücklich), aber regelmäßig Sport gemacht (Mountainbike, Klettern, Yoga, mindestens 10k Schritte am Tag) um das Defizit zu erhöhen. Viel Erfolg!
  • svenja9523
    svenja9523 Beiträge: 23 Member
    > @belleasabeast schrieb:
    > Hallo Svenja,
    > Ich bin auch nur 1,58 groß und kenne das Problem, dass man als kleiner Mensch im Normalgewicht nur schwer abnehmen kann. Ich bin mittlerweile bei 56 Kilo und halte mein Gewicht mit angepeilten 1450 Kalorien (Sport esse ich rein und bin dabei nicht mehr so genau). Ich habe 10 Kilo abgenommen und in der Zeit auch 1450 Kalorien gegessen (weniger macht mich unglücklich), aber regelmäßig Sport gemacht (Mountainbike, Klettern, Yoga, mindestens 10k Schritte am Tag) um das Defizit zu erhöhen. Viel Erfolg!

    Vielen Dank für die Motivation 😊ich gebe nicht auf 💪
  • evelyneseitz1613
    evelyneseitz1613 Beiträge: 126 Member
    Am Anfang war bei mir alles gut, ich habe 8 Kilo runter bekommen. Aber dann sind im Urlaub wieder 2 Kilo dazu gekommen und seitdem bleibt es so😔. Also will ich jetzt wieder 8 Kilo nach unten. Mal schauen wie lange es dauert.
    Dafür habe ich auch viele Muskeln aufgebaut. Gehe einmal die Woche zum Yoga und streching, ein mal die Woche zum Krafttraining. Ich fahre immer mit dem Rad zur Arbeit gehe regelmäßig schwimmen 1-4 mal pro Woche und geh noch laufen.
    Deshalb ist mir das Gewicht vielleicht auch nicht so wichtig denn ich fühle mich auch so wohl in meinem Körper.
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    Ich würde zum Abnehmen 3h vorher nichts essen (Früchte generell aus deinem Essensplan streichen; sind nur Wasser und Fruchtzucker welche den Insulinausstoss unnötig erhöhen). Dann 1h Krafttraining und anschliessend 30-45min auf das Laufband bei 5% Steigung und um die 5kmh. Du musst nicht ausser Atem kommen, sondern dich noch normal unterhalten können. Nach dem Gym mind. 1h nichts essen, dann nur Protein mit Salat oder Gemüse (Thunfisch, Lachs, Eier, Mozzarella, Tomaten usw...).

    Der Grund ist, dass die Kohlenhydrate dich nicht abnehmen lassen. Vorallem der schnelle Fruchtzucker welcher noch mehr reinhaut als Weisszucker. Wenn du vor dem Gym 3h nichts isst, sinkt dein Blutzuckerspiegel. Das Krafttraining verbraucht dir den meisten Restzucker im Blut. So geht es auf dem Laufband sofort an die Fettreserven. Dein Körper verbrennt nun Fett bis er wieder Zucker erhält. Darum nach dem Gym keine Kohlenhydrate sofern Fettabnahme dein Ziel ist. Das Protein schützt deine Muskulatur und baut sie sogar ein wenig auf. Für richtigen Muskelaufbau wäre der Essenplan wiederum anders.

    Viel Erfolg
  • Fraxinus11
    Fraxinus11 Beiträge: 152 Member
    Falsch, wenn Du mit Fruchtzucker Fruktose meinst. Fruktose ist nicht insulogen. ACHSO und Zucker besteht zur Hälfte aus Fruktose.
    Ein wenig Glucose nach dem Training, bis die Speicher in Leber oder Muskeln wieder voll sind, führt nicht zum Körperfettansatz. Fruktose könnte man auch in geringen Mengen nach dem Training nehmen.
    Aber dennoch vermeide auch ich beides, wenn das Training nicht extrem war. Nach 10 Stunden Paddeln denke ich aber anders.
    Also im Grunde stimme ich Dir zu, nur Deine Begrüngung wackelt.