Hallo vom Niederrhein — German

Hallo vom Niederrhein

Ich nutze seit einer knappen Woche MFP in Zusammenhang mit meinem Garmin-Tracker und möchte versuchen, mich auch an dieser Community zu beteiligen, um hier Motivation und idealerweise auch nette Kontakte zu finden.

Und darum möchte ich mich als erstes mal hier vorstellen: Ich bin Claudia, 49 (bald 50), und wohne im Kreisgebiet Viersen. Mein Ausgangsgewicht zum MFP-Start letzten Dienstag war 87,3 kg bei 176 cm. Bis vor ca. 2 Jahren waren das noch 75 kg und da möchte ich auch wieder hin. Damals hat sich mein Leben schlagartig und radikal geändert und meine Bewegungslebensgewohnheiten und Ernährung haben darunter arg gelitten. Jetzt möchte ich versuchen, mich in dieser Hinsicht meinem jetzigen Leben angepasst neu zu orientieren.

Ich verwende einen Garmin-Fitnesstracker und auch die dortige "Community", das heißt eine Gruppe und wenige Challenges mit "Verbindungen". Mein Wunsch wäre es, dies auch noch auszubauen, vorzugsweise mit Personen aus dem Umfeld (VIE, KR, MG, NE) mit ähnlichem Alter und Voraussetzungen.

Und das mit dem "Nichtrauchen" , das sich vor 2 Jahren auch wieder erledigt hat, möchte ich in mittelfristiger Zukunft auch wieder angehen.

Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag
Claudia

Kommentare

  • SportsfreundSven
    SportsfreundSven Beiträge: 4,547 Member
    Herzlich willkommen.
  • ddierki
    ddierki Beiträge: 180 Member
    Herzlich willkommen und viel Erfolg!
  • Lanxumo
    Lanxumo Beiträge: 137 Member
    Hallo, herzlich Willkommen und viel Erfolg ;)
  • ThomasBWE
    ThomasBWE Beiträge: 2,636 Member
    Was hat sich geändert und was bedeutet "auf die jetzige Situation angepasst"?! Was heißt "mittelfristig angehen"?! Möchtest Du jetzt aufhören zu rauchen oder nicht?! 🤔🤔 Wenn ja, dann TUE es. Nicht mittelfristig irgendwann vielleicht unter Umständen eventuell sondern JETZT... Welchen Sinn soll diese eingebaute Prokrastinstion haben?! Brauchst Du einen bestimmten Winkel der Erdachse dafür?! Oder Hast Du einen physischen Zustand, der weiteres Rauchen zwingend erforderlich macht?! Wenn Du von vornherein keine Nägel mit Köpfen machst, werden es nur Stecknadeln. Damit bekommst Du kein Bild an die Wand... 😉😂🙈
  • MortishaBln
    MortishaBln Beiträge: 157 Member
    Ein herzliches Willkommen auch von mir und lass dir sagen alles ist mõglich😀. Ich wùnsche dir viel Spaß und Erfolg dabei.
  • deepWORKerin5
    deepWORKerin5 Beiträge: 1,174 Member
    Huhu,

    herzlich Willkommen und viele Grüße von Ruhr und Rhein ;)


    Ich sehe es wie Thomas, wenn Du etwas ändern möchtest, dann tue es und zwar jetzt.

    Wie war das, was manch einer so sagt, am Montag fange ich mit Sport an/ esse ich gesünder/ rauche ich nicht mehr/ bin ich netter zu mir selber/ ..... - nur ist nicht klar, welcher Montag gemeint ist, Montag ist einmal die Woche und nur durch sagen, dass man etwas ändern möchte und sich einen fixen Tag setzt, ändert sich nichts.

    (Ich bin auch kein Freund von guten Vorsätzen für das neue Jahr, brauche ich nicht, will ich nicht, hallo? Dann müsste ich immer ein Jahr warten um etwas zu ändern und die Frustration, wenn es dann nicht so wie geplant wie erhofft, ist auch enorm, vor allem wenn dann auf einmal "alles" komplett anders werden soll. Kleinvieh macht auch Mist und mühsam ernährt sich das Eichhörnchen- Rom ist schließlich auch nicht an einem Tag erbaut worden).


    Viel Erfolg beim erreichen Deiner Ziele, vor allem langfristig und dass Du Wege für Dich findest, Deinen Lebensstil für Dich zu finden und zu leben.
  • Claudia_Bmnn
    Claudia_Bmnn Beiträge: 5 Member
    Hallo ThomasBWE,
    Hallo deepWORKer5,

    ich habe lange überlegt, was ich antworte .... was ich über Eure Aussagen denke, weiß ich. Schade, dass ihr damit dazu beitrag, viele Neulinge hier, die dies mitlesen oder denen ihr ähnliches schreibt, zu demotivieren.

    Es ist defnitiv nicht der richtige Weg (oder nur für sehr wenige Ausnahmetalente), viele eingeschlichene und eingefleischte schlechte Gewohnheiten alle gleichzeitig und sofort aufgeben zu wollen. Das ist häufig von vornherein zum scheitern verurteilt. Und der Frust, wenn es dann immer wieder nicht klappt oder viel zu schwer scheint führt dann leider oft zur Aufgabe des guten Vorhabens. Stück für Stück angehen und langsam zur Gewohnheit werden lassen ist da langfristig gesehen vielversprechender. Schließlich soll es um dauerhafte Veränderungen gehen, bei denen man sich wohl fühlt.

    Das ist meine Meinung, ist aber defintiv nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern entspricht den fachlichen Empfehlungen vieler Beratungen, die man im Bereich Ernährung/Gesundheit findet. Zum Beispiel auch beim dem Ermährungscoaching einer Krankenkasse, an dem ich teilnehme. Das geht noch über 8 Wochen und ich nehme da viele wertvolle Impulse mit und versuche, diese in den Alltag zu integrieren. Was durch gesundheitliche Einschränkungen erschwert wird. Und genau wie im Coaching empfohlen stresse ich mich nicht, wenn es mal nicht perfekt läuft sondern lasse mir die Zeit, langsam die neuen Gewohnheiten zu etablieren. Und ich bin mit meinen Fortschritten sehr zufrieden, zumal ich jetzt schon merke, dass einiges davon mir auch schon nicht mehr schwer fällt. Auch wenn das nach Euer beider Meinung jetzt wahrscheinlich nicht sofort genug ist, mir geht es darum, dauerhafte Verbesserungen zu erreichen, die nicht dauerhaften Kampf und Verzicht bedeuten, sondern etwas, womit ich dauerhaft so gut klar komme, dass ich es beibehalten kann. Und ich denke, das ist so für viele hier das Ziel: Eine dauerhafte positive Veränderung, die zur Gewohnheit wird. Nur das bringt langfristigen Erfolg und ist meiner Meinung nach nicht mit der Brechstange zu erreichen.

    Und die Frage, wann ich denn dann das Rauchen aufgeben will und warum nicht sofort: Ganz klar, das wäre ein Kampf an mehreren Fronten und würde die Erfolgsaussichten auf beiden Seiten gefährden. Kleine Schritte und eins nach dem anderen. Wenn das Ernährungscoachung beendet ist und ich bis dahin noch mehr gelernt habe, um mit besserer Ernährung auch wirklich gut klarzukommen und mich an vieles auch schon gewöhnt habe ... dann ist für mich die Zeit für den zweiten Schritt. Zumal man auch bei der Umstellung der Ernährung schon einige Strategien lernt, die dabei auch hilfreich sind. Meine Idee ist, nach dem Ernährungscoaching mit dem "Coaching" auf der Seite rauchfrei-info weiterzumachen.

    Solche Sprüche: ....... "Welchen Sinn soll diese eingebaute Prokrastinstion haben?! Brauchst Du einen bestimmten Winkel der Erdachse dafür?! Oder Hast Du einen physischen Zustand, der weiteres Rauchen zwingend erforderlich macht?! Wenn Du von vornherein keine Nägel mit Köpfen machst, werden es nur Stecknadeln. Damit bekommst Du kein Bild an die Wand" (ThomasBWE) ............... empfinde ich als völlig unsachlich und kontraproduktiv. Das wirkt eher sarkastisch bis beleidigend, sachlich oder hilfreich ist das nicht und trägt zu einem freundlichen Klima in diesem Forum bei.

    Mehr sag ich dazu jetzt nicht.

  • irmgiwa
    irmgiwa Beiträge: 323 Member
    Hallo Claudia.
    Ich gestehe das ich mich auch nicht immer in den Aussagen von thomasbwe und von deepworker5 wiederfinde und auch mir manchmal die Aussagen zu direkt sind aber in diesem Fall, was das Rauchen aufhören angeht, da gebe ich den beiden absolut Recht, auch wenn meine Wortwahl vielleicht "sanfter" gewesen wäre.

    Wobei mit der Direktheit im Prinzip auch beide Recht haben. Es nützt nichts Dinge zu verschönern. Es ist wie es ist.

    Den beiden vorzuwerfen, das wegen ihnen Neulinge demotiviert werden ist nicht wahr, denn beide sind wirklich gut im motivieren auch wenn es öfters mal die Holzhammer Methode ist.

    Und beleidigend war keine Aussage, nur eben den Finger in die Wunde legen und fest reindrücken.

    Das ist nicht immer schön aber die Dinge sind wie sie sind.

    Jetzt zu deinen Worten.
    Klar findet man immer irgendwo den Ratschlag den man hören möchte und ich bin mir sicher das es genauso viel Ärzte Berater etc gibt die dir sagen werden sofort und jetzt beides ändern.

    Erstaunt bin ich das Du bei 88 kg auf 176 verteilt bei einer Ernährungsberatung oder beim Coaching bist. Das kostet doch bestimmt einiges und hast du davor schon einmal probiert es selbst umzustellen?

    Und beim Rauchen hilft kein Coaching sondern nur dein eigener fester Wille es zu beenden. Alles andere ist Geldmacherei. Und hier rede ich aus eigener Erfahrung. Sowohl ich, als auch mein Mann, der 45 Jahre geraucht hat und dazu in den letzten Jahren Stark Raucher war, haben von einem auf den anderen Tag aufgehört und vorheriges man müsste mal etc.

    Und noch eine Kleinigkeit. Wenn man sich hier im Forum meldet dann muss man mit Gegenwind rechnen und mit Aussagen die einem nicht gefallen und mit Diskussion über Makros und Muskelaufbau versus Ausdauertraining und so weiter. Aber in jeder Antwort findet sich eine Kleinigkeit die einem hilft, mit der man sich identifizieren kann, die einen Denkanstoß gibt.
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    Phhu mir ist jetzt das gar nicht aufgefallen mit dem "...ich möchte..." und "...ich will..."

    Liegt viellicht daran, dass wir in der Schweiz immer "...ich möchte..." sagen, obwohl wir es def. wollen.

    Wie zum Beispiel auch in ner Bäckerei, sagen wir zu der Verkäuferin/Verkäufer:
    "....Grüäzi, ich möchte gerne dieses Brötchen..." und nicht...."....ich krieg dieses Brötchen...." oder "....ich will dieses Brötchen...."

    Das wäre bei uns extrems unanständig. Wer sagt denn das du dies kriegt?! Raus hier....!! 🤣🤭😉 (das würde ein Schweizer denken)

    Es ist einfach ein anderer Ton, sie sagt ja oben auch... ich möchte mich vorstellen, und hat es dann auch getan.

    Ich schweif ab.... 😁
  • LuckyLuki70
    LuckyLuki70 Beiträge: 586 Member
    @chargerpower08 kann dich da nur bestätigen!

    Lasst uns nicht abschweifen vom Thread-Thema.
    Hi Claudia! Deine Ziele sind doch definitiv im Rahmen des möglichen und ich wünsch dir viel Erfolg! 🍀
    Ja, die Wortwahl hier ist manchmal sehr direkt oder auch unsanft, aber insgesamt sind wir hier gut aufgehoben und es gibt sehr viel nützliche Infos und motivation.
    Also: nicht verschreckt sein, sondern vorwarts gehen und los. Viel Spaß.
  • La_Six
    La_Six Beiträge: 286 Member
    Nur noch ganz kurz, mir ging es nicht um "ich möchte", denn das ist völlig ok, sondern "ich möchte VERSUCHEN" und "ich möchte LANGFRISTIG"......
  • evelyneseitz1613
    evelyneseitz1613 Beiträge: 126 Member
    Hallo Claudia,

    Ich verstehe nicht ganz was du dir von diesem Forum wünschst?
    ThomasBWE und deepWorker5 haben wirklich Ahnung und wie ich finde sind sie eine super Motivation. Es bringt dich nicht voran und zu deinem Ziel wenn jemand sagt „ Engelchen mach mal weiter wie bisher und wenn du dann mal Lust hast dann änder doch was“. So wird das nichts! Es sind offene Worte aber wenn du dir mal die Erfolgsgeschichten von den beiden durchliest wirst du vielleicht verstehen was sie meinen.
    Ich bin froh das ich solche Menschen hier kennenlernen durfte, Danke dafür 😘.
  • chargerpower08
    chargerpower08 Beiträge: 166 Member
    bearbeitet Juli 2019
    > @evelyneseitz1613 schrieb:
    > Hallo Claudia,
    >
    > Ich verstehe nicht ganz was du dir von diesem Forum wünschst?
    > ThomasBWE und deepWorker5 haben wirklich Ahnung und wie ich finde sind sie eine super Motivation. Es bringt dich nicht voran und zu deinem Ziel wenn jemand sagt „ Engelchen mach mal weiter wie bisher und wenn du dann mal Lust hast dann änder doch was“. So wird das nichts! Es sind offene Worte aber wenn du dir mal die Erfolgsgeschichten von den beiden durchliest wirst du vielleicht verstehen was sie meinen.
    > Ich bin froh das ich solche Menschen hier kennenlernen durfte, Danke dafür 😘.

    Grundsätzlich hast du ja recht. Von nix kommt nix.

    Jedoch gehts hier am Thema vorbei. Nur weil sie einen milderes Deutsch benutzt für ihr wollen, heisst das ja nicht, dass sie es nicht will.

    Wie gesagt, in der Schweiz sagen wir immer "...ich möchte gerne..." und nie oder sehr selten "...ich will....". Trotzdem erreichen auch wir ziemlich viel und konsequent 😉😉😉
  • Perti82
    Perti82 Beiträge: 365 Member
    @chargerpower08
    Ich denke wenn man ihren 2. post gelesen hat, versteht man sehr wohl was sie will und da bin ich dann eben auch der Meinung der beiden...

    Letztendlich ist es aber egal, jeder muss seinen Weg finden und wenn Claudia meint es wäre für sie besser Schritt für Schritt zu ändern, dann soll sie es so machen.

    Ich für meinen Teil finde, wenn man sich schon mal mit Ernährung und Sport auseinandersetzt und ohnehin sein ganzes Leben umkrempelt, wäre genau das der Moment an dem man das Rauchen auch verabschiedet. Aber wie gesagt, jeder wie er will.
    Anderseits ist das jetzt nicht die enorme Menge an Kilos um die es geht, 10 Kilo abzunehmen ist wohl ein Ziel das man erreichen kann.
  • wollmaus1970
    wollmaus1970 Beiträge: 35 Member
    Hallo Claudia
    ichlese deinen Beitrag von Anfang an mit. Ich finde nicht das die anderen demotivierend sind. Im GEGENTEIL sie öffnen einem damit nur die Augen. Ich habe auch für mich anhand meinem erstellten Beitrag eine PRO / CONTRA LISTE erstellt mit den Aussagen der anderen. Habe dann einen neue Liste gemacht: was will ich genau. Dann überlegt was ist das wichtigste für meine Gesundheit. Habe dann durchnummeriert. Und dann nochmals mit den Aussagen verglichen. Dabei viel mir dann auf: upps man hat mir in gewissen Dingen die Augen geöffnet und manchen Sachen mich sogar bestärkt oder aber das was ich wusste wieder wachgerüttelt. Mir fällt sofort ins Auge das rauchen= wäre mir für meine Gesundheit das wichtigste als erstes. Ich für mich kann nur sagen die Commu hier ist TOP. Nett und nicht so agressiv/ besserwisserrisch wie wo anders.Alles geht in einem guten TOn ab. Klar hat jede/ r einen andere Ansicht. Muss aber @Petri82 Recht geben. Deine Denkweise solltest nochmals überdenken LG und viel Erfolg