TAGEBUCH - auf dem Weg zum ersten Klimmzug - Seite 3 — German

Myfitnesspal

Foren Erste Schritte
Du zeigst die Foren momentan in folgender Sprache an::

TAGEBUCH - auf dem Weg zum ersten Klimmzug

13»

Kommentare

  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 286 Member Member Beiträge: 286 Member
    Mein großartiger Klimmzug- Fortschritt ist, dass ich inzwischen mit soviel Bock an das Training rangehe, obwohl die Steigerungen natürlich kaum messbar sind. Je mehr Begeisterung dahinter steckt umso mehr geht am Ende. Solange ich mir jahrelang gesagt habe, " bin ein Mädchen, kann das nicht" ging es auch nicht. Den Satz " kann ich nicht" hab ich aus meinem Vokabular gestrichen. Entweder möchte ich nicht oder ich werde es früher oder später tun!!!
    Hab mir für die freundlichere Jahreszeit, die ja vor der Tür steht, vorgenommen, mich auf den Trimm-dich-Pfaden der Gegend durch zu hangeln. Ich werde berichten 😊
  • SchlaemmchenIncSchlaemmchenInc Member Beiträge: 122 Member Member Beiträge: 122 Member
    Tag 14.
    Madame (aka ich) hängt 54 Sekunden, wenn sie denn Mal hängt- heute scheine ich ne gute Fingerposition gefunden zu haben - komischerweise ohne Gripphandschuhe, eher an den Fingerspitzen hängend, als mit den Fingern richtig um die Stange. 乁( •_• )ㄏ aber hängen ist hängen, denk ich mal.

    Negativklimmzüge fallen mir erstaunlich leicht, das freut mich, mache immer so fünf dann Pause, dann nächste Runde. Nebenbei fleißig Türzieher. Plan jetzt: weiter auf die 60 Sekunden, dann kleine Hantel in Rucksack und Mal schauen, wie lang es geht. Nebenbei dann schonmal hängen mit Kinn an der Stange üben.
    bearbeitet 28. Februar
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,506 Member Member Beiträge: 2,506 Member
    Bei den Negativ-Klimmzügen kannst Du die 5 als Zahl stehen lassen. 5 Sätze und 4 Minuten Pause dazwischen. Die Steigerung hier geht entweder auch über eine etwaige Zuladung oder über eine systematische Verlängerung der Absenkzeit je Wiederholung... Stichwort Time Under Tension.... ✌🏻💪🏻 Wenn Du 5 Sätze a 5 Wiederholungen mit 10 Sekunden Absenkzeit je Wiederholung schaffst, sollte dann auch wenigstens 1 konzentrischer Klimmzug möglich sein... 🤔
  • SchlaemmchenIncSchlaemmchenInc Member Beiträge: 122 Member Member Beiträge: 122 Member
    OK - dann könnte ich jetzt wohl tatsächlich schon mit Reduzierung der Absenkzeit beginnen (Selbsteinschätzung, sei mir gnädig). Mit den bisherigen 3 Sekunden über mehrere Sätze komme ich gut klar.

    Tagebuch Nachtrag:
    Ich weiß, halbausgeführte Übungen sind nicht gut, aber ich wollte Mal wissen, wie der Stand ist (jaaaa, tut nicht so, als ginge es euch nicht auch so xD) ein halber Klimmzug geht schon, allerdings mit leicht erhöhter Startposition. Es hat mich einfach Mal in den Fingern gejuckt ;)

    Das letzte Mal, als ich das vor einigen Jahren Mal probiert hatte, hab ich mich keinen halben Zentimeter hochgekriegt, jetzt bewegen sich die 78 Kilo immerhin schonmal seeehr spürbar nach oben💪 . Aber ich spüre dann den Punkt, an dem es nicht mehr weitergeht, auch deutlich. Deshalb weiter geht's!
  • Sissi_KremsSissi_Krems Member Beiträge: 264 Member Member Beiträge: 264 Member
    Ich glaube das kennt ein jeder, dass man einfach mal ausprobieren will 😅 ich bin zum Beispiel zu blöd für negativ Klimmzüge und arbeite mich deshalb mit dem umgekehrten Bankdrücken und Türziehen nach oben 😅 deshalb hänge ich halt öfter mal so zwischendurch ein bisschen herum um raus zu finden ob ich schon ein paar mm hochkomme 🙈

    Wir werden das schon schaffen ☺️💪
  • SchlaemmchenIncSchlaemmchenInc Member Beiträge: 122 Member Member Beiträge: 122 Member
    Okokok. Planänderung. Planwiederaufweckung.
    Klimmzüge mit Widerstandsbändern.

    Ich schaffe:

    2x5 (+2) mit mittlerer Unterstützung
    Plus danach noch 2x3 mit starker Unterstützung.

    (Knie in Band, nicht den Fuß, also physikalisch gesehen schon ein bisschen "weniger" Hilfestellung.)

    Ich würde jetzt einfach versuchen, die Anzahl mit mittlerer Unterstützung zu erhöhen (von 5 auf 6 auf 7 usw) und dann jeweils danach noch was geht mit starker Unterstützung dranhängen ¯\_(ツ)_/¯
  • deepWORKerin5deepWORKerin5 Member Beiträge: 1,023 Member Member Beiträge: 1,023 Member
    CHAKKA!!!!

    Sehr cool, ich freue mich für Dich *Paaaaaarty*
  • La_SixLa_Six Member Beiträge: 286 Member Member Beiträge: 286 Member
    Mega klasse, so war das bei mir auch. Plötzlich geht was😅👍👍👍
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,506 Member Member Beiträge: 2,506 Member
    Zufallsfunde bei Durchsuchungen sind trotzdem beweiskräftig... 😅😅 Was für die Polizei gilt, trifft auch für das Training zu 👍🏻💪🏻💪🏻 Ja, genau so ist das immer. Plötzlich geht es und man weiß gar nicht mehr, warum das vorher nicht ging... Mein erster Pistol Squat und der erste Handstand Push Up bzw auch der erste einarmige Liegestütz liefen nach genau diesem Schema ab... Das sind so die kleinen Meilensteine... Jetzt würde ich mit (kleinen) Zusatzgewichten negative mit dranhängen... 💪🏻
  • SchlaemmchenIncSchlaemmchenInc Member Beiträge: 122 Member Member Beiträge: 122 Member
    Es war auch nicht nur geträumt, heute morgen gingen nochmal drei ;)

    @ThomasBWE ich wollte mit einer Mischung aus Negativ-mit Gewichten, Obergriff mit Widerstandsbändern und Untergriff ohne Bänder mit Tritterhöhung weitermachen, bis einerseits Untergriff ganz vom Boden aus korrekt und mehr geht, andererseits der breitete Obergriff erstmal mit Tritt funktioniert - zu viel?
    bearbeitet 7. Juni
  • ThomasBWEThomasBWE Member Beiträge: 2,506 Member Member Beiträge: 2,506 Member
    Nein, denke ich nicht. Nicht zuviel. Sondern richtig gedacht. Abwechslung ist gut, da sich der Körper, sprich die Muskulatur, relativ schnell anpasst. Du musst nur sicherstellen, dass Du bei jeder Variante jeweils das Ergebnis des letzten Trainings im Blick hast und entweder bei der Wiederholungszahl oder dem Widerstand etwas nachlegst. Und wenn es halbe Wiederholungen bzw 100g-weise mehr Wider ist... 😉💪🏻
    bearbeitet 7. Juni
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.