Voher -Nacher Bilder - Seite 66 — German

Voher -Nacher Bilder

16364666869

Kommentare

  • toitoi9012
    toitoi9012 Beiträge: 101 Member
    bearbeitet Juni 2019
    Ich hätte etwas weniger an KFA geschätzt, bin aktuell ebenfalls bei 13 % (vormals 9,5) und mein Sixpack ist wieder ganz leicht „verpackt“.

    Nicht weiter tragisch, da ich momentan im Aufbau bin und ein wenig Fett zwangsläufig hinzu kommt - wird aber später dann in der Defiphase wieder auf unter 10 % gebracht und dann passt es.

    Bleib dran, was auch immer Dein Ziel ist (Aufbau oder Defi).

    Grüße
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    [quote="MTNeunzehn;c-21844879"]Kurzes Update:
    Bin mittlerweile bei 11,9 % KFA, Cardiotraining Level 4000 macht es möglich ;-).[/quote]

    Sehr gut. Pass jedoch auf wegen dem zu flach werden und Muskelverlust. Sonst top 👍
  • MTNeunzehn
    MTNeunzehn Beiträge: 8 Member
    Danke dir, ja wird jetzt immer mehr über die Ernährung gesteuert. Will jetzt das Gewicht halten!!!
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    > @MTNeunzehn schrieb:
    > Danke dir, ja wird jetzt immer mehr über die Ernährung gesteuert. Will jetzt das Gewicht halten!!!

    Wenn du das Gewicht halten willst und generell mit deiner Muskelmenge zufrieden bist, dann kannst auf den Tag X 5 Tage vorherKohlenhydrate reduzieren (x0.5) und Protein hoch (x3) und 1 Tag vorher Protein (x1.5) runter und KH (x3) hoch. Wasser auch deutlich mehr nehmen.

    Ergib für 2 Tage einen vaskulinen Look (für Badi oder sonstwo 😉)
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 546 Member
    Ein schönes Bad hast du! 😎

    Nein, im Ernst: Donnerwetter! Respekt! Schaut very definiert und nach viel Arbeit und Disziplin aus 😳👍😎
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    > @MTNeunzehn schrieb:
    > Shredded Body Update: Bin mittlerweile bei knapp 10 % KFA angelegt. Immer weiter 💪🏽💪🏽.

    Sehr gut. Schau das du nun nicht noch mehr Muskulatur verlierst. Wäre Schade. Sonst top...
  • toitoi9012
    toitoi9012 Beiträge: 101 Member
    bearbeitet Juli 2019
    Gleicher Gedanke kam mir auch beim betrachten der Bilder.

    Bin selbst bis auf 9.5 % Körperfett und 74,x KG runter (Bild mit & ohne Wampe bereits hier gepostet) und weiß um die Arbeit & Disziplin.

    Ich sah dabei im Vergleich zu Dir weniger dürr aus und war trotzdem erschrocken, was mich dazu veranlasste nun erstmal wieder aufzubauen (aktuell 85 KG, Tendenz steigend) um dann mit mehr Muskelbasis erneut auf ~ 10 % KFA zu gehen, was dann (trotz Definition & Sixpack) „massiver“ bzw. muskulöser ausschaut.

    Ist nicht böse gemeint, aber schaut jetzt schon arg dünn aus und geht - wenn du weiter machst - in Richtung „äthiopischer Look“.

    Es fehlt an Basis (baue noch ein wenig auf, Du weißt ja wie es geht), aber dies ist nur mein persönlicher Geschmack und mein Schönheitsideal.

    Wenn es Dir persönlich gefällt, ist alles gut.
  • MTNeunzehn
    MTNeunzehn Beiträge: 8 Member
    @toitoi9012 & @chargerpower08, danke für eure Tipps, aber mein Ziel ist diesen Körper, den ich jetzt habe zu halten. Es waren 2 Sehr intensive Monate, da ich für meine Hochzeit einen sehr definierten Körper haben wollte. Das habe ich erreicht. Ich bin Fußballer und kann kaum an Gewicht zulegen, da ich fast jeden Tag Training oder Spiel habe. Zu viel Muskeln machen mich langsam und unbeweglich, daher hatte ich die Intension schlank und durchtrainiert zu sein. Eine Massephase oder ähnliches ist nur bedingt, wenn überhaupt in der Winterpause möglich. Vielleicht habt ihr mir ja dann für diese Zeit wertvolle Tipps :-). @LuckyLuki70 , danke, aber war tatsächlich eine Zeit des Verzichts, aber man gewöhnt sich dran und freut sich definitiv auf den einen Döner oder die eine Pizza pro Woche :-).
  • claudiaa41
    claudiaa41 Beiträge: 11 Member
    Hallo
    Bin neu hier,wie habt ihr es geschafft so viel ab zu nehmen
    Ich verzichte auf süß und eis..
    Oh man das ist echt hart
  • toitoi9012
    toitoi9012 Beiträge: 101 Member
    Hallo Claudia,

    herzlich Willkommen und viel Spaß hier.

    Um deine Frage erst einmal kurz, knapp und oberflächlich zu beantworten:

    Negative Kalorienbilanz d.h. weniger zuführen, als du verbrauchst. Dabei das Defizit nicht zu groß bemessen, um nicht in den Hungerstoffwechsel zu kommen.

    Diäten sind nicht angebracht, führen sie oft genau dahin und am Ende schlägt der JoJo-Effekt zu.

    Langfristig hilft nur eine Ernährungsumstellung hin zu gesunder, bewusster Ernährung, wozu auch mal „süß und eis“ in Ordnung gehen.
  • dbof86
    dbof86 Beiträge: 1 Member
    bearbeitet Juli 2019
    A
  • Colalightdose
    Colalightdose Beiträge: 1 Member
    Immer noch dieser Mythos mit Hungerstoffwechsel ..
    Den gibt es.. ja, aber der tritt erst ein wenn du am verhungern bist , sprich du so Dürr bist wie beispielsweise Kinder aus Afrika etc
  • exii
    exii Beiträge: 2,091 Member
    er meint eigentlich nur adaptive thermogenese.... die diätanpassungen die gemeint sind. den die gibt es natürlich.

    https://docplayer.org/19336765-Gibt-es-die-adaptive-thermogenese.html
  • toitoi9012
    toitoi9012 Beiträge: 101 Member
    bearbeitet Juli 2019
    > @Colalightdose schrieb:
    > Immer noch dieser Mythos mit Hungerstoffwechsel ..
    > Den gibt es.. ja, aber der tritt erst ein wenn du am verhungern bist , sprich du so Dürr bist wie beispielsweise Kinder aus Afrika etc

    Also fährt der Körper den Stoffwechsel, bei zu groß bemessenem Kaloriendefizit, nicht herunter?

    Der Grundumsatz sinkt, als Reaktion darauf, nicht?

    Es gibt keinen kausalen Zusammenhang zum JoJo-Effekt?

    Die hier im Forum Anwesenden, haben sich sicher ausreichend mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt, um den „Hungerstoffwechsel“ richtig interpretieren zu können, siehe Antwort des Users exii.

    Korinthenkacken in Form von „Worte auf die Goldwaage legen“ und Polemik, sind wenig zielführend.

    Vor allem nicht, wenn die Adressaten wissen was gemeint ist.
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    toitoi9012 schrieb: »

    Negative Kalorienbilanz d.h. weniger zuführen, als du verbrauchst. Dabei das Defizit nicht zu groß bemessen, um nicht in den Hungerstoffwechsel zu kommen.

    Diäten sind nicht angebracht, führen sie oft genau dahin und am Ende schlägt der JoJo-Effekt zu.

    Langfristig hilft nur eine Ernährungsumstellung hin zu gesunder, bewusster Ernährung, wozu auch mal „süß und eis“ in Ordnung gehen.

    Ich finde ja Diäten können am Anfang helfen schnell ein paar Kilos zu verlieren, auch gerade weil anfangs die Motivation noch so hoch ist, dass man es auch durchzieht. Was ich und die meisten dann eben nicht drauf haben ist nach der Diät vernünftig zu essen, ob ich eine Ernährungsumstellung gleich mache oder nach einer Diät würde keinen Unterschied machen. Es nach einer Diät aber nicht zu machen und im Gegenteil zu "fressen" wie vor der Diät erzeugt den berühmten JOJO Effekt.

    Auch wenn ich mich da jetzt auch in ein Wespennest setze, ich kann mit dem Begriff "Hungerstoffwechsel" auch nichts anfangen. Diese Untergrenze - wie die 1200kcal hier im MFP - soll hauptsächlich bewirken, dass der Körper genug zum Leben hat.
  • exii
    exii Beiträge: 2,091 Member
    der begriff ist halt unglücklich gewählt, wenn man es mal so ausdrücken will.
    die meisten schreckt der ausdruck halt wohl ab, weil er halt in zeitschriften ala brigitte und co oder diversen webseitchen so deklariert wird ala einmal unter 1000 kalorien gegessen, zack wirst du fett, weil körper spart bunkert bla bla.....
    is natürlich quatsch, wissen wir alle.

    du hast im defizit immer anpassungen, je nachdem. auch wenn du im überschuss bist, hast du auch anpassungen.... (zb. NEAT, nahrungsinduzierte thermogenese..... usw usw.)

    je nachdem wie hoch und wie lang halt ein defizit ist und je nach ausgangslage (hoher kfa..... usw) hast du halt stärkere oder geringere diätanpassungen.... je nachdem reagiert jeder auch noch etwas individuell......

    der kausale zusammenhang mit jojo is im prinzip einfach nur, wenn sich halt kasteit, und dir dein brain dann flausen in den kopf setzt.... oh schau mal..... lecker...... usw :grin: und du halt wieder in die alten muster zurückfällst.
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,623 Member
    ....und natürlich bei längerem Defizit den Abbau von Muskelmasse nicht zu vergessen. Nach einer Diät hat man dadurch ja auch noch weniger "Verbraucher" als davor. War man vor der Diät bereits im Überschuss und kehrt zu den selben Gewohnheiten zurück wie davor, ist jetzt logischerweise der Überschuss ob der nun fehlenden Verbraucher noch größer...
  • toitoi9012
    toitoi9012 Beiträge: 101 Member
    Die Meisten haben es verstanden👍🏼

    Damit das Wort „Diät“ nicht auch noch zu Missverständnissen führt, einigen wir uns einfach darauf, das Kaloriendefizit nicht zu groß zu bemessen.
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 546 Member
    Huih! Wieviel Zeit und kg liegen den zwischen den beiden Bildern?
    Ist ja ein immenser Unterschied 😳👍
  • tekshrek
    tekshrek Beiträge: 6 Member
    LuckyLuki70 schrieb: »
    Huih! Wieviel Zeit und kg liegen den zwischen den beiden Bildern?
    Ist ja ein immenser Unterschied 😳👍

    Das sind ca. 50 kg Unterschied. Das erste Foto ist vom 16.05.2016 und das mit dem schlankeren Typ ist vom 05. Mai 2017... :D
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,127 Member
    Super Leistung @tekshrek , Hut ab!
  • Smartine62
    Smartine62 Beiträge: 384 Member
    Starke Leistung
  • raist1000
    raist1000 Beiträge: 1,200 Member
    Respekt! 👍💪👏👏👏👏👏