Ich will ca.60kg abnehmen — German

Ich will ca.60kg abnehmen

wollmaus1970
wollmaus1970 Beiträge: 35 Member
Hallo zusammen
angemeldet bin ich schon seit 2017. Seit kurzem bin ich wieder dabei. Angefangen mit 128,8kg. Heute 127,7kg. Und dieses ( ca.60kg ) will ich schaffen mit kcal zählen, Schritte sammeln und meinem Ergometer. Wobei ich die Sport kcal nicht essen will. Was heute nicht ganz geklappt hat. Aber aller Anfang ist schwer.
«1

Kommentare

  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Hey Wollmaus,

    wb, ich wünsche Dir viel Erfolg beim ändern Deines Lebensstils und beim dranbleiben.

    VG
  • youmaysayima_dreamer
    youmaysayima_dreamer Beiträge: 11 Member
    wir schaffen es 💪🏼💪🏼💪🏼
  • Smartine62
    Smartine62 Beiträge: 384 Member
    viel Erfolg dabei. Nicht aufgeben. Und kleinere Ziele stecken, das spornt mehr an. Vielleicht hilft Dir ja auch der Faden Radfahren 2019. Trage Dich da, wie Du ja bereits angefragt hast. Das kann auch Ansporn sein.
  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    Gutes Gelingen und ein Ratschlag von einer die es auch versucht:
    Ernährung umstellen ist wichtiger als kcal zählen. Ergometer allein hilft nicht weil sich der Körper an gleichbleibende Herausforderung gewöhnt. Nur Schritte zählen bringt auch nicht sooo viel.
    Der berühmte genannte Muskelaufbau ist echt wichtig. Habe es auch nicht geglaubt aber es stimmt.
    Und sich mehr auf Eiweiß und weniger kh zu orientieren ist auch echt nicht verkehrt.
    Wieviel kcal nimmst du zu dir?
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    wollmaus1970 schrieb: »
    Hallo zusammen
    angemeldet bin ich schon seit 2017. Seit kurzem bin ich wieder dabei. Angefangen mit 128,8kg. Heute 127,7kg. Und dieses ( ca.60kg ) will ich schaffen mit kcal zählen, Schritte sammeln und meinem Ergometer. Wobei ich die Sport kcal nicht essen will. Was heute nicht ganz geklappt hat. Aber aller Anfang ist schwer.

    Hi,

    Ich bin seit September dabei und hatte ähnliche Daten wie du.
    Es gibt verschiedene varianten wie man abnehmen kann, letztendlich glaube ich ist es ziemlich egal, wichtig ist vielmehr das man konsequent dran bleibt. und wenn man mal sündigt ist es auch in Ordnung solange man nicht in den "Jetzt ist es auch schon egal"- Modus gelangt.
    Mir hat das Hörbuch Fettlogik überwinden sehr geholfen, gibt allerdings auch viele die damit nichts anfangen können.
  • wollmaus1970
    wollmaus1970 Beiträge: 35 Member
    @irmgiwa
    1350kcal sagt mir mfp. Das mit dem Rad und dem Schritte zählen ist der Einstieg. Und mit dem Eiweiß ist echt leicht. Muss sogar aufpassen das ich nicht drüber bin
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Wie viel Eiweiß nimmst Du denn zu Dir?

    Es sollten 2g/ kg Körpergewicht sein, damit Du möglichst wenig Muskelmasse während des Defizits verlierst
  • wollmaus1970
    wollmaus1970 Beiträge: 35 Member
    @deepWORKer5
    genug muss aufpassen das ich nicht drüber bin. Ich halte mich an das was hier mfp sagt. Da ich Milchprodukte liebe. Allerdings habe ich da die Sahnevariante weg. Meistens 1,5% fett Produkte. Aber auch 0,1% bei Joghurt wenns kein anderen gab. Milch gerne auch mal Vollmilch oder aber auch Mandeldrink als Ersatz. 68g Eiweiß sagt mir mfp pro Tag das wären nach deiner Rechnung ja ca. 250g Eiweiß pro Tag
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    68 g sind in meinen Augen auf jeden Fall zu wenig, Du solltest - meiner Meinung nach - mindestens 150 g zu Dir nehmen.

    Da sagen Dir andere bestimmt auch noch was zu, die 200g plus wären vermutlich optimal, passen aber nicht mit den Fetten in das Budget
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    Wobei ich das ehrlich gesagt schwierig finde. Ich bin nie dort wo ich laut Theorie sein soll. Wären bei mir 235g, ohne Pülverchen kann ich mir das nicht vorstellen ... und darauf habe ich keine Lust.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Ich kann nur von mir reden, bei mir hat es mit dem Gewichtsverlust wesentlich besser geklappt, nachdem ich endlich meinen Eiweißhaushalt vernünftig erhöht hatte.

    Ich habe auch nicht mit 280 g angefangen und habe, als ich dann zu MFP gestoßen bin, auch immer nur iwas zwischen 50 und 70 g geschafft - seit dem ich darauf achte und meine Zufuhr - im Verhältnis gesehen - drastisch erhöht habe, geht es mir wesentlich besser, ich bin fitter, meine Verdauung ist wesentlich seltener zickig, der Muskelzuwachs funzt besser und der KFA ist dadurch auch noch mal iwann gesunken.

    Wenn man mit dem essen an sich kein Problem hat, braucht man für Menge noch nicht einmal Pülverchen, das geht rein über die Ernährung, man muss kein Proteingedönse trinken, um auf die Mengen zu kommen.

    (Andy / @chargerpower08 und Co sind da die besten Beispiele für)
  • wollmaus1970
    wollmaus1970 Beiträge: 35 Member
    ich danke euch ich werds im Auge behalten. Zum Glück kann ich mir ja hier jeden Tag Notizen machen beim Essenplan. LG
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    Habe auf einer Fitness-Seite die hier im MFP verlinkt wurde gelesen, es würde wohl auch reichen das Zielgewicht x 2g Eiweiß reichen. Selbst das schaffe ich oft nicht. Hab so das Gefühl wenn ich nach der 2g/Kilo Formel gehen würde, dann müsste ich den ganzen Tag nur Hähnchenbrust, Ei, Thunfisch, .... essen.

    @deepWORKer5
    Mal die doofe Frage: was isst du denn so am Tag, wo so viel Eiweiß enthalten ist?
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    > @Perti82 schrieb:
    > Habe auf einer Fitness-Seite die hier im MFP verlinkt wurde gelesen, es würde wohl auch reichen das Zielgewicht x 2g Eiweiß reichen. Selbst das schaffe ich oft nicht. Hab so das Gefühl wenn ich nach der 2g/Kilo Formel gehen würde, dann müsste ich den ganzen Tag nur Hähnchenbrust, Ei, Thunfisch, .... essen.
    >
    > @deepWORKer5
    > Mal die doofe Frage: was isst du denn so am Tag, wo so viel Eiweiß enthalten ist?

    @deepWORKer5
    Yeaaahhh... 👍✌💪 du hast es begriffen.

    @Perti82
    Stremellachs, Hüttenkäse, Magerquark nature (mit Flavor Drops), Käse, Geflügel, Fisch, Protein Whey Isolat, Fertigproteindrinks 330ml (Tanke usw...), Eier, Thunfisch...usw...

    Für einen normalen Fitnesssportler-/in ist das x2 sicher okay. Ich muss x3 oder mehr nehmen.

    Ebenso ist das aktuelle Gewicht x den Faktor zu rechnen und regelmässig anzupassen (man wird ja leichter, oder ich schwerer), nicht das Zielgewicht.

    Noch was zu den Pülverchen, welches so betont einen Nachgeschmack hat.

    Dies ist nichts anderes als getrocknete Molke aus der Milchproduktion. Mehr is da nicht dahinter. Kein Zauber... nix. Negativ wie Positiv betrachtet.

    Es entlastet jedoch ungemein den Darm, wenn man Faktor 3.5 machen muss.

    Ich fahre mit dem Whey Isolat Darmtechnisch am Besten.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    @Perti82 deshalb schrieb ich, wenn man mit dem essen kein Problem hat

    Ich schaffe die Mengen nicht einmal ansatzweise, freue mich schon, wenn ich 2x am Tag was esse, was meistens nur am Wochenende klappt

    Für mich sind die Pülverchen das Mittel der Wahl, Whey, Casein und ich für mich achte darauf, dass kein Aspartam, Acesulfam-K, reiner Zucker und Stevia enthalten und der Proteingehalt bei mindestens 85g/ 100g liegt, was halt dazu führt, dass ich recht eingeschränkt in der Geschmacksvielfalt bin, was mich allerdings nicht stört.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Ansonsten... Fleisch, Kichererbsen, Kidneybohnen, Fisch, Eier, Skyr,...
  • wollmaus1970
    wollmaus1970 Beiträge: 35 Member
    zu den Pülverchen:
    ich habe das Layenberger K3. Die schmecken echt gut. Egal welcher Geschmack.Nicht optimal aber besser als andere.
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    okay, danke euch beiden.

  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Nicht dafür 😉

    Ich bin mittlerweile bei Bodybuilding Depot hängen geblieben, habe noch welche von Frey, die ich aber wegen der Stücke nicht favorisiere 🤢, außerdem habe ich davon kein Whey

    Ansonsten nehme ich noch meinen sparsam benutzten "Mercedes" von Insumed.

    @Perti82 wenn Du mein - absolut nicht vorbildliches TB anschauen möchtest, kannst Du mir gerne ne FA schicken 😉
    (Ansonsten auch, daran soll es nicht liegen)
  • SlowMarkus
    SlowMarkus Beiträge: 662 Member
    bearbeitet Juli 2019
    > @chargerpower08 schrieb:

    >
    > Für einen normalen Fitnesssportler-/in ist das x2 sicher okay. Ich muss x3 oder mehr nehmen.
    >
    > Ebenso ist das aktuelle Gewicht x den Faktor zu rechnen und regelmässig anzupassen (man wird ja leichter, oder ich schwerer), nicht das Zielgewicht.

    Und wenn sie 300kg wiegt? 600g Protein? Oder sicherheitshalber doch gleich 900? 🙄
  • exii
    exii Beiträge: 2,095 Member
    bearbeitet Juli 2019
    mit 300 kg hat sie dann ganz andere probleme ;)

    prinzipell rechnet man auf die FFM (die aber nicht so einfach festzustellen ist) , aber aus bequemlichkeit und in klammern genannten grund multiplizieren die meisten auf das gesamtgewicht.
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    > @SlowMarkus schrieb:
    > > @chargerpower08 schrieb:
    >
    > >
    > > Für einen normalen Fitnesssportler-/in ist das x2 sicher okay. Ich muss x3 oder mehr nehmen.
    > >
    > > Ebenso ist das aktuelle Gewicht x den Faktor zu rechnen und regelmässig anzupassen (man wird ja leichter, oder ich schwerer), nicht das Zielgewicht.
    >
    > Und wenn sie 300kg wiegt? 600g Protein? Oder sicherheitshalber doch gleich 900? 🙄

    Muss ich jetzt darüber nachstudieren und eine schlaue Antwort geben?
  • SlowMarkus
    SlowMarkus Beiträge: 662 Member
    bearbeitet Juli 2019
    exii schrieb: »
    mit 300 kg hat sie dann ganz andere probleme ;)

    ...und mit Tipps a la 2g Protein pro kg Körpergewicht noch ein weiteres ;)

    prinzipell rechnet man auf die FFM (die aber nicht so einfach festzustellen ist) , aber aus bequemlichkeit und in klammern genannten grund multiplizieren die meisten auf das gesamtgewicht.

    Ok, die fettfreie Masse bei @wollmaus1970 und @Perti82 ist vielleicht 50 Kilo. Macht 100g Protein, oder? :)

  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    Hmm. Ich hoffe die erstellerin des Posts wird jetzt nicht mit Makros berechnen und Muskelaufbau etc. überfordert.

    Wieviel hast du als Wochenabnahme eingetragen? Denk einfach dran das langsam manchmal besser ist. Denn wenn man alles auf einmal schnell will muss man auf viel verzichten.

    Ich glaube das eine vernünftige langsame Ernährungsumstellung sinnvoller ist.
  • exii
    exii Beiträge: 2,095 Member
    bearbeitet Juli 2019
    je nach höhe des defizit auch mehr protein natürlich. je höher desto mehr ... geht natürlich nur begrenzt

    man unterliegt halt oft einen gewissen halo effekt.... vor allen in diesen bereichen.